Gefüllte Halloween-Paprika

vegan Gefüllte Halloween-Paprika

Gefüllte Halloween-Paprika

mit witzigen Gesichtern

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

vegan gefüllte Paprika im Halloween-Look

 

Halloween-Gerichte zwischen witzig und einfach nur ekelig

Bei Halloween-Gerichten ist für mich der Grat sehr schmal zwischen cool und too much. Wenn etwas zu echt eklig aussieht, möchte ich es nicht essen. Also bei “Fingern”, “Augen” und “Gehirnen” bin ich raus. Aber man sieht auch immer wieder schöne Ideen, die zwar zum Thema Halloween passen, aber eher süß oder witzig sind, als ekelig. Die Halloween-Paprika fallen für mich in diese Kategorie.

 

Halloween-Paprika

Die Halloween-Paprika sind eigentlich ganz normale, gefüllte Paprika aus dem Ofen. Der Twist: Wir verpassen ihnen gruslige/lustige Gesichter, wie man das von Halloween-Kürbissen kennt. Einen großen Vorteil hat das: Die Paprika lässt sich viel einfacher bearbeiten als ein Kürbis, da die Schale viel dünner ist. Auch das “entkernen” geht total einfach und ist nicht so eine Sauerei wie beim Halloween-Kürbis. Das Gericht ist damit trotz Deko recht einfach zuzubereiten.

 

Paprika mit geschnitzten Gesichtern

 

Füllung der Paprika

Ich fülle die Paprika mit einer Mischung aus Champignons, Kidneybohnen, Walnüssen und Reis. An den Champignons schätze ich den erdigen Geschmack, Kidneybohnen dienen als Sattmacher und Proteinquelle, Walnüsse geben etwas Crunch und der Reis sorgt dafür das die Füllung locker bleibt und ist ein weiterer Sattmacher. Für die richtige Würze kommen Zwiebeln und Knoblauch sowie Rotwein und Sojasoße mit rein und neben Salz und Pfeffer etwas Paprikapulver, Oregano und auch Cayennepfeffer darf für mich nicht fehlen. Alles zusammen ist eine richtig leckere Mischung.

 

Beilagen zur gefüllten Paprika

Das nachstehende Rezept beinhaltet nur die Paprika und keine Beilagen, da das Gericht für mich eigentlich schon alles hat, was ich brauche: Verschiedenes Gemüse und Proteine sowie Kohlenhydrate zum statt werden.

Dazu passt wunderbar noch ein kleiner Salat als frische Ergänzung. Wer es gerne besonders saftig mag, kann sich dazu ein Sößchen zubereiten. Eine würzige Tomatensoße finde ich richtig lecker. Wenn man das macht, kann man die Paprika auch direkt darin im Ofen garen.


Gefüllte Paprika
Halloween-Paprika mit Gesichtern

 

Rezept für Halloween-Paprika

Gefüllte Halloween-Paprika

Paprika im Halloween-Style mit einer Füllung aus Champignons, Kidneybohnen, Walnüssen und Reis. Ab in den Ofen und fertig ist das schaurige Gericht.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Gesamtzeit1 Std. 5 Min.
Gericht: Hauptgericht
Kategorie: vegan
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 4 Paprika mittelgroß
  • 70 g Reis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 220 g Kidneybohnen
  • 100 g Walnüsse
  • 250 g braune Champignons
  • 2 EL Sojasoße
  • 30 ml Rotwein
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Oregano gerebelt
  • 1/2 TL Cayennepfeffer oder weniger
  • 1/2 Paprikapulver
  • 1 EL Öl zum Anbraten

Zubereitung

  • Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Die Zwiebeln schälen, würfeln und für ca. 5 Minuten in einer Pfanne mit heißem Öl bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
  • Champignons fein würfeln und anschließend zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und für ca. 5 Minuten bei hoher Hitze und regelmäßigem Rühren anbraten. Auf diese Weise bekommen die Pilze eine leichte Bräune und es entwickeln sich Röstaromen, es entwickelt sich aber kein/kaum Flüssigkeit. Mit Rotwein und Sojasoße ablöschen und nur noch kurz durchziehen lassen.
  • Kidneybohnen abtropfen lassen und grob hacken.
  • Walnüsse fein hacken (am besten kurz in der Küchenmaschine häckseln).
  • Reis, das Gemüse aus der Pfanne, die Kidneybohnen und die Walnüsse in einer Schüssel oder in der Pfanne mischen und mit Salz, Pfeffer, Oregano, Paprikapulver sowie etwas Cayennepfeffer würzen und alles gut durchrühren.
  • Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Paprika enthaupten und Deckel aufheben. Kerne aus der Paprika entfernen und nun die Gesichter hinein schnitzen, anschließend füllen und in einer Auflaufform in etwas Wasser für 35 - 45 Minuten garen.

Hinweise

Sollten die Paprika von sich aus nicht aufrecht stehen, kannst du auch unten etwas abschneiden, um eine gerade Standfläche zu schaffen.

Musikempfehlung: Imperium Dekadenz – An Autumn Serenade

Zum Gericht im Halloween-Style greife ich mal wieder in die Schublade mit etwas härterer Musik und entscheide mich für die (atmosphärische) Black Metal Band Imperium Dekadenz mit einem Song dessen Titel auch noch perfekt passt: An Autumn Serenade. Imperium Dekadenz kommen aus Deutschland und machen zwar harte, aber dennoch gefühlvolle Musik – so empfinde ich das zumindest.

Imperium Dekadenz – An Autumn Serenade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.