Gute Laune Breakfast Bowl (vegan, low carb)

Breakfast Bowl mit Birne, Amarant und Kürbiskernen

Gute Laune Breakfast Bowl (vegan, low carb)

mit Amarant, Kürbiskernen, Birne und Banane

 

Breakfast Bowl mit Birne, Amarant und Kürbiskernen

Ich esse morgens ja am liebsten was mit Obst. Obst alleine und pur ist mir in der Regel zu langweilig und kommt mir irgendwie nicht vollständig vor. Ich mag es gerne nett auf- und zubereitet und trotzdem ohne viel Aufwand. Man hat ja morgens nicht immer so viel Zeit oder will diese einfach lieber beim Frühstücken als beim Frühstück zubereiten verbringen.

Zu meinem Standard-Frühstücken gehören Birchermüsli und Porridge, wenn ich aber mal etwas leichteres haben möchte, kommt dabei sowas heraus wie diese Breakfast Bowl.

Dieses Frühstück ist innerhalb von fünf Minuten zum Verzehr bereit und macht optisch und geschmacklich trotzdem richtig was her. Dass Obst gesund ist, muss nicht extra erwähnt werden. Außerdem ist die Breakfast Bowl low carb und zuckerfrei. Wenn ihr das Rezept glutenfrei gestalten möchtet, so lasst einfach das Granola weg bzw. verwendet eine glutenfreie Variante.

Ich verwende bei diesem Rezept kein Süßungsmittel, da Birne und Banane für meinen Geschmack genug Süße habe. Ihr könnt aber natürlich z. B. mit Agavendicksaft oder Ahornsirup etwas süßen oder ihr gebt einfach Trockenfrüchte wie Rosinen oder Datteln dazu.

Fasst das Rezept gerne als Inspiration auf. Es schmeckt auch, wenn ihr euch nicht exakt an die Mengenangaben haltet oder die Zutaten etwas abwandelt, weil ihr nicht alles im Hause habt oder mehr Lust auf Apfel als auf Birne verspürt.

 

 

Breakfast Bowl mit Birne, Amarant und Kürbiskernen

 

Rezept der Breakfast Bowl

Gute Laune Breakfast Bowl
Serves 1
Leckeres, gesundes Frühstück mit Amarant, Kürbiskernen, Birne, Banane und Kakaonibs. Vegan, low carb, zuckerfrei
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Total Time
5 min
Prep Time
5 min
Total Time
5 min
Ingredients
  1. 1 reife Birne
  2. 1 Banane
  3. 3-4 EL Sojajoghurt (ca. 50 g), z. B. von Sojade
  4. 1 EL Knuspermüsli/ Granola (in meinem Fall Dinkel)
  5. 1 EL Amarant, gepufft
  6. 1 EL Kürbiskerne
  7. 1 EL rohe Kakaonibs
  8. etwas Vanille
optional
  1. Süßungsmittel, z. B. Agavendicksaft
  2. Trockenfrüchte
Instructions
  1. Apfel und Banane in kleine Stücke schneiden. Vanille (in meinem Fall aus einer Mühle) und Sojajoghurt darüber geben und zuletzt mit den Toppings Granola, Amarant, Kürbiskernen und
  2. Kakaonibs bestreuen. Fertig!
Mangold & Muskat http://mangoldmuskat.de/

Wenn ich Sojajoghurt verwende, handel es sich übrigens immer um das von Sojade. Es besteht nur aus Sojabohnen (aus Frankreich) und Wasser, enthält also auch kein Süßungsmittel. Auf diese Art und Weise könnt ihr selbst bestimmen ob und wie viel Süße ihr möchtet. Es lässt sich dadurch natürlich auch in herzhaften Gerichten verwenden.
Ich mag außerdem die Konsistenz und den unaufdringlichen Geschmack sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.