vegane Muffins

mit Sahne-Quark-Creme und Erdbeeren

vegane Muffins

 

Lust auf was Süßes, aber Kuchen ist bei der Hitze zu heftig? Wie wäre es mit kleinen süßen Muffins? Diese hier sind wirklich super einfach zubereitet, dass selbst ich als jemand, der von sich sagt, dass er nicht backen kann, sie hin bekommt.

Wenn ihr jetzt unbedingt loslegen wollt, aber z. B. die vegane Schlagsahne nicht im Haus habt, dann macht einfach schon mal den Teig –  der muss ja sowieso abkühlen – und besorgt am nächsten Tag die fehlenden Zutaten für die Sahne-Quark-Creme, denn die ist in 5 min fertig und dann könnt ihr auch schon genießen!

English recipe please > click here!


Veganer Bisquitteig

Zutaten

  • 225 g Mehl
  • 170 g Zucker
  • 250 ml Sprudelwasser (spritzig, nicht medium)
  • 50ml neutrales Pflanzenöl (z. B. Rapsöl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • eine Messerspitze Vanille (aus der Mühle oder aus der Schote direkt)

 

Zubereitung

  1. Zunächst verrühren wir alle trockenen Zutaten mit einem Schneebesen, sodass eventuelle Klümpchen zerfallen. Das erspart uns das Sieben.
  2. Anschließend werden das Öl und das Wasser untergerührt.
  3. In ein Muffinblech verteilen wir unsere Muffinförmchen und teilen anschließend den Teig auf die 12 Muffins auf. Der Teig geht nicht so stark auf, dass wir die Förmchen, wie es häufig in Muffinrezepten heißt, nur zur Hälfte füllen dürfen. Es reicht wenn ca. 1 cm bis zum Rand der Muffinförmchen frei bleibt.
  4. Auf 180°C für 15 – 20 min backen. Nach 15 min könnt ihr mit einem Holzstäbchen testen, ob die Muffins bereits fertig sind (wenn kein Teig am Stäbchen klebt) und sie ggf. für weitere 5 min backen.
  5. Vor dem Weiterverarbeiten abkühlen lassen.

 

Das Topping: Vegane Sahne-Quark-Creme

Zutaten

  • 100 ml vegane Schlagsahne (z. B. Schlagfix)
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 100 g veganer Quark (z. B. von Alpro)
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 Messerspitze Vanille
  • 6-12 Erdbeeren
  • ggf. etwas Grün als Deko (in meinem Fall Thymian)

 

Zutaten für die vegane Sahne-Quark-Creme

 

Zubereitung

  1. Die Sahne mit dem Sahnesteif mit einem Rührgerät steif schlagen, den Puderzucker und die Vanille dazugeben.
  2. Sollte der vegane Quark sehr fest sein, rührt ihn zunächst in einem extra Gefäß glatt, bevor ihr ihn unter die Sahne hebt.
  3. Die Sahne-Quark-Creme auf den Muffins verteilen, die Erdbeeren nach Wunsch halbieren oder vierteln und zusammen mit dem Grün auf die Creme setzen.

 

Tipp: Wenn ihr nicht alle 12 Muffins an einem Tag aufesst, bewahrt sie in einer verschlossenen Box im Kühlschrank auf, dann bleiben sie saftig!

Inspiriert ist das vegane Muffin-Rezept von Zucker&Jagdwurst, die kürzlich drei vegane Kuchenrezepte veröffentlicht haben.

English recipe

vegan muffins with cream topping

vegan biscuit dough

Ingredients

  •     225 g all purpose flour
  •     170 g sugar
  •     250 ml soda water (sparkling, not medium)
  •     50ml neutral vegetable oil (eg. rapeseed oil)
  •     1 packet of baking powder
  •     a pinch of vanilla

 

Instructions

  1. First we mix all the dry ingredients with a whisk, so any lumps disintegrate. This saves us seven.
  2. Stir in the oil and the water.
  3. In a muffin tin, we distribute our muffin cups and then divide the dough to 12 muffins. Fill so much that about 1 cm remains free to the edge of the muffin cups. That is enough for how much dough extends.
  4. Bake the muffins at 180 ° C for 15 – 20 minute. After 15 minutes, you can test with a wooden stick whether or not the muffins are already finished (if no dough sticks on the stick) and possibly bake for another 5 minutes.
  5. Allow to cool before further processing.

 

The Topping: Vegan cream and quark cream

Ingredients

  •    100 ml vegan whipped cream (z. B. Schlagfix)
  •    1 pack of cream stabilizer
  •    100 g vegetable curd (z. B. by Alpro)
  •    1 tablespoon powdered sugar
  •    1 pinch of vanilla
  •    6-12 strawberries
  •    possibly some greenery as decoration (in my case, thyme)

 

Instructions

  1. Whip the cream with the cream stabilizer add in icing sugar and vanilla. Fold in the curd (if the curd is very firm stir it in a separate vessel until smooth, before you add it to the cream.)
  2. Spread the cream cheese cream onto the muffins, cut the strawberries as desired and top the muffins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.