Unterwegs vegan in London

oder Fooddiary London

London, das ist die Queen, der Big Ben, die Tower Bridge, die Themse und natürlich der Buckingham Palace mit den Changing Guards,  graues Regelwetter, fettes Essen und Pubs. Aber London ist auch etwas ganz anderes: Es ist regelrechtes Schlemmerparadies für Veganer! Das durfte ich kürzlich begeistert auf meinem ersten Trip nach London feststellen. Wenn ihr also auch vegane Foodies seid wie ich, ist London euer Reiseziel!

Wo es während kulinarisch gesehen hin ging und wie es unterwegs vegan in London schmeckt, will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

 

Frühstück und Kaffee am Nachmittag

Am ersten Tag haben wir uns entschieden, in ein kleines vegetarisch/veganes Cafe zum Frühstück zu gehen und damit hat der London-Trip auf jeden Fall einen super Start gefunden!

Kin Cafe

Im Kin Cafe gibt es eine große Auswahl an süßen und herzhaften veganen Frühstücksköstlichkeiten,  Snacks und verschiedene Hauptspeisen zum Lunch. Auch wenn mich die Kuchen und Cupcakes sehr angelacht haben, musste ich mich doch für eine herzhafte Option entscheiden: Polenta Scramble mit Champignons, Paprika und Zwiebeln und einer ordentlichen Portion Hefeflocken für die Umami-Note. Sehr lecker! Dazu gab es fancy Filterkaffee.

unterwegs vegan in London frühstücken bei Kin Cafe Polenta Scramble

Vegan in London frühstücken bei Kin Cafe

Wo? 22 Foley Street, Fritzovia‬
Welche Schlemmereien habe ich zu erwarten? Frühstück, Kuchen, Lunch – vegetarisch/vegan
Was sagt der Geldbeutel? €€
Öffnungszeiten? Mo – Fr: 7.30 – 17.30
Empfehlung?

 

Weil es mal was ganz anderes und wirklich witzig gemacht ist, kamen wir nicht um das Cereal Killer Cafe herum. Das gibt es zweimal in London, wir waren in der Brick Lane.

Cereal Killer Cafe

Auf der Online-Karte ist sind alle veganen Cereals gekennzeichnet (auch glutenfrei und nussfrei sind kenntlich gemacht). Vor Ort ist das leider nicht ganz so klar, da muss man einfach nachfragen. Die Flüssigkeitswahl für Veganer ist im Cereal Killer Cafe sehr groß, es gibt einmal durch die Bank sämtliche Pflanzenmilch-Varianten von Haselnussmilch über Mandelmilch hin zu Kokosmilch. Zu den Cereals und der Milch kann man sich noch Sirup in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Obst als Topping bestellen.

vegan in London frühstücken bei Cereal Killer Cafe Müsli

Ich fands sehr witzig, da gewesen zu sein und das Müsli hat natürlich auch gut geschmeckt. Aber klar, im Cereal Killer Cafe gehts eher um die Location und das Konzept als um außergewöhnliches Essen. Da das Müsli eher günstig ist, kann ich es trotzdem sehr empfehlen. Eine kleine Schüssel gibts ab 2,50 GBP, medium ab 3 und groß ab 3,50 GBP, Pflanzenmilch und Toppings kosten extra.

Cereal Killer Cafe London vegan

Wo? 139 Brick Lane, Whitecample
Welche Schlemmereien habe ich zu erwarten? Frühstück(sflocken) – omni, vegane Optionen
Was sagt der Geldbeutel?
Öffnungszeiten? Mo – So: 8.00 – 20.00
Empfehlung?

 

Im Urlaub in Großbritannien wollte ich natürlich unbedingt auch mal Porridge essen, ironischerweise sind wir dann in einer französischen Kette gelandet.

Le Pain Quotidien

Die Filiale des Le Pain Quotidien im St. Paul’s Churchyard, in der wir waren, war sehr gemütlich und das Personal war zuvorkommend. Es gibt einige Optionen für Veganer. Ich habe mich einfach nur für Porridge (ca. 5 GBP) und einen Kaffee entschieden. War lecker, aber auch nicht außergewöhnlich.

veganer Porridge London

Entschuldigt das unscharfe Foto. Ich muss schon so hungrig gewesen sein, dass ich das Handy nicht mehr still halten konnte 😉

Wo? 2 St. Paul’s Churchyard, City of London (Filialen in der ganzen Stadt)
Welche Schlemmereien habe ich zu erwarten? Frühstück, Brunch, Hauptspeisen – omni, vegane Optionen
Was sagt der Geldbeutel? €€
Öffnungszeiten? Mo – Fr: 7.00 – 21.00, Sa – So, Feiertags: 8.00 – 20.00
Empfehlung? kann, aber kein Muss

 

Leider war das Wetter london-tyisch nicht jeden Tag super, da braucht man am Nachmittag schon mal ein Päuschen vom Nieselregen mit einem warmen Kaffee, Süßkram dazu geht natürlich auch immer!

