Cremige Brokkoli-Lauch-Suppe (vegan, gf)

vegane Brokkoli-Lauch-Suppe mit Wasabi-Kichererbsen

 Brokkoli-Lauch-Suppe (vegan, gf)

mit Wasabi-Kichererbsen

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Diese fröhlich-grüne Brokkoli-Lauch-Suppe kommt an sich mit nur 3 Zutaten (Lauch + Brokkoli + Cashews) zzgl. Gewürzen und ganz ohne Ersatzprodukte aus. 

vegane Brokkoli-Lauch-Suppe mit Wasabi-Kichererbsen

 

Diese cremige Brokkoli-Lauch-Suppe besteht primär aus den drei Zutaten Brokkoli, Lauch und Cashews. Die Cashews sorgen dabei für die Cremigkeit. Keine Sorge, du musst sie nicht über Nacht einweichen, wie viele Rezepte schreiben, man kann Cashews auch 3-5 Minuten in Wasser köcheln und erreicht dasselbe Ergebnis, nämlich dass sie zart werden und sich gut pürieren lassen. Wir kochen Sie einfach kurz mit dem Gemüse mit und dann wird püriert. Dank der Cashews können wir auf Ersatzprodukte wie Soja- oder Hafersahne verzichten.

Solltest du keine Cashews im Hause haben, kannst du stattdessen auch etwas Kokosmilch, v.a. den festeren Teil, in die Suppen geben. Das macht sie ebenfalls sämig. Reduziere dafür den Anteil an Gemüsebrühe ggf. etwas, um zu verhindern, dass die Suppe zu dünnflüssig oder wässrig wird.

 

Raffiniertes Topping zur Brokkoli-Suppe

Als kleiner Twist gibt es auf die Suppe ein Topping aus Wasabi-Kichererbsen. Das macht die Suppe durch den Crunch sowie die weitere Geschmacksnote und einen kleinen Schärfe-Kick interessanter.

Wer keine Kichererbsen mag, bei der Meerrettich-Schärfe Bedenken hat oder schlichtweg gerade keine Dose Kichererbsen zuhause hat, lässt das Topping einfach weg oder ersetzt es durch Croutons oder Nüsse.

 

vegane Brokkoli-Lauch-Suppe

 

Rezept für vegane Brokkoli-Lauch-Suppe

Cremige Brokkoli-Lauch-Suppe mit Wasabi-Kichererbsen

Cremige Brokkoli-Lauch-Suppe mit Wasabi-Kichererbsen aus nur 3-Hauptzutaten ist einfach und schnell zubereitet.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Suppe
Kategorie: vegan
Portionen: 4

Zutaten

Brokkoli-Lauch-Suppe

  • 200 g Lauch
  • 400 g Brokkoli
  • 1 EL Olivenöl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Cashewkerne
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Muskatnuss gemahlen

Wasabi-Kichererbsen

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 3 TL Wasabi-Paste
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer

weiteres Topping (optional)

  • Olivenöl
  • Kresse
  • Sonnenblumen- und Kürbiskerne

Zubereitung

Brokkoli-Lauch-Suppe

  • Öl in einem Topf erhitzen, Lauch in Ringe schneiden und für 5 - 8 min bei mittlerer Hitze andünsten.
  • Brokkoliröschen abtrennen, den Stiel an der dicksten Stelle etwas abschälen und in kleine Würfel (ca. 1/2 cm) schneiden. Brokkoli zum Lauch geben, mit der Gemüsebrühe aufgießen und für 10 min köcheln lassen, nach 5 Minuten auch die Cashews dazu geben.
  • Die Brokkoli-Lauch-Suppe nun würzen und pürieren.

Wasabi-Kichererbsen

  • Kichererbsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abbrausen, bis kein Schaum mehr entsteht, dann die Kichererbsen in eine Schüssel geben.
  • Wasabi-Paste mit Olivenöl und den Gewürzen verrühren, über die Kichererbsen geben und gut durchmischen.
  • Die Kichererbsen auf einem Backblech bei 200°C Umluft für 20 - 25 min kross backen.
  • Die Suppe mit den Wasabi-Kichererbsen, frischem Bäckerbrot und eventuell weiteren Toppings servieren.

 

Musikempfehlung

City and Color – Comin’ Home
Weil die Suppe so eine schöne Farbe hat, die gleiche, die im Namen des Sängers vorkommt 😉

 

Weitere Suppen-Rezepte

Weitere vegane Suppen-Rezepte von Kokos-Kürbis-Suppe über Maronensuppe und Tomatensuppe findest du in der Rezeptsammlung “Suppen”. Lass es dir schmecken!

 

cremige vegane Brokkoli-Lauch-Suppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating