Rote Beete Salat mit Trauben, Karotten und Spinat

Rote Beete Salat mit Trauben und Minz-Vinaigrette

Rote Beete Salat mit Trauben

Karotten, Spinat & Minz-Vinaigrette

Rote Beete Salat mit Trauben und Minz-Vinaigrette

 

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden – zum Glück – und sie können sich ändern, ebenfalls zum Glück! Ich finde es toll, wenn sich Dinge ändern! Beim Geschmack ist das für mich als Foodie und Foodblogger besonders wichtig und toll, zu sehen!

Völlig logisch eigentlich, oder? Man entwickelt sich ja als ganzer Mensch weiter, warum sollte davon der Essens-Geschmack ausgenommen sein? Ich konnte und kann das bei mir selbst beobachten, aber auch bei anderen. Dass Lebensmittel von langsam von der No-Go-Liste verschwinden und vielleicht sogar zu Lieblingen werden.

Den Ökogaumen entwickeln

Besonders gut ist das, im Hinblick auf einen gesunden Ernährungsstil. Es gibt nach wie vor genug Menschen, die Gemüse, Salat oder Obst nicht so gerne mögen. Zum einen gäbe es da andere Zubereitungsvarianten zu probieren, zum anderen kann ich all den Leuten aber auch die Hoffnung machen: Man kann sich gesunde Ernährung angewöhnen. Das heißt, seine Geschmacksknospen trainerieren, sodass einem das Grünzeug richtig gut schmeckt, einen „Ökogaumen“ entwickeln – wie mein Freund so schön sagt! Ist das nicht toll? Ein bisschen Geduld und Probiererei braucht es sicherlich, aber dennoch! Ich finde es schön, sich das immer wieder ins Bewusstsein zu rufen, wenn man Neues ausprobiert.

Im heutigen Rezept sind gleich zwei Kandidaten enthalten, die ich lange nicht so mochte: Die rote Beete und die Minze.

Rote Beete gab es in meiner Kindheit immer nur aus dem Glas und sozusagen als Notfall-Gemüsebeilage, wenn es entweder besonders schnell gehen sollte oder wenn gerade nichts anderes da war. Die sauer eingelegte, erdig schmeckende Knolle war einfach nicht mein Fall und ich glaube, vielen Kindern geht es so. Anders zubereitet gab es rote Beete nie. Inzwischen mag ich die rote Beete aus dem Glas und hab sie genau wie meine Mama als Notfall-Gemüse gerne im Haus. Aber mit der rohen Knolle kann man auch so viel anderes leckeres auftischen. Sei es als Ofengemüse oder roh im Salat.

Nun zur Minze: Ja, Pfefferminz-Tee mag ich und das schon sehr lange. Auch in einem Cocktail habe ich nichts an der Minze auszusetzen. Aber im Essen hatte Minze für mich nie etwas verloren. Es gibt aber genug Leute, die packen Minze in Süßkram wie Gebäck oder Smoothies (man muss nur mal After-Eight anschauen) oder in Salate und ans Gemüse. Diesen Geschmack fand ich immer störend. Aber so langsam nähern die Minze und ich uns an. Ich glaube, man muss bei manchen Zutaten einfach das richtige Maß finden. Eine Note Minze im Essen kann richtig frisch sein und eine interessante Geschmacksrichtung hinzufrügen, aber zu dominat sollte der Geschmack in meinem Essen nicht sein.

 

Damit zum heutigen Rezept: Rote Beete Salat mit Trauben und Minz-Vinaigrette

Dieser Salat vereint mal wieder – wie ich das bei meinen Salaten eben gerne mag – viele Geschmäcker und Konsistenzen

  • erdige rote Beete
  • knackige Karotte
  • fruchtig-süße Trauben
  • Kerne und Nüsse für Biss und Crunch
  • frische Note mit der Minze-Vinaigrette

Die Mengen im Rezept ergeben zwei Portionen, wenn der rote Beete Salat als Hauptspeise gegessen wird. Ist er als Beilage geplant, werden mehr als zwei Personen statt.

 

Musik zum Rezept: Isis – Celestial

Der Name dieser tollen Sludge-Band ist in der seit einigen Jahren leider sehr negativ konnotiert, aber das darf nicht der Grund sein, sie nicht zu empfehlen. Die Band ISIS wurde bereits 1997 gegründet und damit bereits bevor der Name einen negativen Beiklang erhalten hat.

Warum empfehle ich die Band ISIS ausgerechnet in diesem Beitrag? Die Einleitung zum Rezept beschäftigt sich mit der Veränderung von Geschmäckern. Das schließt natürlich auch den Musikgeschmack mit ein. ISIS und die Musikrichtigung Sludge spielen für mich hier eine besonderer Rolle. ISIS war die Band, über die ich mit Sludge in Berührung gekommen bin und ich fand es ganz und gar unverständlich, wie jemand so etwas hören kann. Bis heute ist die Musik dieser Band für mich der Inbegriff von Sludge. So schön zäh, repetitiv und wütend. Aber es hat gedauert, bis ich Zugang zu dieser Musikrichtung gefunden habe.

Es hat sich sehr gelohnt, dass ich die mehreren Anläufe gewagt habe, denn Sludge ist heute für mich aus meinem Musikreperoire nicht mehr weg zu denken und ein wahrer Zugewinn.

Celestial ist das erste Album der Band ISIS aus dem Jahre 2000. Es ist sehr roh und spiegelt daher super wider, was ich an der Band schätze. Wenn ihr es euch anhört, behaltet im Hinterkopf, dass ich es auch sehr befremdlich fand 😉

ISIS – Celestial (The Tower)

 

 

Rezept für den Rote Beete Salat

Rote Beete Salat mit Trauben
Serves 2
Rote Beete Salat mit Trauben, Karotten, Spinat und Minz-Vinaigrette, erdig und doch süß, knackig und frisch. Vegan, glutenfrei.
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Total Time
15 min
Prep Time
15 min
Total Time
15 min
Ingredients
  1. 2 Karotten (ca. 160 g)
  2. 250 g rote Beete
  3. 60 g Spinat
  4. 150 g rote Trauben
  5. 2 EL Nüsse/Kerne; besonders lecker: Pistazien
Vinaigrette
  1. 2 EL Zitronensaft oder Weißweinessig
  2. 2 EL Olivenöl
  3. 1 EL Agavendicksaft
  4. 1 TL Senf
  5. ca. 6 Minz-Blätter
  6. Salz, Pfeffer
Instructions
  1. Karotte und rote Beete schälen und in feine Streifen hobeln.
  2. Trauben halbieren und mit der gehobelten Karotte, rote Beete sowie den Nüssen/Kernen (in meinem Fall Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne sowie Pistazien) mischen. Einige Nüssen/Kernen als Topping aufheben.
  3. Für die Vinaigrette die Minze hacken und mit dem Zitronensaft, Olivenöl, Agavendicksaft, Senf und Gewürzen verrühren, über den Salat geben, mit Nüssen/Kernen toppen und servieren.
Mangold & Muskat http://mangoldmuskat.de/

Rote Beete Salat mit Trauben und Minz-Vinaigrette

Kommentar verfassen

Translate »