Go Back

Lebkuchen Pralinen

Einfache rohe Lebkuchen Pralinen aus nur vier Zutaten. Optisch werden die kleinen Bällchen durch einen hellen Guss, der an eine Schneehaube erinnert, zum Highlight. Gesunde Süßigkeit und super auch zum Verschenken.
Keyword vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten

Zutaten

Pralinen

  • 200 g Nüsse in meinem Fall Walnüsse
  • 200 g Datteln
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 3 TL Kakao

heller Guss

  • 2 EL Kokosöl geschmolzen
  • 6 Cashews über Nacht eingeweicht
  • etwas Vanilleextrakt
  • Deko Streusel oder Blütenblätter

Anleitungen

  • Nüsse in der Küchenmaschine fein mahlen, Datteln, Lebkuchengewürz und 1 TL Kakao dazu geben. Alles zu einer feinen Masse verarbeiten und anschließend für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, da die gekühlte Masse nicht so klebrig ist.
  • Je nach Größe 20-25 Kügelchen formen und in ca. 2 TL Kakao rollen. Anschließend für 10 Minuten ins Gefrierfach stellen. Denn auf den eiskalten Pralinen wird der Guss schneller fest.
  • Einstweilen das Kokosöl schmelzen und zusammen mit den Cashews (ohne Wasser) und dem Vanilleextrakt zu einer Creme mixen. Alternativ: Weiße Schokolade schmelzen. Etwas abkühlen lassen und dann über die eiskalten Pralinen geben. Sofort mit Streuseln oder anderer Deko bestreuen.

Notizen

Als Alternative zum Cashew-Kokos-Guss kannst du auch weiße Schokolade verwenden. Diese einfach schmelzen und auf die Pralinen geben.