Beilagen aus Kartoffeln

In diesem Beitrag findest du Rezepte für vegane Beilagen aus Kartoffeln.

To be continued…

 

Ich bin ein großer Kartoffel-Fan. Als ich gerade von zuhause ausgezogen war und angefangen habe, selbst zu kochen, gab es nie Kartoffeln. Die wirkten so langweilig auf mich und die Garzeit so lange. Das hat sich inzwischen radikal geändert. Kartoffeln kommen gerne und häufig auf den Tisch und weder erscheinen sie mir langweilig noch die Garzeit lange. Außerdem sind Kartoffeln gesund (basisch), sättigend und günstig.

Heute stelle ich dir einige meiner liebsten Beilagen aus Kartoffeln vor vom Rösti über Kartoffelpüree und Kroketten. Auch Salzkartoffeln esse ich echt gerne, aber dafür mache ich nicht extra ein Rezept. Das sollte selbsterklärend sein. Bei mir dafür nur wichtig: Mehlig kochende Kartoffeln! Ich glaube, die meisten Menschen kaufen vorwiegend festkochende Kartoffeln. Wenn du noch nie mehlige Kartoffeln hattest, probier sie unbedingt mal. Mir hat das eine ganz neue Welt eröffnet und Salzkartoffeln gibt’s nur mit mehlig kochenden. Um ehrlich zu sein, mache ich eigentlich auch die anderen Rezepte damit. Das funktioniert und ist lecker.

All diese Beilagen passen perfekt zu einem leckeren Schnitzel. Ich habe fünf Arten von Schnitzeln für dich zusammen gestellt, vom Gemüseschnitzel über das Linsenschnitzel hin zum Seitan-Schnitzel. Schau dafür in meinem Schnitzel-Beitrag vorbei.

Natürlich kannst du die Kartoffel-Beilagen auch zu jeglichem anderen Gericht essen, zu dem es dir schmeckt.

veganes Rösti

 

Kartoffel-Rösti

Die leckeren Rösti aus geriebenen Kartoffeln und Zwiebeln (optional) werden einfach in der Pfanne gebraten und sind super kross und lecker. Ei-Ersatz oder sonstige Bindemittel werden nicht benötigt, einfach nur die genannten zwei Zutaten und Gewürze. Vorkochen ebenso nicht notwendig.

[Rezept für Kartoffel-Rösti aus rohen Kartoffeln]

 

veganes Kartoffelpüree

 

Veganes Kartoffelpüree

Diese cremige Beilage schmeckt einfach super zum Schnitzel und ist eine gute Verwertung von übrig gebliebenen Salzkartoffeln, denn diese schmecken aufgewärmt leider nicht so gut wie frisch. Ein bisschen pflanzliche Milch, Margarine und Gewürze, einen Kartoffelstampfer – mehr brauchst du nicht!

[Rezept für einfaches Kartoffelpüree]

 

eine Schüssel vegane Kroketten für zwei Personen

 

Vegane Kroketten

Für diese veganen Kroketten bereitest du quasi Kartoffelpüree zu, formst dieses und panierst mit Semmelbrösel. Dann wandern sie ins Fett und werden dadurch richtig knackig und sehnen sich nach einer cremigen Soße, die sie aufsaugen dürfen. Yummy!

Krosse, vegane Kartoffel-Kroketten

Feedback & Teilen

Ich freue mich über dein Feedback in den Kommentaren. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Beiträge könnten dir ebenfalls gefallen.

Lebensmittellieferung

Brokkoli: Vegane Bio-Kochbox

enthält Werbung
Rosenkohl

Vegane Rezepte mit Kohl

festlich dekorierter Tisch für einen schönen Weihnachtsabend

Weihnachtliche Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!