Go Back

Schnelle Asianudeln mit Erdnusssoße

Reisnudeln mit kurz gebratenem, knackigem Gemüse und einer cremigen Erdnusssoße, die einfacher nicht sein könnte. Mithilfe weniger Gewürze und ein paar leckerer Toppings wird das Gericht zu einem leckeren Geschmackserlebnis und das innerhalb von 15 Minuten.
Gericht Hauptgericht
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 150 g Reisnudeln
  • 150 g Karotten
  • 150 g Zucchini
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Erdnussmus
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Sesamöl optional
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Chiliflocken je nach Schärfe
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Topping-Optionen

  • 1 EL Sesam
  • 2 EL Röstzwiebeln
  • 2 EL gehackte Erdnüsse
  • etwas frischer Koriander

Anleitungen

  • Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5-10 Minuten je nach Sorte (siehe Packungsanleitung) quellen lassen.
  • Karotten schälen, Karotten und Zucchini in Stifte schneiden, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Karotten in der Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze 5 Minuten anbraten. Anschließend Zucchini, Knoblauch und Frühlingszwiebeln zu den Karotten hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten.
  • Erdnussmus mit 150 ml heißem Wasser verrühren, Zitronensaft, Sojasoße, Sesamöl und Gewürze unterrühren.
  • Die Nudeln in ein Sieb abgießen und zum Gemüse in die Pfanne geben, die Soße darüber gießen, alles vermischen und 2-4 Minuten ziehen lassen, bis die Soße von den Nudeln gut aufgenommen wurde.
  • Auf zwei Teller aufteilen und mit Sesam, Röstzwiebeln oder/und frischem Koriander servieren.