Go Back

Pasta mit Brokkoli Pesto

Brokkoli mal anders zubereitet: Zusammen mit Spinat und Bärlauch wird der Brokkoli zu einem leckeren Pesto verarbeitet und mit Spaghetti oder anderen Nudeln serviert. Einfaches, veganes Rezept, Zubereitung innerhalb von 20-25 Minuten.
Gericht Hauptgericht
Keyword vegan
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 2 EL Hefeflocken oder veganer Parmesan, optional

Brokkoli-Bärlauch-Pesto

  • Schale 1 Zitrone
  • 300 g Brokkoli
  • 50 g frischer Spinat oder anderes Grün
  • 20 g Bärlauch oder mehr alternativ Knoblauch
  • 50 g Sonnenblumenkerne oder andere Kerne/Saaten
  • 50 ml natives Olivenöl oder mehr
  • 150 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Cashew-"Sauerrahm"

  • 80 g Cashews über Nacht eingeweicht oder 5 Minuten geköchelt
  • 50 ml Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen

  • Spaghetti al dente kochen.
  • Die Zutaten für den Sauerrahm in einem Mixer pürieren.
  • Brokkoli, Spinat, Bärlauch und Sonnenblumenkerne mit der Küchenmaschine fein hacken.
  • Etwas von dem Olivenöl in einer (tiefen) Pfanne erhitzen, die Zitronenschale hinein reiben und zusammen mit dem Pesto bei mittlerer Hitze für 5 Minuten anbraten. Anschließend Wasser aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 5-7 Minuten garen, idealerweise bei geschlossenem Deckel.
  • Das restliche Olivenöl und die gekochten Nudeln hinzugeben und unterheben. Abschmecken, dabei aber bedenken, dass der Sauerrahm und relativ salzig ist.
  • Aus dem Sauerrahm auf dem Teller ein kleines Bett oder einen Ring für die Nudeln machen, diese hineingeben und mit etwas Hefeflocken oder veganem Parmesan abrunden (optional).