Go Back
Drucken Pin
5 von 2 Bewertungen

Kohlrouladen mit Maronen-Füllung und Bratensoße

vegane Kohlrouladen mit einer Füllung aus Maronen, Aubergine und Räuchertofu an veganer Bratensoße. Als Beilagen passen gut Klöße und Rotkohl.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 4
Autor Mangold & Muskat

Zutaten

  • 8 Kohlblätter Weißkohl oder Wirsing - siehe Hinweise oben

Füllung

  • etwas Öl zum Anbraten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 g vorgegarte Maronen
  • 100 g Räuchertofu
  • 3 EL Sojasoße
  • 50 g gehackte Nüsse nach Wahl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Prise Kümmel
  • 1/2 TL Oregano
  • 1/2 TL Cumin
  • 1 Prise geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 50 g Polenta
  • 200 ml Wasser

Bratensoße

  • etwas Öl zum Anbraten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 120 g braune Champignons
  • 40 g Margarine
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Senf
  • 100 ml Rotwein
  • 200 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Thymian

Anleitungen

Füllung

  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Räuchertofu mit den Fingern in die Pfanne bröseln und für 5 min kross anbraten.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln, für 3 min glasig anbraten.
  • Maronen klein würfeln, Nüsse hacken. In die Pfanne hinzugeben. Polenta unterrühren, mit Sojasoße und Wasser ablöschen. Einige Minuten bei niedriger Hitze garen, bis die Polenta das Wassers aufgenommen hat.

Rouladen

  • Die Kohlblätter für 3-5 min blanchieren bis sie flexibel zum Einrollen genug sind.
  • Jeweils ca. 2 EL der Füllung auf ein Kohlblatt geben und mit den Händen kompakt in Formen bringen. Kohlblatt einrollen und mit einem Küchengarn oder Zahnstochern fixieren.
  • Kohlrouladen nun für ca. 10 min von allen Seiten anbraten, dann mit der Soße aufgießen und weitere 10 min köcheln lassen, sodass der Kohl gar wird.

Bratensoße

  • Gemüse würfeln und in einem Topf für einige Minuten anbraten.
  • Senf, Tomatenmark und Margarine hinzu geben und gut verrühren. Mit Mehl und braunem Zucker bestreuen und mit Wasser und Rotwein aufgießen, würzen und 10 min köcheln lassen.
  • Abschließend die Soße entweder durch ein Sieb abseihen oder das Gemüse pürieren.

Notizen

  • Zu verschiedenen Kohlarten sowie zum Ablösen der Kohlblätter siehe Hinweise im Text über dem Rezept.
  • Edit von 16.01.2021: Im Ursprungs-Rezept war eine kleine Aubergine mit in der Kohlrouladen-Füllung. Ich habe diese von den Zutaten gestrichen, weil ich den Mehrwert gering fand.