Vegan bei Vapiano

Veganes Kürbisrisotto von Vapiano

Vegan bei Vapiano

Veganes Kürbisrisotto von Vapiano

 

Während des diesjährigen Herbst-Specials von Vapiano, das zum Großteil aus veganen Speisen bestand, hab ich es mir nicht nehmen lassen, nach Jahren auch mal wieder bei der italienischen Kette vorbei zu schauen.

Was hab ich gegessen?

Bei der Hauptspeise habe ich mich für Risotto Zucca Caramellata entschieden. Das Risotto wird mit veganem Weißwein und Hokkaidokürbis, Orangensaft, Kokosmilch sowie Sojacreme zubereitet.

Auf eine Nachspeise konnte ich ebenfalls nicht verzichten: Crema Banana Con Noce Caramello. In einem Glas werden abwechselnd fluffig-zarte Kokos-Bananencreme und Ahornsirup geschichtet, getoppt ist das Ganze mit karamellisierten Walnüssen.

 

veganes Dessert von Vapiano

 

Mein Fazit

War es extrem lecker? Nein. War es lecker? Ja.

Das Risotto war wirklich gut, aber mir hat das besondere Etwas gefehlt. Es hat mich nicht überrascht. Aber ich würde es definitiv wieder essen. Dass es eine vegane Nachspeise gibt, fand ich toll. Allerdings war die Creme für meinen Geschmack doch zu süß.

Insgesamt kann ich sagen, dass ich es toll finde, dass eine Kette wie Vapiano, die in wirklich viele Städten vertreten ist, nun eindeutige Kennzeichnungen in der Karte hat und eine ganze Reihe veganer Gerichte anbietet. Geschmacklich hatte ich mir aber ein bisschen mehr erwartet, allerdings habe ich keinen Vergleich zu den nicht-veganen Gerichten. Mein letzter und einziger vorangegangener Besuch bei Vapiano ist zu sehr lange her, um dazu etwas sagen zu können.

 

Wo? in vielen Städten
Welche Schlemmereien habe ich zu erwarten? italienisch
Was sagt der Geldbeutel? €€
Empfehlung? naja

http://de.vapiano.com/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.