Gemüsepfanne in Teriyaki Soße

Rezept für eine einfache Teriyaki Gemüse Pfanne

Gemüsepfanne in Teriyaki Soße

veganes Teriyaki-Gemüse auf Reis

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Knackiges Gemüse in herzhafter, veganer Teriyaki Soße auf Basmatireis. Geht einfach und schnell, schmeckt aber nach mehr! Vegan, glutenfrei, 25 min Zubereitungszeit.

Rezept für eine einfache Teriyaki Gemüse Pfanne

 

Man könnte das Gericht auch einfach “Reis mit Scheiß” nennen. Aber Gemüsepfanne in Teriyaki Soße klang dann doch besser. Schwieriger zuzubereiten als etwas, das den Namen “Reis mit Scheiß” trägt, ist es aber nicht. Also bitte nicht einschüchtern lassen, wenn du bislang noch nicht so viel mit “Teriyaki” anfangen kannst.

 

Was ist Teriyaki Soße?

Teriyaki Soße ist insbesondere in der japanischen Küche sehr beliebt. Die Soße ist dickflüssig und leicht süß-sauer im Geschmack. Du kann sie fertig kaufen, aber auch selbst zubereiteten. Weil das gar nicht schwer ist, machen wir sie natürlich selbst. 

Klassischerweise wird sie aus den Grundzutaten Sojasauce, Mirin oder Sake sowie Zucker oder Honig hergestellt. Zusätzlich kommen häufig Knoblauch, Ingwer und Sesam(-öl) hinzu. Teriyaki Soßen sind also häufig ohnehin vegan. Beim Kauf oder Essengehen einfach nur bzgl. Honig genauer hinschauen oder nachfragen. 

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt, sodass es ohne Mirin oder Sake auskommt. Viele werden diese Zutaten wohl nicht im Hause haben. Aber feel free to change it.

 

Zutaten für die Gemüsepfanne mit Teriyaki Soße

Für Zutaten für die Soße dürften sich wohl in den meisten Haushalten finden:

  • Sojasoße
  • Zucker
  • Speisestärke
  • Sesamöl (optional)
  • Wasser
  • Knoblauch
  • Ingwer 
  • Sesam
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Als Gemüse-Grundlage verwende ich 

  • Brokkoli
  • Maiskölbchen aus dem Glas
  • Lauch

Du kannst stattdessen auch anderes Gemüse mit ähnlichen Garzeiten verwenden, z. B. Karotten oder Blumekohl passen auch sehr gut dazu.

Ich ergänze die Gemüsepfanne noch um Cashews und serviert wird das Ganze mit Reis.

 

Zubereitung der Gemüsepfanne

Für die Zubereitung des Gerichts brauchst du nur eine Pfanne für Gemüse und Soße sowie einen Topf, in dem du deinen Reis kochst.

  1. Reis aufsetzen.
  2. Gemüse in der Pfanne garen – ca. 15 Min.
  3. Für die Teriyaki Soße Knoblauch und Ingwer in der Pfanne mit dem Gemüse anbraten hinzu – ca. 2 Min.
  4. Zucker, Stärke und Wasser hinzu geben und nach kurzem Köcheln nur noch abschmecken – ca. 3 Min.

Insgesamt dauert die Zubereitung des Gerichts etwa 25 Minuten, da der Reis garen kann während der Rest zubereitet wird.

 

Rezept für eine einfache Teriyaki Gemüse Pfanne

Rezept für eine einfache Teriyaki Gemüse Pfanne

 

Rezept für Gemüsepfanne in Teriyaki Soße

Gemüsepfanne in Teriyaki Soße

Knackiges Gemüse in herzhafter Teriyaki Soße auf Basmatireis. Geht einfach und schnell, schmeckt aber nach mehr! Vegan, glutenfrei, 25 min Zubereitungszeit.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gesamtzeit25 Min.
Portionen: 2

Zutaten

  • 120 g Reis
  • 300 g Brokkoli Röschen
  • 180 g Maiskölbchen
  • 100 g Lauch
  • 50 g Cashews
  • ca. 1 EL Öl
  • 120 ml Wasser nach und nach

Soße

  • 1 Zehe Knoblauch fein gehackt
  • ca. 1 cm Ingwer fein gehackt
  • 3 EL brauner Zucker oder: weißer Zucker
  • 2 TL Speisestärke
  • 3 EL Sojasoße/Tamari
  • 1 TL Sesamöl optional
  • 100 ml Wasser oder Mirin
  • 1 EL Sesam
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken

Zubereitung

  • Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Lauch in Streifen schneiden. Maiskolben halbieren oder dritteln.
  • Ca. 1/2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch sowie die Brokkoliröschen darin für ca. 3 min anbraten. Anschließend ca. 50 ml des Wassers aufgießen und das Gemüse köcheln lassen. Sobald das Wasser verdampft ist, Wasser nachgießen.
  • So lange wiederholen bis das Gemüse bissfest gegart und das Wasser verdampft ist. Das dauert in etwa 12 min. Beim letzten Mal Wasser nachgießen auch die Maiskölbchen und Cashews hinzu geben, sodass diese warm werden können.
  • Nun nochmals etwas Öl (ca. 1/2 EL), den gehackten Knoblauch sowie Ingwer dazu geben und kurz anbraten.
  • Braunen Zucker und Speisestärke darüber streuen und verrühren, ca. 100 ml Wasser aufgießen, Sesamöl und Sojasoße unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken nach Geschmack würzen. Kurz köcheln lassen und fertig!
  • Beim Servieren mit etwas Sesam bestreuen.

Musikempfehlung: Mars Red Sky – Strong Reflection

Zu diesem Rezept möchte ich einen Song der Band Mars Red Sky empfehlen. Denn die Band hat aus meiner Sicht bereits auf ihrem ersten Album “Mars Red Sky” ganz viel richtig gemacht. Die Musik ist einfach schöner, simpler Stoner. Psychedelisch und leicht zäh, aber gut gelaunt. Leider können die anderen Alben für mich nicht ganz mit dem ersten mithalten…

Mars Red Sky – Strong Reflection

2 Comments

  1. Nathanael sagt:

    Sehr sehr gutes Essen
    und sehr sehr gute Musik 🙂
    Danke dafüüüüür!

    Liebe Grüße aus Erlangen

    • Anne sagt:

      Vielen lieben Dank, Nora? Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und wenn das Feedback dann noch so positiv ausfällt und sogar die Musik gehört wird, ist die Freude besonders groß!
      Grüße aus München nach Erlangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating