Fish and Chips vegan

oder: Aubergine in Bier-Algen-Panade mit Pommes, Erbsenpüree und Tatarsauce

fish and chips vegan

 – English recipe down below. Click here! –

„Fish and Chips vegan – braucht’s das denn?“, werden sich vielleicht einige fragen. Meine Antwort: Nein.

Aber! Auszuprobieren ist doch super und wenn sich herausstellt, dass ein nicht-veganes Gericht eine leckere vegane Variante hat, hab ich auch nichts dagegen. Für mich war der konkrete Anlass, dieses Gericht auszuprobieren, dass ich im Urlaub in London Fish and Chips vegan gegessen habe und es zwar super aussah, leider aber recht langweilig geschmeckt hat (Zum London Fooddiary). Meine Gedanke: Das kann ich doch besser oder ich will es zumindest versuchen!

Ohne mich hier selbst loben zu wollen: Das ist mir gelungen. Sonst würde es dieses Rezept auch nicht geben.

Seid aber vorgewarnt, es handelt sich um ein aufwändigeres Gericht, denn es wird frittiert und alles hausgemacht: „Fish“, Pommes, Erbsenpüree und Soße. Man kann sich ja mal was gönnen! Am besten bereitet ihr den/die/das Fish and Chips vegan trotzdem mindestens zu zweit zu.

Eine Friteuse braucht man nicht unbedingt. Wenn ihr eine habt, umso besser. Ich habe das Ganze auch ganz gut mit einem Topf hinbekommen.

 


Für den „Fish“

Zutaten für „Fish“ und Marinade

  • 1 Aubergine
  • 2 EL gemahlene Noriblätter
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 EL Gemüsebrüh-Pulver
  • ¼ EL Pfeffer
  • 2 EL heller Essig
  • 400-500 ml Wasser
  • 2-3 EL Mehl

 

Zutaten für die Panade

  • 0,25 l Bier
  • 200g Weizenmehl
  • 1,5 EL gemahlene Noriblätter
  • ¼ EL Pfeffer
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 l hoch erhitzbares Öl (z. B. Rapsöl)

 

Zubereitung

  1. Die Aubergine schälen und längs in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Wasser, Essig, Gemüsebrüh-Pulver, gemahlene Noriblätter, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver verrühren und die Auberginen darin einlegen. Sollten sie nicht bedeckt sein, gebt noch ein bisschen Wasser dazu. Das Ganze darf nun mindestens zwei Stunden stehen.
  2. Anschließend tupfen wir die Auberginenstreifen mit Küchenpapier trocken und wenden sie in etwas Mehl.
  3. Für die Panade zunächst die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren, damit alles gut gemischt ist und Klümpchen zerfallen. Nach und nach das Bier dazu geben.
  4. Solltet ihr wie ich keine Friteuse habt, gebt 1 l Öl in einen mittelgroßen Topf (mind. so groß, dass die Auberginen ausreichend Platz haben) und lasst es richtig heiß werden.
  5. Die Auberginenscheiben wandern nun in unsere Panade. Wenden und sicherstellen, dass jede Stelle bedeckt ist. Anschließend den Überschuss abtropfen lassen. Wenn das Öl heiß ist, können die Auberginen frittiert werden. Ich habe immer maximal zwei Stücke auf einmal in den Topf gegeben. Aber das kommt natürlich ganz auf die Größe der Auberginen und des Topfes an, berühren sollten sie sich jedenfalls nicht. Nach 5 min im heißen Öl sollten die Auberginen eine schöne Bräune haben und wir können sie auf Küchenpapier abtropfen lassen und die uns den restlichen Scheiben widmen.

 

Fish and Chips vegan mit hausgemachten Pommes

 

Hausgemachte Pommes

Zutaten

  • 700 g Kartoffeln (ca. 4 große)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer
  • 1 TL Rosmarin

 

Zubereitung

  1. Kartoffeln gut waschen und mitsamt Schale in Pommesform schneiden.
  2. In einer Schüssel Olivenöl, 1 Zehe Knoblauch (gepresst oder fein gewürfelt), Salt, Pfeffer und Rosmarin über die Kartoffelstifte geben und gut mischen. Das geht mit den Händen am besten.
  3. Pommes nebeneinander auf einem Blech mit Backpapier auslegen und für 20 – 30 min (kommt auf euren Ofen an) bei 180 °C bei Umluft backen.

 

fish and chips vegan dazu erbsenpüree

 

Für das Erbsenpüree

Zutaten

  • 400 g TK Erbsen
  • 2 EL Wasser
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 EL vegane Margarine
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker

 

Zubereitung

  1. Erbsen in einem Topf mit ca. 2 EL Wasser zum Kochen bringen. Platte nach 5 min ausschalten und die Erbsen weitere 5 min ziehen lassen.
  2. Nun die Margarine, die Knoblauchzehe (gepresst oder fein gewürfelt), Salz, Pfeffer und Zucker dazu geben und mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Ich mag es, wenn es nicht ganz homogen ist, sodass ich nicht alle Erbsen klein mache.

