Seitanbraten mit veganer Bratensoße

veganer seitanbraten mit bratensoße, rosenkohl und kartoffelpürree

Seitanbraten (vegan)

mit Maronen-Pilzfüllung mit veganer Bratensoße

veganer seitanbraten mit bratensoße, rosenkohl und kartoffelpürree

 

Heute am 3. Advent dürften die meisten von uns in Gedanken schon bei Weihnachten sein: Endlich ein paar Tage frei haben, die Familie wieder sehen, endlich mal ans Geschenke besorgen denken, Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, lecker essen…

Feiertage sind oft nicht die einfachste Zeit für Veganer, da beim groß Auftischen häufig das Fleisch direkt mitgedacht wird. Aber auch für Veganer muss die Festzeit keine Zeit des Verzichts sein, besonders dann nicht, wenn man das Zepter (den Kochlöffel) selbst in die Hand nimmt. Ich bekoche meine Family super gerne und probiere daher im Vorfeld allerlei Rezepte aus.

Dieses Mal hab ich mich an einem Rezept meines liebsten Foodblogs eat-this versucht. Der Seitanbraten ist wirklich super lecker geworden und sehr zu empfehlen. Außerdem: Diese Soße!!! Wer glaubt(e), Bratensoße lässt sich vegan nicht zubereiten, der liegt sooo falsch! Und dafür braucht es keinerlei Ersatzprodukte, einfach nur Gemüse, Gewürze und etwas Zeit. Aber das lohnt sich!
– gleich zum Rezept für die Bratensoße springen –

Einziges Manko am Bratenrezept: Er ist doch recht aufwändig, ich habe ca. 30 min für die Vorbereitungen gebraucht und dann kommen erst 45 min und anschließend weitere 20 min Garzeit dazu. Somit landet man bei insgesamt 2 h. Aber für Weihnachten oder andere Festtage kann man das schon mal machen, finde zumindest ich. Zudem kann man den Braten gut vorbereiten. Lasst euch also von der Zubereitungszeit und auch von der doch recht langen Zutatenliste nicht abschrecken. Diese kommt hauptsächlich über viele Gewürze zustande. Wenn ihr zur Anleitung scrollt, seht ihr, dass die Zubereitung an sich gar nicht viele Schritte umfasst.

Das Rezept ist, wie gesagt, nicht von mir, sondern von eat-this, die Gewürze habe ich etwas nach meinem Geschmack abgewandelt und das Vorgehen auf meine Arbeitsweise angepasst. Wie immer gibt es das Rezept auch in Englisch.

– English recipe down below. Click here! –

Kommentar von meinem Freund: Ziemlich geil!

Musik zum Rezept: Band Aid 30 – Do They Know It’s Christmas?
Natürlich muss es ein Lied passend zum Fest sein 😉

 

veganer seitanbraten im blätterteigmantel

veganer Seitanbraten

8 Portionen | 2 h | am besten vorbereiten

Zutaten

Für den Braten

  • 250 g Seitan-Fix
  • 25 g Kichererbsenmehl
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Majoran
  • 1/2 TL Muskat
  • 1 EL Rauchpaprika
  • 400 ml Wasser
  • 2 EL geschmacksneutrales Öl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Rolle Blätterteig

 

Für die Füllung

  • 1 große Zwiebel
  • 150 g Champignons
  • 200 g Maronen (vorgekocht)
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Senf
  • 1 TL Thymian
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Flax Eggs (2 EL gemahlene Leinsamen + 4 EL Wasser vermischen)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer

 

Zubereitung

Der Blätterteig kommt erst im letzten Schritt zum Einsatz.

  1. Alle trockenen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren, sodass Klümpchen zerfallen. Die flüssigen Zutaten dazu geben und gut durchkneten (geht am besten mit der Küchenmaschine oder Handrühgerät + Knethaken).
  2. Auf einem großen Stück Alufolie flach ausbreiten und in eine rechteckige Form von ca. 30 x 20 cm bringen.
  3. Die Füllung zubereiten: Leinsamen mit Wasser verrühren, zur Seite stellen und mindestens 10 min quellen lassen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und fein gewürfelte Zwiebel, Maronen und Champignons für ca. 5 min darin anbraten. Petersilie und Knoblauch fein hacken und zusammen mit den restlichen Zutaten zum Gemüse in die Pfanne geben. Für weitere 5 min bei mittlerer Hitze garen, anschließend abkühlen lassen.
  4. Die Füllung kompackt in die Mitte des Seitanmantels geben, zunächst die langen Seiten einklappen und dann den Seitanbraten mithilfe der Alufolie zusammenrollen und fest verschließen. Nun im Dämpfeinsatz in einem Topf für 45 Minuten garen.
  5. Den Seitanbraten vor dem Verzehr in den Blätterteig einrollen und im Ofen bei 180 °C für 20 min goldbraun backen.

