Gefüllte Auberginen

Rezept für herzhaft gefüllte Auberginen aus dem Ofen mit knackigen Kichererbsen und einem veganen Kräuter-Dip als frischer Kontrast. Vegane Füllung mit Buchweizen (glutenfrei) oder Bulgur.

vegane gefüllte Auberginen mit Bulgur

 

Gefülltes Gemüse esse ich am liebsten in den wärmeren Jahreszeiten. Warum? Weil man nicht neben dem heißen Herd stehen muss, wenn es einem ohnehin schon zu warm ist, sondern den Ofen seine Job tun lassen kann, während man die Abendsonne auf dem Balkon oder im Garten genießt. Außerdem: Liegt nicht schwer im Magen und lässt sich z. B. mit einem Joghurtdip und etwas Zitronensaft sehr frisch gestalten.

Am liebsten fülle ich Auberginen. In die passt so schön viel rein (in Vergleich zu Zucchini beispielsweise). Außerdem bekommen sie im Ofen eine buttrig-zarte Konsistenz, die ich einfach liebe. Einen tollen Kontrast dazu stellen knackige, geröstete Kichererbsen dar. Die leichte Schärfe der Füllung wird durch die zitronige Frische des Joghurtdips ausgeglichen. So mag ich Essen: kontrastreich!

Als Basis für die Füllung verwende ich Buchweizen oder Bulgur. Beide Getreide haben eine vergleichbare Garzeit, daher sind sie gut austauschbar. Bulgur hat einen geringeren Eigengeschmack – besteht ja aus Weizen – und Buchweizen schmeckt etwas ausgefallener. Wenn du die Füllung mit Buchweizen zubereitest, ist das Rezept nicht nur vegan, sondern auch glutenfrei.

Auf dem Foto oben siehst du die Variante mit Bulgur, das nachstehende Foto zeigt die Aubergine in der glutenfreien mit Buchweizen-Füllung.

 

 

Zutaten für die gefüllten Auberginen

Zu allererst brauchen wir natürlich das Gemüse, das gefüllt werden soll, hier Auberginen. Mit den Kichererbsen und einer kleinen Salatbeilage dazu, rechne ich eine gut gefüllte Auberginen-Hälfte als eine Portion.

Weitere Zutaten im Überblick

Für die Füllung

  • Buchweizen oder Bulgur
  • Gemüse nach Wahl
    • Frühlingszwiebel
    • Kirschtomaten
    • Knoblauch
    • Zwiebel
  • Gewürze

Ob und welches Gemüse du in die Füllung packen möchtest und welche Gewürze du genau verwendest, kannst du letztendlich komplett nach Geschmack und Vorratsstand entscheiden. Im Rezept stelle ich einfach nur die Variante vor, die ich besonders gerne mag. Aber auch improvisiere hier immer wieder. Also gerne nach Lust und Laune anpassen 😉

Außerdem

  • Kichererbsen

Für den Dip

  • veganen Joghurt
  • Zitronensaft, Öl
  • Gewürze

 

Zubereitung der Auberginen

Die gefüllten Auberginen werden im Ofen zusammen mit den Kichererbsen gebacken. Das dauert etwa 20 Minuten.

Zuvor bereiten wir die Füllung zu. Das geht so

  1. Getreide garen.
  2. Auberginen aushöhlen.
  3. Auberginen-Inneres zusammen mit Gemüse anbraten.
  4. Gemüse würzen und mit gegartem Gemüse mischen.
  5. Aubergine füllen und zusammen mit den Kichererbsen im Ofen backen.
  6. Dip anrühren.

Du stehst für die Zubereitung 15 bis 20 Minuten am Herd, anschließend kannst du dich für ca. 20 Minuten zurücklehnen. Denn den Rest schafft der Ofen ohne dein Zutun.

 

Rezept für vegan gefüllte Auberginen

Gefüllte Auberginen mit Kichererbsen

Buttrig-zarte gefüllte Auberginen aus dem Ofen mit gerösteten Kichererbsen getoppt, dazu zitroniger Joghurtdip. Veganes, glutenfreies Rezept.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gesamtzeit40 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Gefüllte Auberginen

  • 2 Auberginen
  • 200 g Buchweizen oder Bulgur
  • 3-4 Stangen Lauchzwiebel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Currygewürz
  • Saft 1/2 Zitrone
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Dose Kichererbsen ca. 240 g Abtropfgewicht

Joghurt-Dip

  • 200 g veganer Joghurt z. B. Sojade
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 EL Leinöl alternativ: natives Olivenöl
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • frisches Basilikum ca. 10 Blätter

Zubereitung

  • Den Bulgur oder Buchweizen mit der doppelten Menge Salz-Wasser zum Kochen bringen und anschließend für 15 min auf niedrigster Stufe ziehen lassen.
  • Die Auberginen längs halbieren, das Fruchtfleisch kreuzförmig einschneiden und mit einem Löffel herausheben (das Einschneiden erleichtert das). Da sich Auberginen schnell verfärben, direkt alles – die Auberginenhälfte sowie das Fruchtfleisch – mit Zitronensaft beträufeln. Die Auberginenhälfte mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Zwiebel würfeln und in etwas Öl dünsten. Währenddessen auch das Auberginen-Innere, die Lauchzwiebeln, den Knoblauch und die Kirschtomaten würfeln und dazu geben, sobald die Zwiebeln glasig werden. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Kurkuma und Cayennepfeffer abschmecken und für ca. 5 min anbraten.
  • In der Zwischenzeit können wir die Kichererbsen vorbereiten: Die Dose in ein Sieb abgießen und gut mit kaltem Wasser abbrausen, bis es nicht mehr (stark) schäumt, abtropfen lassen und mit 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Currygewürz mischen. Die Kichererbsen auf einem Blech (ggf. mit Backpapier – ich habe darauf verzichtet) verteilen und bei 180 °C Umluft in den Ofen schieben.
  • Nun den fertigen Bulgur unter das Gemüse mischen und die Auberginenhälften damit befüllen. Auf einem Blech mit Backpapier können diese nun auch für 20 min zu den Kichererbsen in den Ofen (nach oben). Die Auberginen im Auge behalten; falls die Füllung droht, schwarz zu werden, mit den Kichererbsen tauschen oder mit Alufolie abdecken.
  • Während der Ofen tut, was er tun soll, können wir den Dip vorbereiten; dafür das Basilikum klein schneiden oder reißen und zusammen mit den Gewürzen, dem Zitronensaft und dem Leinöl unter das Joghurt mischen.
  • Nach 20 min sind die Auberginen und die Kichererbsen fertig und ihr könnt alles anrichten. Je nach Geschmack nochmals mit etwas Zitronensaft und Basilikum toppen.

Produktempfehlungen

Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

Bulgurfüllung und veganes Joghurt-Topping für Auberginen

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!