Go Back

Vegane Fish & Chips mit Erbsenpüree

Rezept für vegane Fish & Chips aus Aubergine in einer herzhaften Bier-Algen-Panade mit Erbsenpüree und Tatarsauce. Leckere vegane Variante des englischen Klassikers.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Englisch
Keyword vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Arbeitszeit 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

“Fish”

  • 1 Aubergine
  • 2 EL Noriblätter gemahlen
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • ¼ EL Pfeffer
  • 2 EL heller Essig
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 EL Mehl
  • 0,25 l Bier
  • 200 g Weizenmehl
  • 1,5 EL Noriblätter gemahlen
  • ¼ EL Pfeffer
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 l hoch erhitzbares Öl z.B. Rapsöl

Erbsenpüree

  • 400 g TK Erbsen
  • 2 EL Wasser
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 EL vegane Margarine
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker

Tatarsoße

  • 5 EL Sojajoghurt ungesüßt
  • 4 EL vegane Majo
  • 2 TL Senf
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Kapern
  • 4-5 Saure Gurken
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer

Anleitungen

"Fish"

  • Die Aubergine schälen und längs in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Gemüsebrühe, Essig, gemahlene Noriblätter, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver verrühren und die Auberginen darin einlegen. Falls sie nicht bedeckt sind, etwas Wasser nachgeben.
  • Auberginen für zwei Stunden durchziehen lassen. Anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen und in Mehl wenden.
  • Für die Panade zunächst die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren, nach und nach das Bier dazu geben.
  • Öl in einem Topf oder der Fritteuse erhitzen.
  • Auberginenscheiben nacheinander für je ca. 5 min oder bis sie goldbraun sind frittieren, dabei zwischenzeitlich wenden.
  • Herausnehmen und überschüssiges Öl auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Erbsenpüree

  • Gefrorere Erbsen in einem Topf mit ca. 2 EL Wasser zum Kochen bringen. Für 10 Minuten köcheln lassen.
  • Margarine, Knoblauchzehe (gepresst oder fein gewürfelt), Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben und mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Einige Stückchen dürfen bestehen bleiben.

Tatarsoße

  • Sellerie, saure Gurken, Kapern und Lauchzwiebeln fein würfeln.
  • Sojajoghurt, Majo und Senf in einer Schüssel verrühren, Zitronen, gewürfeltes Gemüse sowie Gewürze unterrühren.