Chili sin Carne

Chili sin Carne mit Grünkernschrot

Chili sin Carne

mit Grünkernschrot

Chili sin Carne mit Grünkernschrot

 

– English recipe down below. Click here! –

 

Ich kann nicht erklären warum, aber ich habe Chili sin Carne erst kürzlich für mich entdeckt. Zuvor habe ich es immer als ein Gericht für Leute abgetan, die nicht wirklich kochen können/wollen oder für Gelegenheiten, zu denen großen Mengen Essen gebraucht werden. Beides trifft auch zu: Chili ist einfach zuzubereiten und große Mengen sind auch kein Problem. Aber schmecken tut es trotzdem und das obwohl diese Variante ohne viel Schnickschnack auskommt.

Hab auch ihr Gerichte, bei denen es euch so geht, dass ihr lange Zeit nicht verstanden habt, was andere daran finden, bis auch ihr sie irgendwann für euch entdeckt habt?

Zurück zum Chili: Diese Variante machen wir mit Grünkernschrot statt mit der wahrscheinlich bekannteren Option mit Sojaschnetzeln. Ähnlich wie eine Bolognese ist auch das Chili ein Gericht, das Zeit braucht, denn erst wenn es eine Weile geköchelt hat und durchgezogen ist, zeigt es sein wahres Können. Plant also etwas Zeit ein oder kocht für den nächsten Tag vor.

 

aromatisch

proteinreich

gesund

vegan

sättigend

unkompliziert

super in großen Mengen zuzubreiten

 

mangold_muskat_chili_sin_carne_vegan_gruenkern

 


Zutaten für das Chili sin Carne

  • 300 g Grünkernschrot
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 rote Chili (ohne Kerne)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen gestückelte Tomaten
  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 TL Kaffeepulver
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Harissa-Paste
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Gemüsebrühe (Pulver)
  • etwas Öl zum Anbraten (z. B. Rapsöl)
  • 500 ml Wasser

 

optional (pro Portion):

  • 1 EL Sojajoghurt natur (z. B. Sojade)
  • einige Ringe Frühlingszwiebel

 

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und beides sowie die Chili würfeln. Zunächst die Zwiebeln in etwas Öl in einem Topf andünsten, bis sie glasig sind. Dann den Knoblauch und die Chili dazu geben und mit andünsten. Anschließend das gut gewaschene Grünkernschrot in den Topf geben. Wieder kurz dünsten und anschließend mit den beiden Dosen Tomaten aufgießen.
  2. Wasser, Tomatenmark, Bohnen, Mais und alle Gewürze sowie Zucker und Kaffeepulver unterrühren.
  3. Nun ca. 2 h auf niedriger Stufe köcheln lassen, erst dann entfalten sich alle Aromen richtig. Fertig!
  4. Optional könnt ihr das Chili auf dem Teller noch mit einem Klecks Sojajoghurt und ein paar Ringen Frühlingszwiebel verfeinern.

 

Tipp: Am nächsten Tag, richtig durchgezogen und nochmals aufgewärmt schmeckt das Chili noch besser!

Variation: Wer kein Grünkernschrot da hat oder darauf verzichten möchte, kann es durch Sojaschnetzel ersetzen. Dafür einfach eine Packung Sojaschnetzel (150 – 200 g) mit heißem übergießen, 1 EL Gemüsebrüh-Pulver einrühren und 5 – 10 min (je nach Schnetzeln, siehe Packungsanleitung) ziehen lassen. Anschießend in einem Sieb gut ausdrücken und dann anstelle des Grünkernschrots ins Chili geben.

 

 

English recipe

Chili sin carne


Ingredients

  • 300g shred freekeh/green spelt
  • 2 medium onions
  • 1 red chilli (without seeds)
  • 4 cloves garlic
  • 2 cans tomatoes pieced
  • 2 cans kidney beans
  • 1 can of corn
  • 1 tsp coffee powder
  • 1 tbsp sugar
  • 2 tsp harissa paste
  • 1 tsp marjoram
  • 1 teaspoon thyme
  • 1 teaspoon pepper
  • 2 tsp salt
  • 1 tbsp tomato paste
  • 1 tbsp vegetable stock (powder)
  • a little oil for frying (e. g. rapeseed oil)
  • 500 ml water

 

optional (per portion)

  • 1 tablespoon soy yogurt nature (e. g. Sojade)
  • some spring onion rings

 

Instrucions

  1. Peel the onions, dice finely and sauté in a little oil in a pan until they turn translucent. Peel garlic, dice it as well as the chili and add. Add the well-washed shred freekeh/green spelt into the pot. Fry briefly and then add two cans tomatoes.
  2. Stir in Water, tomato paste, beans, corn and all the spices and sugar and coffee powder.
  3. Simmer for about 2 hours on low heat, until all aromas unfold properly. Done!
  4. Optionally you can add a few rings of spring onion and a splash of soy yogurt.

Tip: This dish tastes even batter the next day.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.