veganer Burger mit Linsenpatty

Burger mit Linsenpattie

 

– English recipe down below. Click here! –

 

Woraus macht ihr eure Bratlinge? Ich hab schon verschiedensten Zutaten probiert Quinoa, Bulgur, Kichererbsen, … Alles super lecker, aber Bratlinge aus roten Linsen komme ich doch immer wieder zurück. Rote Linsen gehören neben Kichererbsen zu meinen Hülsenfrüchte-Lieblingen, daher verwende ich sie auch für Bratlinge besonders gern.


Zutaten

  • 200 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Karotten
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Speisestärke
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung

  1. Die roten Linsen in einem Sieb mit heißem Wasser gut abbrausen. Anschließend in eine Schüssel geben in heißem Wasser für 1 h 30 min einweichen.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Karotten schälen und klein würfeln bzw. die Karotte raspeln oder mit der Küchenmaschine zerkleinern.
  3. Rote Linse abgießen und mit einem Stabmixer oder in einem Standmixer pürrieren. Dann mit dem Gemüse, der Speisestärke, den Semmelbröseln, Senf, Tomatenmark und den Gewürzen vermischen.
  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Aus der Masse 8 oder mehr Bratlinge (je nach Wunschgröße) formen und in die Pfanne bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 5 Minuten von jeder Seite goldbraun braten.

 

Ich hab die Bratinge als Burgerpatties verwendet, dazu gab es selbst gemachte Pommes nach dem Rezept unter Fish and Chips vegan.

Tipp: Ihr könnte die Bratlinge auch im Ofen zubereiten. Das ist etwas fettärmer und deutlich komfortabler, wenn man größere Portionen macht: Einfach auf ein Blech mit Backpapier,  jeden Bratling mit ein wenig Pflanzenöl einpinzeln und für ca. 20 min bei 180 °C in den Backofen. Bei Halbzeit einmal wenden. Schmeckt auch lecker, allerdings nicht ganz so knusprig.

Das Grundrezept der Patties stammt von Funnypilgrim, ich habe es noch ein bisschen gepimpt. Gleiches könnt ihr natürlich auch tun: Karotten durch Zucchini ersetzen und Kreuzkümmel durch Curry oder welche Kombinationen euch sonst noch einfallen.

 

Linsenbratlinge

English recipe

 

vegan burger with red lentil patty


Ingreditens

  • 200 g red lentils
  • 1 onion
  • 1 clove garlic
  • 2 carrots
  • 1 tbsp mustard
  • 1 tbsp tomato paste
  • 2 tbsp cornstarch
  • 3 tbsp breadcrumbs
  • 1 tsp salt
  • 1/2 tsp pepper
  • 1/2 tsp coriander
  • 1/2 tsp cumin
  • 1 tbsp chopped parsley
  • a bit of oil for frying

 

Instructions

  1. Rinse lentils well with hot water. Soak in hot water for 1 h 30 min.
  2. Peel onion, garlic and carrots cut into small cubes respectively grate the carrot or chop with a food processor.
  3. Drain lentil and puree with a blender/food processor. Then mix with the vegetables, the cornstarch, the breadcrumbs, mustard, tomato paste and spices.
  4. Heat up some oil in a pan. Form 8 or more patties (depending on desired size) and fry for 5 minutes on each side at medium heat with closed lid until golden brown.

 

I had the patties on a burger with homemade chips, recipe to be found unter Fish and Chips vegan.

Tip: You can also cook the patties in the oven. thereby you need less fat and it is a lot more convenient if you prepare bigger protions. Just put the patties on a tray with baking paper, drizzle each patty with a some vegetable oil and bake for 20 minutes at 180 ° C, turning after 10 minutes. Also tastes delicious, but not as crisp.

The basic recipe of patties is by Funny Pilgrim, I’ve altered it a bit. You can do the same of course: replace carrots by courgettes and cumin by curry or whatever combinations you like.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.