Go Back
+ servings

Rezept für vegane Bao Burger

Vegane Bao Burger aus luftigem Hefeteig, gefüllt mit Seitan, Tofu, Tempeh oder Seitan nach Wahl sowie Gurke, Frühlingszwiebel, frischem Koriander und süß-scharfer Chilisoße.
Das Rezept ergibt 6 Burger. Das sind 2-3 Portionen.
Gericht Hauptgericht
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Arbeitszeit 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 6 Burger

Zutaten

Belag

  • 350 g Seitan oder Tofu/Tempeh/Sojaschnetzel (eingeweicht)
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • 100 g Gurke
  • 1 Stange Frühlingszwiebel
  • etwas frischer Koriander

Bao Buns/Bao Burger Brötchen

  • 180 g Mehl Weizen 405 oder 550, und etwas Mehl zum Ausrollen
  • 1/3 Pk. Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 110 ml Wasser lauwarm, oder etwas mehr
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl plus etwas mehr zum Einpinseln
  • 1/4 TL Salz

Chili-Soße

  • 3 EL brauner Zucker
  • 2 EL Sojasoße
  • 1/2 TL Chilipaste z.B. Sambal Oelek, alternativ: Chiliflocken
  • 2 EL Reisessig
  • 1 TL Sesamöl
  • 1/2 TL Ingwer gehackt
  • 2 kleine Zehen Knoblauch gehackt oder durch die Knoblauchpresse
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Speisestärke

Anleitungen

Bao Buns/Bao Burger Brötchen

  • Mehl, Hefe, Salz, Zucker, Öl und Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • In eine Schüssel geben. Mit einem Schuss Öl einreiben und eine Stunde gehen lassen oder bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  • Teig auf eine bemehlte Fläche geben, ein paar mal umschlagen, sodass wieder eine Teigkugel entstanden ist (aber nicht stark durchkneten). Etwa 1/2 cm dick ausrollen und 9-10 cm große Kreise mit einem Glas oder Ausstechförmchen ausstechen. Wiederholen bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Es sollte 6-7 Stück ergeben.
  • Die Kreise locker mit dem Nudelholz ausrollen, dass Ovale entstehen. Auf einer Seite mit Öl einpinseln und zusammenklappen. Nochmal locker drüber rollen, um die finale Tasche zu vergrößern.
  • Mit allen Baos wiederholen.
  • Die Baos zum nochmaligen Aufgehen auf Backpapier platzieren. Am besten gleich so zurecht schneiden, dass es in den Dämpfeinsatz passt. Sie werden mit dem Backpapier in den Dämpfeinsatz gelegt, sodass man sie nach dem Gehen nicht nochmal anfassen muss. Denn dann fallen sie wieder zusammen.
  • Zum Aufgehen mit etwas Frischhaltefolie bedecken, sodass sie nicht austrocknen. Eine Stunde aufgehen lassen.
  • Topf oder Pfanne zu 3-4 cm mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Dämpfeinsatz oder Bambusdämpfer auf den Topf oder in die Pfanne setzen.
  • Sobald es dampft, mit Baos befüllen und diese für 15 Minuten dämpfen. Anschließend kurz auskühlen lassen.

Chili-Soße

  • 1 EL Wasser mit 1 EL Speisestärke verrühren.
  • Alle anderen Zutaten (Wasser, Zucker, Sojasoße, Chilipaste, Reisessig, Sesamöl, Ingwer und Knoblauch) in einen Topf geben und mit einem Schneebesen verrühren.
  • Aufkochen lassen und die in Wasser gelöste Speisestärke einrühren. Zurückschalten und für 10 Minuten leise köcheln und eindicken lassen. Gelegentlich rühren.

Burger

  • Seitan/Tofu/Tempeh mundgerechte Stücke schneiden.
  • Gurke und Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Koriander zupfen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Seitan/Tofu/Tempeh darin für einigen Minuten abraten bis die Teilchen goldbraun sind. Platte ausschalten und etwa 4 EL von der Chili-Soße darüber geben, mischen und aufsaugen lassen.

Abschließend

  • Die Bao Buns mit Gurke, Seitan/Tofu/Tempeh, Frühlingszwiebel, Koriander und etwas extra Chili-Soße belegen.