Go Back
deftige, vegane Bratwurst
Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

vegane Bratwürste

Selbstgemachte vegane Bratwürste aus Bohnen und Seitan. Einfaches Rezept mit wenigen Zutaten. Küchenmaschine sehr zu empfehlen. Ergibt 12 Würste von ca. 15 cm Länge.
Gericht Hauptgericht
Keyword vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 12 Stück

Equipment

  • Mixer
  • Küchenmaschine
  • Dämpfer

Zutaten

  • 200 g weiße Bohnen oder Kichererbsen
  • 120 g Weizenmehl
  • 140 g Seitanfix
  • 200 ml Gemüsebrühe lauwarm oder kalt
  • 30 ml Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 Prise geräuchertes Paprikapulver
  • 1/2 TL Cumin

Anleitungen

  • Bohnen abgießen und mit den flüssigen Zutaten (Gemüsebrühe, Öl, Tomatenmark, Sojasoße) fein pürieren.
  • Das Weizenmehl, Seitanfix und die Gewürze mischen.
  • Nun die flüssigen Zutaten mit den trockenen in der Küchenmaschine für 2 Minuten zu einem Teig verkneten.
  • Aus dem Teig 12 etwa gleichgroße Würste mit Hilfe der Alufolie formen (ca. 60 g pro Wurst, für ca. 15 cm lange Würste) und eng in Alufolie einwickeln. Die Enden wie Bonbons zudrehen.
  • Die veganen Bratwürste in einem Dämpfeinsatz über heißem Wasser für 20 Minuten dämpfen. Anschließend ca. 10 Minuten abkühlen lassen und aus der Alufolie wickeln.
  • Die Bratwürste in Öl für ca. 5 Minuten von allen Seiten anbraten und servieren.

Notizen

  • Der Teig darf noch etwas klebrig sein, da uns die Alufolie beim Formen der Würste hilft.
  • Für richtig würzige Bratwürste die Menge an Gewürzen erhöhen.