Timber Yard

Das Timber Yard ist ein nettes Cafe, das mehrere Filialen in London hat. Es gibt leckeren Kaffee, man kann sich zwischen Filterkaffee und Vollautomat entscheiden. Außerdem gibt es Snacks und darunter einzelne vegane Optionen.

Ich hatte zu meinem Kaffee einen Schoko-Rote-Beete-Kuchen. Ein schönes Örtchen, um am Nachmittag ein bisschen runter zu kommen.

Kaffee und Kuchen vegan in London bei Timber Yard Soho

Wo? 4 Noel Street, Soho
Welche Schlemmereien habe ich zu erwarten? Kleinigkeiten – omni, vegane Optionen
Was sagt der Geldbeutel? €€
Öffnungszeiten? Mo – Fr: 8.00 – 19.00, Sa – So: 10.00 – 18.00
Empfehlung?

 

Restaurants

Pho

Das Pho ist ein vietnamesisches Restaurant mit zwei Filialen in London. Es schien sehr beliebt zu sein, sodass wir auf unseren Platz warten mussten. Allerdings waren es nur 10 Minuten und damit durchaus auszuhalten.

Man war sehr freundlich und hat uns die Karte genau erklärt. Die vegane Pho wird mit Champignons und Tofu serviert, man kann aber weiteres Gemüse wie Pak Choi dazu bestellen. Zu jeder Pho gibt es eine kleine Platte mit Sprossen, verschiedenen Kräutern, Chili und Limette, sodass man sich die Suppe nach eigenem Geschmack verfeinern kann. Es war ausgesprochen lecker und eine sehr üppige Portion.

vegane Pho aus dem Restaurant Pho in London Soho

Wo? 163-165 Wardour St, Soho
Welche Schlemmereien habe ich zu erwarten? vietnamesisch – omni, vegane Optionen
Was sagt der Geldbeutel? €€
Öffnungszeiten? Mo – Sa: 12.00 – 23.00, So: 12.00 – 22.00
Empfehlung?

 

The Coach and Horses

The Coach and Horses hat mich in der Vorab-Recheche sofort angesprochen, denn bei typisch britischem Essen, denkt man natürlich unweigerlich an Fish and Chips. Eine Spezialität von The Coach and Horses ist es wiederum, das Ganze als vegane Variante anzubieten, nennt sich dann liebevoll Tofush and Chips. Der Tofu bekommt ein Mäntelchen aus einem Algenblatt und wird anschließend paniert. Durch die Algen bekommt er eine leicht fischige Note bzw. den Geschmack von Meer, der durch die Remoulade –  die ich sicherlich nicht als einzige mit Fisch verbinde – noch verstärkt wird.

Tofuish and Chips vegan in London bei The Coach and Hores

Leider ist das Essen relativ geschmacklos. Salz und Pfeffer standen am Tisch, nachwürzen hat aber nicht viel gebracht. Wie es um die anderen Gerichte steht, kann ich nicht sagen, da meine Reisebegleitung und ich beide das Gleiche gegessen haben.

Wo? Achtung: Nicht zu verwechseln mit dem Restaurant/Pub „Coach & Horses“ – das ist ein anderes Restaurant.

 

Weil man im Urlaub ja auch einfach mal in den Tag hinein leben möchte, haben wir nicht immer bis ins Detail recherchiert, wo das nächste Mal Essen einnehmen werden. Als es dann besonders dringend wurde akute hangry-Gefahr! war Franco Manco ein absoluter Glücksgriff!

Franco Manco

Das italienische Restaurant ist gemütlich eingerichtet und backt Pizza traditionell im Steinofen. Es gibt keine als vegan gekennzeichneten Speisen, es ist aber ohne weiteres möglich, vegetarische Pizza ohne Käse zu bestellen. Das Servicepersonal ist auch sehr nett und berät gerne.

Pizza ohne Käse hört sich erst einmal nicht so spannend an, aber bei Franco Manco gibt es besondere Pizza: Sauerteigpizza und die lohnt sich auch ohne Käse! Sehr zu empfehlen!

