Vegane Fish and Chips

vegane Fish and Chips

veganes Fischfilet frittiert mit Erbsenpüree

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Rezept für vegane Fish and Chips aus Aubergine in einer herzhaften Bier-Algen-Panade mit Erbsenpüree und Tatarsauce. Leckere vegane Variante des englischen Klassikers.

 

 

Zu diesem Rezept inspiriert hat mich mein London-Trip, auf dem ich natürlich auch Fish & Chips ausprobieren wollte. Der Pub The Coach and Horses bietet Fish and Chips in einer veganen Variante an und die wurden getestet. Insgesamt war das Gericht ganz lecker, allerdings schmeckte das vegane Fischfilet eher langweilig. Es bestand aus Tofu und Norialgen und wie das eben häufig bei Tofu der Fall ist, war es geschmacksneutal. Mehr dazu und was ich sonst noch in London gegessen habe und empfehlen kann, findest du in meinem London Fooddiary und Reisebericht.

End of Story: Ich habe mich entschieden eine eigene Variante von veganen Fish and Chips zu entwickeln. Genau darum geht es in diesem Beitrag.

 

Zutaten für das vegane Rezept

Folgendes sind die wichtigsten Zutaten für dieses Rezept

  • Auberginenschneiben sind die Basis für die veganen Fishfilets
  • Nori-Alge sorgt für den Fisch-Geschmack
  • Panade aus Mehl, Bier und Gewürzen

Das Erbsenpüree besteht natürlich primär aus Erbsen. Wer hätte es gedacht.

Für die Tatarsoße kommen vor allem zum Einsatz

  • Majo
  • Joghurt
  • Senf
  • Stangensellerie
  • saure Gurken
  • und Kapern

Mengenangaben und Details unten im Rezept.

 

Zubereitung der veganen Fish and Chips

Das hier ist ein aufwändigeres Gericht,denn das “Fishfilet” wird zunächst mariniert, dann paniert und frittiert dazu gibt es Erbsenpüree und eine Tatarsoße.

  1. Beim Marinieren ist etwas Wartezeit einzuplanen, Panieren ist wie immer eine kleine Sauerei und Frittieren eine fettige Angelegenheit.
  2. Daneben möchten Erbsenpüree und Tatarsoße etwas Aufmerksamkeit.
  3. Wenn du noch eine Beilage möchtest, z.B. Pommes, dann gilt es die natürlich auch noch zuzubereiten.

Eine Fritteuse braucht man übrigens nicht unbedingt. Man kann auch im Topf frittieren.

Rezept für veganes Fish & Chips

Vegane Fish & Chips mit Erbsenpüree

Rezept für vegane Fish & Chips aus Aubergine in einer herzhaften Bier-Algen-Panade mit Erbsenpüree und Tatarsauce. Leckere vegane Variante des englischen Klassikers.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Wartezeit2 Stdn.
Gesamtzeit2 Stdn. 30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Englisch
Kategorie: vegan
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

“Fish”

  • 1 Aubergine
  • 2 EL Noriblätter gemahlen
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • ¼ EL Pfeffer
  • 2 EL heller Essig
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 EL Mehl
  • 0,25 l Bier
  • 200 g Weizenmehl
  • 1,5 EL Noriblätter gemahlen
  • ¼ EL Pfeffer
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 l hoch erhitzbares Öl z.B. Rapsöl

Erbsenpüree

  • 400 g TK Erbsen
  • 2 EL Wasser
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 EL vegane Margarine
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker

Tatarsoße

  • 5 EL Sojajoghurt ungesüßt
  • 4 EL vegane Majo
  • 2 TL Senf
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Kapern
  • 4-5 Saure Gurken
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer

Zubereitung

"Fish"

  • Die Aubergine schälen und längs in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Gemüsebrühe, Essig, gemahlene Noriblätter, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver verrühren und die Auberginen darin einlegen. Falls sie nicht bedeckt sind, etwas Wasser nachgeben.
  • Auberginen für zwei Stunden durchziehen lassen. Anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen und in Mehl wenden.
  • Für die Panade zunächst die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren, nach und nach das Bier dazu geben.
  • Öl in einem Topf oder der Fritteuse erhitzen.
  • Auberginenscheiben nacheinander für je ca. 5 min oder bis sie goldbraun sind frittieren, dabei zwischenzeitlich wenden.
  • Herausnehmen und überschüssiges Öl auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Erbsenpüree

  • Gefrorere Erbsen in einem Topf mit ca. 2 EL Wasser zum Kochen bringen. Für 10 Minuten köcheln lassen.
  • Margarine, Knoblauchzehe (gepresst oder fein gewürfelt), Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben und mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Einige Stückchen dürfen bestehen bleiben.

Tatarsoße

  • Sellerie, saure Gurken, Kapern und Lauchzwiebeln fein würfeln.
  • Sojajoghurt, Majo und Senf in einer Schüssel verrühren, Zitronen, gewürfeltes Gemüse sowie Gewürze unterrühren.

Beilage zum veganen Fish

Der Name verrät es schon: Zum Fish gehören die Chips, also Pommes. Ich habe hier darauf verzichtet, ein detailliertes Rezepte für Chips aufzunehmen, da die Zubereitung so einfach ist. Du kannst sie aber natürlich auch fertig kaufen.

Wenn du deine Pommes selbst machen möchtest, schneide Kartoffeln mit oder ohne Schale in Spalten, mische sie in einer Schüssel mit Öl, gehacktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und ggf. Rosmarin durch. Dann nur noch für ca. 20 Minuten in den Ofen, zum Abschluss für ein möglichst knuspriges Ergebnis auf die Überbacken-Funktion schalten und fertig sind die Pommes.

 

Aufbewahrung der veganen Fish and Chips

Leider schmecken panierte und gebratene oder frittierte Speisen nur frisch zubereitet richtig lecker. Erneut aufgewärmt werden sie einfach nicht mehr so knusprig, daher die veganen Fish and Chips am besten frisch genießen und keine größeren Mengen zur Aufbewahrung zubereiten.

vegane fish and chips so sieht das auf dem teller aus 
fish and chips vegan dazu erbsenpüree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating