Veganer Zucchini-Flammkuchen

Veganer Zucchini-Flammkuchen

schneller Flammkuchen mit Zucchini und Kirschtomaten

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Man nehmen das Alleskönner-Gemüse Zucchini und packen es zusammen mit Kirschtomaten, roter Zwiebel, Pistazien und frischer Joghurt-Creme auf einen dünnen Flammkuchenteig, nach 15 Minuten im Ofen ist der leckere, leichte Zucchini-Flammkuchen fertig. So schnell geht das Ganze, da wir hier fertigen Flammkuchen-Teig verwenden.

 

 

Heute gibts einen sommerlichen Zucchini-Flammkuchen mit Kirschtomaten, roter Zwiebel, Pistazien. Das Rezept funktioniert natürlich auch, wenn du keine Kirschtomaten, nur weiße statt roten Zwiebeln oder keine Pistazien zuhause hast. Diese Details kannst du ganz nach deinem Geschmack anpassen. Hier findest du einfach nur eine Variante, die ich sehr lecker finde 🙂

Warum mag ich diese Kombination so gerne?

E-Book vegane Wohlfühl-Gerichte

Die Kirschtomaten fügen dem leichten, fast neutralen Zucchini-Geschmack eine fruchtige Note hinzu, rote Zwiebeln sorgen für etwas Würziges, leicht scharfes und die Pistazien sorgen nochmal für eine andere Textur/Konsistenz und Crunch.

 

Veganen Flammkuchen selber machen

Auch wenn Flammkuchen im Gegensatz zu Pizza ohne Käse zubereitet wird, ist der klassische Flammkuchen leider in der Regel nicht vegan, denn der Teig wird häufig mit Ei zubereitet.  Außerdem kommen beim Belag meist Milchprodukte wie Schmand und Quark zum Einsatz. Die bekannteste Variante, Elsässer Flammkuchen, wird außerdem mit Speck zubereitet.

Den Speck wegzulassen ist natürlich das geringste Problem. Aber glücklicherweise kann man Flammkuchenteig auch ohne Ei zubereiten und im Supermarkt gibt es auch vegane Fertigteige zu kaufen. Ich greife dabei meist auf Produkte von Tante Fanny (Werbung, unbeauftragt) zurück.

Eine leckere Creme als Belag des Flammkuchens kann man easy auch mit pflanzlichem Joghurt, Quark oder Creme Fraiche oder einer Mischung daraus zubereiten.

Das heißt also, veganen Flammkuchen kriegen wir hin. Aber das hast du dir sicherlich schon gedacht, sonst würde ich diesen Beitrag ja nicht posten 😉

 

Zutaten für den veganen Zucchini-Flammkuchen

Für ein besonders schnelles und einfaches Rezept greifen wir heute auf fertigen/gekauften Flammkuchenteig zurück, der nur noch belegt und kurz gebacken werden muss.

Folgende Zutaten kommen für den Zucchini-Flammkuchen also zum Einsatz

  • Flammkuchenteig
  • Joghurt-Creme aus
    • pflanzlichem Joghurt (z.B. Sojajoghurt)
    • Olivenöl
    • Zitronensaft
    • und Gewürzen
  • Belag
    • Zucchini
    • Kirschtomaten
    • rote Zwiebel
    • Pistazien

 

Die Mengenangaben findest du unten im Rezept zusammen mit der genauen Anleitung.

Statt fertigen Flammkuchen-Teig zu kaufen, kannst du den Teig auch selbst machen. Dafür brauchst du nur Mehl, Wasser, etwas Öl und Salz. Es gibt zwar auch Rezepte mit Hefe, der traditionelle Teig wird aber ohne Hefe zubereitet. Positiv dabei auch, dass du dir dadurch die Zeit zum Gehen lassen der Hefe sparst.

 

Zubereitung des Zucchini-Flammkuchens

Der gekaufte Flammkuchenteig macht uns, wie gesagt, die Zubereitung sehr einfach. Wir gehen dabei wie folgt vor:

  1. Creme anrühren.
  2. Gemüse schneiden bzw. hobeln.
  3. Flammkuchen belegen.
  4. Backen.

 

Mein Tipp: Ohne Zucchini vorbacken – Die Zucchini wird auf dem Gemüsehobel in dünne Streifen gehobelt und hat in dieser Form eine sehr kurze Garzeit. Daher backe ich den Flammkuchen mit der Creme bestrichen sowie mit Zwiebeln und Pistazien belegt bereits 5 Minuten vor, bevor Zucchini und Tomaten nur noch für 10 Minuten mit in den Ofen kommen.

 

veganer Zucchini-Flammkuchen frisch aus dem Ofen

 

Rezept für veganen Zucchini-Flammkuchen

Veganer Zucchini-Flammkuchen

Leichter, veganer Flammkuchen mit Zucchini, Kirschtomaten und roten Zwiebeln auf frischer Joghurt-Creme. In der Zubereitung mit fertigem Flammkuchenteig in 20 Minuten fertig. Mengenangaben für 1 Flammkuchen = 2 kleine oder 1 große Portion
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gesamtzeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht, Snack
Kategorie: vegan
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Pk, fertiger Flammkuchenteig

Für die Creme

  • 120 g Sojajoghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/4 TL Knoblauchpulver optional

Belag

  • 1/2 rote Zwiebel nach Geschmack mehr oder weniger
  • 30 g Pistazien geschält
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 100 g Kirschtomaten oder Datteltomaten

zum Abschluss, optional

  • etwas Olivenöl
  • 2 EL Petersilie gehackt

Zubereitung

  • Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  • Flammkuchenteig aufrollen und mit dem Backpapier auf ein Backblech legen.
  • Die Zutaten für die Creme mischen und Creme auf dem Flammkuchen verteilen.
  • Rote Zwiebel in halbe Ringe schneiden, Pistazien grob hacken. Beides auf dem Flammkuchen verteilen und so für 5 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit die Kirschtomaten halbieren (oder vierteln je nach Größe) und die Zucchini mit einem Gemüsehobel (quer) in dünne Scheiben hobeln.
  • Flammkuchen nach 5 Minuten aus dem Ofen holen, Zucchinischeiben und Kirschtomaten drauf verteilen und für weitere 10 Minuten backen.
  • Abschließend nach Belieben mit etwas Olivenöl beträufeln und Petersilie darüber streuen.

Musikempfehlung: Morcheeba – Otherwise

Feste Kategorie: Zu jedem Rezept empfehle ich einen Song.

Zum leichten Flammkuchen möchte ich dir etwas Entspanntes empfehlen und greife damit zu einer Musikrichtung, die für mich doch recht ungewöhnlich ist: Trip-Hop. Die Band Morcheeba habe ich zufällig auf Spotify entdeckt, wo sie sich nun meine “Chillout”-Playlist mit Künstlern wie Devendra Banhart und Zero 7 teilt und doch recht häufig gespielt wird.

Ich könnte gar nicht sagen, welches Album ich am besten finde, daher habe ich einfach einen Song herausgegriffen, der für mich ein guter Stellvertreter für den allgemeinen Sound der Band ist.

Morcheeba – Otherwise

 

veganer Zucchini-Flammkuchen mit Kirschtomaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating