Go Back
+ servings
vegane Maronensuppe
Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Maronensuppe

Diese cremige, nussige Maronensuppe ist genau das Richtige an einem kalten Winterabend. Serviert mit Pilz-Crostini mit Mandel-Ricotta wird die Maronensuppe zu einer festlichen Vorspeise für dein Weihnachtsmenü.
Gericht Suppe, Vorspeise
Keyword vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Maronensuppe

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 150 g Kartoffeln
  • 400 g Maronen vorgegart
  • 150 ml Weißwein
  • 600 ml Wasser oder bis zu 800 ml
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • Kräuter

Anleitungen

  • Zwiebel, Knoblauch und Kartoffeln schälen und würfeln. Maronen grob schneiden. Ca. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebel für 4 Minuten dünsten. Knoblauch, Kartoffeln und Maronen hinzu geben und für 2 Minuten anbraten.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und außerdem 600 ml Wasser hinzu geben.
  • Das Gemüse nun ca. 15 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind (einfach mit einer Gabel prüfen). Anschließend mit einem Mixer sämig pürieren und abschmecken. Je nach gewünschter Konsistenz etwas mehr Wasser oder Weißwein dazu geben und nochmals aufkochen lassen.
  • Zum Servieren können noch etwas Olivenöl und Kräuter auf die Suppe.

Notizen

Suppen friere ich am liebsten portionsweise in Einmachgläsern ein. Man muss keine Angst haben, dass das Glas platzt, wenn man etwas Luft für die Ausdehnung lässt (ca. 1,5 cm bis zum Rand). Optimal finde ich 440 ml Gläser. Da passt genau die Menge Suppe für einen Teller rein.