Schnelle Asianudeln mit Erdnusssoße

Zubereitung in einer Pfanne: schnelle asiatische Nudeln mit Erdnusssoße dazu knackiges Gemüse

Asianudeln mit Erdnusssoße

schnelle Zubereitung in 15 Minuten

schnelle asiatische Nudeln mit Erdnusssoße dazu knackiges Gemüse

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

 

Wenn’s bei mir mal schnell gehen muss, mache ich mir gerne Reisnudeln mit dem Gemüse, das der Kühlschrank gerade so her gibt – das dauert nur 15 Minuten. Dazu passt ganz wunderbar eine einfache Erdnusssoße, die aus Erdnussmus und Wasser angerührt und über das fertige Gericht in der Pfanne gegeben wird.

An sich kannst du jedes Gemüse verwenden, das dir in Kombination schmeckt. Dabei gilt natürlich je kürzer die Garzeit des Gemüses, desto schneller hast du das Gericht zubereitet. Gerade bei asiatisch angehauchten Speisen mag ich es aber sowieso besonders gerne, wenn das Gemüse noch Biss halt. In diesem Rezept verwende ich Karotten, Zucchini und Frühlingszwiebel. Sehr lecker ist es aber auch mit Paprika und Pak Choi oder Lauch.

Für den asiatischen Touch sorgt sowohl die Erdnusssoße als auch, Knoblauch, Ingwer, Sojasoße und – was ich besonders gern mag – ein Schuss Sesamöl. Beim Topping kannst du dich ausleben zum Beispiel mit gehackten Erdnüssen, Röstzwiebeln, Sesam oder/und Koriander.

Insgesamt brauchst du für die Zubereitung nicht länger als 15 Minuten – vorausgesetzt deine Reisnudel-Sorte hat keine sehr lange Garzeit – und eine Portion gibt’s schon ab 2,50 Euro je nachdem, wo du einkaufst.

Musik zum Rezept: Mini Mansions – Works Every Time

Zu den Asianudeln gibt es einen poppigen gute Laune Song des amerikanischen Trios Mini Mansions, in dem der Queens of the Stone Age Bassist Michael Shuman spielt.

Mini Mansions – Works Every Time

 

Rezept

Schnelle Asianudeln mit Erdnusssoße

Reisnudeln mit kurz gebratenem, knackigem Gemüse und einer cremigen Erdnusssoße, die einfacher nicht sein könnte. Mithilfe weniger Gewürze und ein paar leckerer Toppings wird das Gericht zu einem leckeren Geschmackserlebnis und das innerhalb von 15 Minuten.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 150 g Reisnudeln
  • 150 g Karotten
  • 150 g Zucchini
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 cm Ingwer
  • 2 EL Erdnussmus
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Sesamöl optional
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Chiliflocken je nach Schärfe
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Topping-Optionen

  • 1 EL Sesam
  • 2 EL Röstzwiebeln
  • 2 EL gehackte Erdnüsse
  • etwas frischer Koriander

Zubereitung

  • Karotten schälen, Karotten und Zucchini in Stifte schneiden, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Karotten in der Pfanne bei mittlerer bis hohe Hitze 5 Minuten anbraten.
  • In der Zwischenzeit die Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5-10 Minuten je nach Sorte (siehe Packungsanleitung) quellen lassen.
  • Zucchini, Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln zu den Karotten in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten anbraten.
  • Erdnussmus mit 150 ml heißem Wasser verrühren, Zitronensaft, Sojasoße, Sesamöl und Gewürze unterrühren.
  • Die Nudeln in ein Sieb abgießen und zum Gemüse in die Pfanne geben, die Soße darüber gießen, alles vermischen und 2-4 Minuten ziehen lassen, bis die Soße von den Nudeln gut aufgenommen wurde (keine Flüssigkeit mehr zu sehen ist).
  • Auf zwei Teller aufteilen und mit Sesam, Röstzwiebeln oder/und frischem Koriander servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.