veganer Karottenkuchen

ein Stück Karottenkuchen vegan

veganer Karottenkuchen

mit Puderzucker-Frosting

ein Stück Karottenkuchen vegan

Kulinarisch gesehen deht sich für mich im Herbst Vieles um die Kombination süß und würzig: Chai Latte, Kürbiskuchen und Currys sind nur einige Beispiele. Daher gehört für mich auch dieser Karottenkuchen in den Herbst: Karotten, Vollkornmehl, Nüsse, Muskat, Nelke umhüllt von einem süßen Puderzucker-Frosting.

Der Kuchen ist relativ einfach zuzubereiten und macht geschmacklich ordentlich was her. Für alle, die noch nie Karottenkuchen gegessen haben: Dieser hier schmeckt nicht nach Gemüsekuchen. Durch die Karotten, das Vollkornmehl und die Nüsse macht ein Stück des Kuchens relative satt, das Frosting verhindert aber, dass der Kuchen „gesund“ (im negativen Sinne) schmeckt.

Zur Kuchenverarbeitung: Der Kuchenteig ist ein einziger großer Pampf und das soll auch so. Also keine rührbare Masse erwarten und im Idealfall mit den Händen arbeiten.

#nachgekocht: Das Rezept für den Karottenkuchen ist vom Mandelmilchmädchen. Kompliment dafür! Super leckerer Kuchen! Ich habe das Rezept leicht abgewandelt.

– English recipe down below. Click here! –


 

Zutaten

  • 280 g Vollkornmehl (in meinem Fall Weizen)
  • 1 TL Zimt
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 1/2 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelke
  • 500 g Karotten (ungeschält gewogen)
  • 150 g Vollrohrzucker
  • 4 Leinsamen-„Eier“ (4 EL gemahlene Leinsamen mit 12 EL Wasser für einige Minuten ziehen lassen)
  • 150 ml neutrales Öl (z. B. Rapsöl)
  • 1 EL Rum
  • 100 g grob gehackte Walnüsse

 

Für das Frosting

  • 250 g Puderzucker
  • 90 g Margarine
  • 1 EL neutrale Pflanzemilch (Sojamilch, Reismilch)
  • 3 TL Zitronensaft

 

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Die Kuchenform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Margarine einfetten.
  2. Gebt zunächst zu den 4 EL gemahlenen Leinsamen die 12 EL Wasser und stellt das Ganze zur Seite.
  3. Vermengt nun in einer Schüssel die trockenen Zutaten: Mehl, Zucker, Walnüsse Zimt, Backpulver, Natron, Salz, Muskat und Nelke.
  4. Mengt anschließend die nassen Zutaten unter die trockenen: Leinsameneier, Öl und der Schuss Rum. Zuletzt kommen die geschälten und geraspelten Karotten dazu. Stellt sicher, dass keine Karottenklumpen mehr vorhanden sind. Das geht meiner Ansicht nach am besten mit den Händen, ihr könnt natürlich ein Rührgerät verwenden.
  5. Gebt den Teig in die Springform und backt ihn für 40-45 Minuten.
  6. Lasst den Kuchen nach dem Backen auf dem Kuchengitter gut auskühlen. Wenn er rund nach oben aufgegangen ist und ihr ihn gerade wollt, dann schneidet die Kuppel ab, teilt ihn in zwei Hälften.
  7. Nun kommt das Frosting: Vermischt dafür alle entsprechenden Zutaten mit den Handrührgerät. Bestreicht nun die erste Kuchenhälfte gleichmässig mit Frosting, legt die zweite Hälfte darauf und verteilt der restliche Frosting auf und um den Kuchen, sodass er komplett eingehüllt ist. Am besten lässt sich der Kuchen schneiden, wenn ihr das Frosting nun für mindestens 15 min leicht fest werden lasst. Nach Belieben Deko oben drauf, fertig!

 

Anmerkungen:
Statt Vollkornmehl kann auch normales Mehl, statt Rohrzucker auch normaler Zucker verwendet werden.

 

Gesündere Alternative zum genannten Frosting:

  • 150 g gemahlene Mandeln
  • Creme aus einer Dose Kokosmilch
  • 60 ml Agavendicksaft
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 2 EL Zitronen- oder Orangensaft

Alle Zutaten gründlich im Mixer zu einer cremigen Masse verarbeiten.

 

veganer Karottenkuchen

 

 

English recipe

 

vegan carrot cake


Ingredients

  • 280g wholemeal flour
  • 1 tsp cinnamon
  • 1 1/2 tsp baking powder
  • 1 1/2 tsp soda
  • 1 tsp salt
  • 1/2 tsp ground nutmeg
  • 1 pinch ground cloves
  • 500 g carrots (weighed unpeeled)
  • 150 g whole cane sugar
  • 4 linseed „eggs“ (4 tablespoons ground flaxseed soaked in 12 tbsp of water for a few minutes)
  • 150 ml neutral oil (z. B. rapeseed oil)
  • 1 tbsp rum
  • 100 g full coarsely chopped walnuts

 

for the Frosting

  • 250g icing sugar
  • 90 g margarine
  • 1 tbsp neutral plant milk (soy milk, rice milk)
  • 3 tsp lemon juice

 

Instructions

  1. Preheat the oven to 180 ° C. Line the cake pan with parchment and grease the edge with margarine.
  2. Soak 4 tablespoons of ground flaxseed with 12 tablespoons of water.
  3. Mix the dry ingredients in a bowl: flour, sugar, walnuts, cinnamon, baking powder, baking soda, salt, nutmeg and clove.
  4. Mix in wet ingreditens: the linseed eggs,  oil and rum. At last add the peeled and grated carrots; make sure there are no carrots lumps. In my opinion this is best done with the hands, but you can use the hand mixer. 
  5. Put the dough into the cake pan and bake for 40-45 minutes.
  6. Let it cool well. If he has risen up and you want it to be straight, cut off the dome, divides it into two halves.
  7. Now it’s time for the the Frosting: Mixed for all ingredients with hand mixer. Cover the first half of cake evenly with frosting, sets the second half on top and spread the frosting all over and around to cover the cake completely. The cake is the easiest to cut, if you let the frosting cool down in the fridge for 15 minutes. Add the decoration of your choice on top, finished!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.