Kürbis im Yufka-Teig | vegan

Kürbis im Yufkateig

Kürbis im Yufka-Teig

mit Karotten und roten Linsen

Kürbis im Yufkateig

 

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Frei nach diesem Mottos gibt es heute ein leckeres Kürbis-Gericht.

Yufka was? – Yufka-Teig ist ein sehr dünner Teig aus der türkischen Küche, zu finden im türkischen Supermarkt.

Seid nicht abgeschreckt, wenn ihr seht, dass die Zubereitungsbeschreibung neun Schritte umfasst, denn eigentlich ist es super einfach: Zutaten für die Füllung schneiden und dünsten, Yufka-Teig schichten, Füllung dazwischen, wieder schichten und nur noch ab in den Ofen.

 

Dieses Gericht ist

crunchy

cremig

gesund

ballaststoffreich

vegan

 

Das Rezept


Zutaten für Kürbis im Yufka-Teig

  • 1/2 Hokkaido-Kürbis (ca. 400g)
  • 3 Karotten
  • 100 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 300 g Yufka-Teig (ca. 10 Teig-Blätter)
  • 250 ml Wasser
  • etwa 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Salatkerne-Mischung
  • 1 EL Gemüsebrüh-Pulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • Cayennepfeffer
  • Kreuzkümmel

 

Zubereitung

  1. Zwiebeln, Kürbis und Karotten würfeln.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Anschließend die Kartotten und Kürbis ebenfalls in den Kopf geben, den Knoblauch dazu pressen und kurz anschwenken.
  3. Die roten Linsen in einem Sieb mit heißem Wasser abspülen bis es nicht mehr schäumt und zu den anderen Zutaten in den Topf geben. Gemüsebrühe (Pulver) dazu und mit dem Wasser aufgießen, umrühren.
  4. Alle Zutaten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel fast fertig garen (ca. 10 min). Zwischendrin immer mal umrühren, damit nichts anbrennt.
  5. In der Zwischenzeit den Ofen auf 150 °C vorheizen und die Backform mit Backpapier auslegen. Ich habe eine 20x30x5cm Edelstahlform genommen.
  6. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel und Petersilie abschmecken.
  7. Nun ein Blatt Yufka-Teig in die Backform legen, sodass der Boden bedeckt ist (da wir dreieckige Blätter hatten, haben wir immer zwei für eine Schicht genommen). Anschließend mit Olivenöl bestreichen und das nächste Blatt Teig darauf legen. Das so lange wiederholen, bis man fünf Teigschichten hat. Nun das Kürbisgemüse auf den Yufka-Teig geben und gleichmäßig verteilen. Darüber nun nochmals fünf Schichten Teig jeweils mit Öl dazwischen legen. Oben auch nochmals etwas Öl auf den Teig.
  8. Das Ganze kommt nun bei 150 °C  für ca. 15 min oder bis der Yufka-Teig goldbraun ist in den Ofen.
  9. Am Ende haben wir noch mit Pfeffer und einem Kerne-Mix garniert.

 

Zu diesem Rezept inspiriert hat mich übrigens ein Rezept für herzhafte Baklava mit Grünkohl und Pilzen vom Blog Amuse your Bouche.

 

Ein Blech Kürbis im Yufkateig veganes Rezept

Kommentar verfassen

Translate »