Go Back
+ servings
Vegane Apfelschnecken
Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Rezept für vegane Apfelschnecken

Vegane Apfelschnecken aus luftigem Hefeteig mit einer saftigen und fruchtigen Füllung aus geriebenen Äpfeln, Zucker und Zimt. Rezept ergibt 10 bis 12 Stück.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten

  • 500 g Mehl plus 2-3 EL zum Ausrollen und für die Apfelfüllung
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 80 g Zucker
  • 5 EL Öl plus ein Schuss um den Teig einzuölen
  • 220 ml Wasser lauwarm
  • 2 Äpfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 4 EL vegane Margarine zimmerwarm
  • 1 TL Zimt

Anleitungen

  • Das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben. Die Trockenhefe hinein streuen. Mit Mehl, 60 g vom Zucker und dem Öl für einige Minuten zu einem homogenen Teig kneten.
  • Den Teig zu einer glatten Kugel formen, mit einem Schuss Öl einreiben und abgedeckt in einer Schüssel für eine halbe Stunde oder länger aufgehen lassen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz zu einem Rechteck mit etwa 1 cm Dicke ausrollen.
  • Teig mit etwa 2 EL zimmerwarmer Margarine bestreichen. Etwa 1 EL Zucker und 1 TL Zimt darauf streuen.
  • Äpfel in eine Schüssel reiben (oder fein würfeln), Zitronensaft und 1-2 EL Mehl hinzugeben, sodass die Apfel-Flüssigkeit etwas gebunden wird. Die Apfelfüllung auf dem ausgerollten Teig verteilen.
  • Den Teig von der langen Seite her aufrollen und in 2/2,5 cm breite Streifen schneiden. Die Schnecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit mindestens 4 cm Abstand zueinander verteilen.
  • Schnecken nochmal etwa eine halbe Stunde (oder länger) aufgehen lassen.
  • Für 20 bis 25 Minuten bei 180 Grad backen.
  • Restlichen Zucker in eine kleine Schüssel geben. So lange die Schnecken noch warm sind, großzügig mit der restlichen Margarine bestreichen und anschließend in den Zucker tauchen.
  • Am besten noch lauwarm genießen. Dann schmecken sie am besten.