Go Back
+ servings

Rösti mit Meerrettich-Dip

Einfaches, veganes Rösti aus Kartoffeln mit einem frischen und leicht scharfen Meerrettich-Joghurt-Dip. Dazu ein gemischter Salat und fertig ist ein leichtes Mahl aus wenigen Zutaten.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Keyword glutenfrei, vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 2 Rösti
Autor Mangold & Muskat

Zutaten

  • 450 g Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel optional
  • 1 EL Mehl für glutenfrei: z.B. Reis- oder Maismehl verwenden
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Muskat
  • 3 EL Öl zum Anbraten
  • 1/4 TL Kurkuma optional
  • 1/4 TL Paprikapulver

Für den Dip

  • 4 EL Soja-Joghurt
  • 3 TL Meerrettich aus dem Glas, mehr oder weniger nach gewünschter Schärfe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen und reiben. Anschließend salzen und für einige Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel fein würfeln. Nun die Kartoffeln mithilfe eines sauberen Geschirrtuchs gut ausdrücken. Die Zwiebelwürfel, Mehl und die Gewürze unter mischen.
  • Die Hälfte der geriebenen Kartoffeln in die Pfanne verteilen und mit dem Pfannenwender flacher drücken, sodass ein loch-loser "Fladen" entsteht. Damit das Rösti am Rand nicht so ausgefranst aussieht, die Kartoffelmasse mit dem Pfannenwender vom Rand leicht nach innen schieben und so schön rund formen. Nun bei mittlerer bis hoher Hitze 6-8 Minuten in einer Pfanne in etwas Bratöl anbraten. Gelegentlich prüfen, ob weiteres Öl benötigt wird.
  • Anschließen z.B. mithilfe eines Tellers oder Topfdeckels wenden und von der zweiten Seite ebenfalls für 6-8 Minuten garen.
  • Für den Meerrettich-Dip einfach das Soja-Joghurt mit dem Meerrettich und Zitronensaft, den Gewürzen mischen.
  • Rösti mit Salat servieren.