 

 

Die vegane Bratensoße

ca. 400 ml | 30 min | einfach

Zutaten

  • 1 große (rote) Zwiebel
  • 150 g Champignons
  • 1 Karotte
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL vegane Margarine (z. B. Alsan)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 TL Thymian
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Rotwein
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 TL Senf
  • 1/2 TL Salz
  • eine Prise Pfeffer

 

Zubereitung

  1. Zwiebel, Karotte und Champignons würfeln und in einem Topf in 2 EL Rapsöl für ca. 3 min scharf anbraten, sodass das Gemüse leicht braun wird.
  2. Margarine, Tomatenmark, Mehl und den braunen Zucker dazu geben und alles gut verrühren. Mit Rotwein ablöschen und auch die Sojasoße sowie die Gemüsebrühe dazu geben.
  3. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren und die vegane Bratensoße für 20 min bei niedriger Hitze köcheln lassen.
  4. Zum Schluss entweder
    1. die Soße durch ein feines Sieb passieren
    2. oder Lorbeerblatt und Wacholderbeeren entfernen und den Rest mit einem Mixer pürrieren (meine präferierte Variante).

 

Bei mir gab es den Seitanbraten mit Kartoffelpürree und Rosenkohlgemüse.

Was esst ihr über die Festtage?

#nachgekocht: Das Rezept für den veganen Seitanbraten stammt vom extrem tollen Foodblog eat-this.

Seitanbraten roast

 

English Recipe

Credit for this recipe goes to eat-this. I just recreated it, slightly adjusted seasoning and procedure.

vegan seitan roast

with mushroom and chestnut filling and vegan gravy

8 portions | 2 h | prepare in advance

 

Ingredients

For the vegan roast

  • 250 g of seitan powder
  • 25 g chickpea flour
  • 2 tbsp yeast flakes
  • 2 tsp garlic powder
  • 1 tsp starch
  • 1 tsp thyme
  • 1 tsp salt
  • 1/2 tsp pepper
  • 1/2 tsp marjoram
  • 1/2 tsp nutmeg
  • 1 tbsp of smoked paprika
  • 400 ml of water
  • 2 tsp neutral oil
  • 1 tbsp soy sauce
  • 1 roll of puff pastry

 

For the filling

  • 1 large onion
  • 150 g of mushrooms
  • 200 g of marrons (pre-cooked)
  • 1 tbsp olive oil
  • 2 tbsp tomato paste
  • 2 tbsp mustard
  • 1 tsp thyme
  • 1 bunch of parsley
  • 2 cloves of garlic
  • 2 flax eggs (2 tbsp ground flax seed + 4 tbsp water)
  • 1/2 tsp salt
  • 1/2 tsp pepper
  • 1 pinch Cayenne pepper

 

For the vegan gravy

  • 1 large (red) onion
  • 150 g of mushrooms
  • 1 carrot
  • 2 tbsp rapeseed oil
  • 1 tbsp vegan margarine (e.g. Alsan)
  • 2 tbsp tomato paste
  • 1 tbsp flour
  • 2 tsp of brown sugar
  • 1 bay leaf
  • 5 juniper berries
  • 1 tsp thyme
  • 400 ml vegetable broth
  • 50 ml of red wine
  • 1 tbsp soy sauce
  • 2 tsp mustard
  • 1/2 tsp salt
  • A pinch of pepper

 

Instructions

The vegan roast

The puff pastry is only used in the last step.

  1. Mix all the dry ingredients with a whisk until lumps fall apart. Add the liquid ingredients and knead well (it is best to use a kitchen machine or hand mixer + kneading hooks).
  2. Spread on a large piece of aluminum foil flat and bring into a rectangular shape of approx. 30 x 20 cm.
  3. Filling the filling: Mix the flaxseed with water, set aside and let it sit for at least 10 min. Heat the olive oil in a frying pan and fry finely diced onion, chestnut and mushrooms for about 5 minutes. Chop parsley and garlic finely and add to the pan together with the remaining ingredients. Cook for a further of 5 minutes at medium heat, then allow to cool.
  4. Place the filling in the middle of the sidepanels, first fold on the long sides and then roll the seitan frying by using the aluminum foil and close tightly. Now cook in a steamer for 45 minutes.
  5. Roll the seitan roast in the puff pastry before eating and bake in the oven at 180 ° C for about 20 minutes.

 

The vegan gravy

  1. Dice onion, carrot and mushrooms and fry in a pot in 2 tbsp rapeseed oil for approx. 3 minutes, so that the vegetables turn brown.
  2. Add margarine, tomato paste, flour and the brown sugar, and stir well. Deglaze with red wine, add the soy sauce and vegetable broth.
  3. Then stir in the remaining ingredients and simmer for 20 minutes at low heat.
  4. Finally, either
    1. strain through a fine sieve
    2. or take out the bay leaf and juniper berries and blend the gravy with a blender (my preferred option).

 

I served the vegan roast with mashed potatoes and brussel sprouts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.