Vegan in London bei Franco Manco

Wo? 124 Bermondsey Street, Southwark (mehrere Filialen in anderen Stadtteilen)
Welche Schlemmereien habe ich zu erwarten? Italientisch – omni, vegan auf Anfrage
Was sagt der Geldbeutel? €€
Öffnungszeiten? Mo – Mi: 12.00 – 22.30, Do – Sa: 12.00 – 23.00, So: 12.00 – 22.00
Empfehlung?
Besonderheit? Keine Reservierung möglich

 

Unterwegs/ Märkte

Borough Market

Der Borough Market ist eine super Wahl, wenn man Gemüse, Wurst, Käse oder Wein einkaufen möchte oder aber für ein bisschen naughty Food. Denn es gibt hauptsächlich Fastfood und süße Leckereien.

Für mich gab es einen veganen Süßkartoffelburger von der Vegan Burger Bar, dazu Kaffee mit der „V60-Methode“ gebraut – wie mir erklärt wurde – (bedeutet: Kaffeefilter auf der Tasse + heißes Wasser drüber) von The Colombian Coffee Company. Yummy!

mangold_muskat_vegan_borough_market

mangold_muskat_borough_market_london

Wo? 8 Southwark St, Southwark
Welche Schlemmereien habe ich zu erwarten? Foodmarket, Burger, Süßes, alles – omni, vegane Optionen
Was sagt der Geldbeutel? €€
Öffnungszeiten? Mi – Do: 10.00 – 17.00, Fr: 10.00 – 18.00, Sa: 8.00 – 17.00
Empfehlung?

 

Diverse Straßenmärkte (z.B. Berwick Street)

In London findet man immer wieder in kleinen unscheinbaren Gassen ein paar Stände mit Essen. Für Veganer ist da unter denen, die ich gesehen habe – meistens was dabei, sei es Burger oder Kuchen und Cupcakes.

An einem Stand eines Straßenmarkts in der Berwick Street konnte ich dem Bananenbrot nicht widerstehen.

vegan in London zum Mitnehmen Bananenbrot vom Straßenmarkt

 

Supermarkt/ zum Mitnehmen

Als Deutsche habe ich den Eindruck, dass man in England oder zumindest in London frisches/fertig zubereitetes Essen zum Mitnehmen wichtiger ist als bei uns. Zumindest ist die Auswahl in den Supermärkten sehr groß.

Bei Tesco habe ich mich für einen Tagesausflug ausgestattet mit Quinoa & Black Rice Salad with Butternut Squash dazu Pita und eine Hummus-Auswahl. Als Nachspeise gab es Kokosnuss-Joghurt mit Mango.

vegan in London zum Mitnehmen von Tesco Supermarkt

 

London, vielen Dank für das ausgesprochen gute Essen! Außerdem vielen Dank dafür, dass du uns für die meisten Tagen gutes bis sehr gutes Wetter gewährt hast! London, du hast uns sehr gut gefallen! Wir werden auf jeden Fall wiederkommen!

Mangold & Muskat in London Big Ben London Eye

Zum Abschluss noch ein nicht-kulinarischer Tipp:
Das Einzige wirklich touristische, das wir gemacht haben, war eine Boots-Tour auf der Themse. Diese hatten wir vorab gebucht und glücklicherweise haben wir damit einen sehr sonnigen Tag erwischt. Man kann damit den ganzen Tag beliebig auf der Themse fahren, es gibt 3 Stopps, an denen man aus- und einsteigen kann. Für 24 Euro pro Person eine tolle Sache und sehr zu empfehlen.

Mangold & Muskat in London auf der Themse Tower of London

 

Anmerkung am Rande:
Auf manchen Bildern ist im Hintergrund nicht-veganes Essen zu sehen. Das liegt daran, dass meine Reisebegleitung nicht immer vegan gegessen hat.

2 Comments

  1. Melli sagt:

    Da sind echt tolle Tipps dabei, besonders die frühstücksrestaurants werde ich mir mal für meinen nächsten trip merken. Als ich letztes Jahr in London War habe ich immer im hostel gefrühstückt, aber von den street food Märkten war ich auch begeistert.

    • PollyPolenta sagt:

      Freut mich, dass du den Eintrag hilfreich fandest. Ich muss auch ganz ehrlich sagen, das Frühstück ist sowieso schon meine liebste Mahlzeit, aber in London hab gleich noch dreimal lieber gefrühstückt, weil es echt so lecker war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.