 

fish and chips vegan mit Tatarsauce

 

Für die Tatarsauce

Zutaten

  • 5 EL ungesüßtes Sojajoghurt (z. B. Sojade)
  • 4 EL vegane Majo
  • 2 TL Senf
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Kapern
  • 4-5 Saure Gurken
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer

 

Zubereitung

  1. Sellerie, saure Gurken, Kapern und Lauchzwiebeln fein würfeln.
  2. Sojajoghurt, Majo und Senf in einer Schüssel verrühren, Zitronen, gewürfeltes Gemüse sowie Gewürze unterrühren.

 

fish and chips vegan so sieht das auf dem teller aus

 

Wenn ihr wollt, garniert das Gericht am Ende mit ein bisschen Grün, schneidet euch eine Zitrone auf und holt das Ketchup aus dem Kühlschrank. Fertig ist Fish and Chips vegan!

Wie ist euer Fazit? Braucht man das? Schmeckt’s euch?

Mein Fazit: Ich fands super, wenn auch ziemlich üppig. Außerdem finde ich es super, dass man Fish and Chips vegan zubereiten kann, wobei ich sagen muss, dass ich kein Fish and Chips-Experte bin. Eventuell fällt für andere das Urteil wie nah es am Original ist, ganz anders aus. Sagt mir gerne, was ihr zu dem Thema denkt! Ich muss sagen, vom Bier schmeckt man leider gar nichts. Eventuell kann man das auch einfach durch Wasser (mit Sprudel) ersetzen.

Es war definitiv besser als das, was wir in London gegessen haben. Hier für euch noch mal  Fish and Chips vegan im The Coach and Horses zum Vergleich.

 

 

English recipe

vegan fish and chips

The „fish“

Ingredients

  • 1 eggplant
  • 2 tbsp crushed rose petals
  • 1 tbsp garlic powder
  • 1 tbsp vegetable stock (powder)
  • ¼ tbsp pepper
  • 2 tbsp light vinegar
  • 400-500 ml of water
  • 2-3 tbsp flour
  • 0.25 l of beer
  • 200 g wheat flour
  • 1.5 tbsp shredded nori sheets
  • ¼ tbsp pepper
  • 1 tbsp salt
  • 1 tbsp garlic powder
  • 1 l highly heatable oil (e.g. rapeseed oil)

 

Instructions

  1. Peel eggplant and cut lengthwise into 1 cm thick strips. Mix water, vinegar, vegetable stock (powder), crushed nori leaves, salt, pepper and garlic powder and put the eggplant stripes into the mixture. If they’re not covered, add some more water. Let it sit for at least two hours.
  2. Pat the eggplant strips dry with a paper towels and turn them in some flour.
  3. Mix dry ingredients with a whisk, gradually add beer.
  4. If you have a deep fryer to hand, use it. If not but about 1 liter of oil in a medium pot/saucepan and let it get really hot.
  5. But the eggplant into the batter, make sure each spot is covered. Let the excess drip off. When the oil is hot, add the eggplant to fry. Depending on the size of the pot/saucepan don’t put in all eggplant pieces at once. Add only as much as there is space so they don’t touch. After 5 minutes in hot the eggplants should have a nice color and we can let them drain on paper towels, and fry the remaining ones.

 

Chips

Ingredients

  • 700 g potatoes (about 4 large ones)
  • 3 tbsp olive oil
  • 1 clove garlic
  • 1 tsp salt
  • ¼ tsp pepper
  • 1 tsp rosemary

 

Instructions

  1. Wash the potatoes and cut them in sticks.
  2. Mix olive oil, 1 clove of garlic (pressed or finely chopped) salt, pepper and rosemary with the potato strips in a bowl (best with your hands).
  3. But fries on a tray with parchment paper and bake for 20 – 30 minutes (depending on your oven on) at 180 ° C.

 

Mashed peas

Ingredients

  • 400 g frozen peas
  • 2 tbsp water
  • 1/2 clove garlic
  • 1 tbsp vegan margarine
  • 1/2 tsp salt
  • some pepper
  • 1/2 tsp sugar

 

Instructions

  1. Bring the peas with about 1 tbsp of water to a boil. Turn off the stove after 5 minutes and let it sit for another 5 min.
  2. Add the margarine, the clove of garlic (pressed or finely chopped), salt, pepper and sugar and mash with a potato masher. I like it when it is not entirely homogenous, so I do not mash the peas completely.

 

Tatar sauce

Ingredients

  • 5 tbsp unsweetened soy yogurt
  • 4 tbsp vegan mayonnaise
  • 2 tsp mustard
  • Juice of half a lemon
  • 1 tbsp capers
  • 4-5 dill pickles
  • 1 stem of celery
  • 2 spring onions
  • 1/2 tsp salt
  • 1/4 tsp pepper

 

Instructions

  1. Finely dice celery, pickles, capers and spring onions.
  2. Mix soy yogurt, mayo and mustard in a bowl, stir in lemon juice, diced vegetables and spices. Done!

 

So what do you think about vegan fish and chips?

Kommentar verfassen

Translate »