Veganer Linseneintopf

Veganer Linseneintopf

Veganer Linseneintopf

Einfacher und gesunder Eintopf

In diesen Beitrag findest du das Rezept für einen veganen Linseneintopf mit Kartoffeln, Karotten und veganen Würstchen. Das Gericht ist einfach zuzubereiten und daher für Kochanfänger geeignet, proteinreich und preiswert.

Einfach Linseneintopf mit Kartoffeln und Karotten

 

Mit Eintöpfen, also nicht-cremigen Suppen, verbinde ich eigentlich wenig gute Erfahrungen – zumindest, wenn ich an die Kindheit zurückdenke. In meiner Erinnerung mochte ich nur “Creme-Suppen”, also pürierte und mit Sahne cremig gemachte Suppen. Mein Freund mag aber Eintöpfe wohl schon immer, besonders Linseneintopf. Über ihn kam also der Linseneintopf auch in mein Leben.

Die Tatsache, dass du hier ein Rezept für Linseneintopf findest, verrät dir sicher schon, dass ich ihn inzwischen auch lieb gewonnen hab. Das macht mit richtig happy, denn der Eintopf aus und mit Linsen schmeckt mega lecker und hat obendrauf noch die Benefits, dass er einfach zuzubereiten und preisgünstig ist.

 

Zutaten für veganen Linseneintopf

Die meisten Rezepte für Linseneintopf enthalten wohl kaum tierische Zutaten. Bis auf Würstchen als Suppeneinlage und eventuell Speck sind viele Rezepte im WWW recht vegan freundlich bzw. das Gericht lässt sich super einfach veganisieren, indem man diese Zutaten weglässt oder austauscht.

In diesem Rezept wird Speck ersatzlos gestrichen und vegane Würstchen verwendet – auf dem Foto kannst du an der typisch eckigen Form gut erkennen, dass es die fleischlose Wurstvariante ist 😉

Alle anderen Zutaten sind super simpel.

  • Tellerlinsen (oder Berglinsen)
  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Sojasoße (oder Tamari)
  • veganer Kräuteressig
  • Gewürze

Wenn du Tamari statt Sojasoße verwendest und auf Soja- statt Seitanwürstchen zurückgreifst oder selbige weglässt, ist das Rezept glutenfrei.

Falls dein Magen auf Säure empfindlich reagiert, empfehle ich, den Kräuteressig vorsichtig zu dosieren oder wegzulassen. Der regulärer Essig zum Teil mit tierischen Bestandteilen (z.B. Gelatine) gefiltert wird, auf jeden Fall auf die entsprechende Kennzeichnung achten. Mindestens im Biomarkt sollte man veganen Essig bekommen.

Das Gericht kam – wie gesagt – durch meinen Freund zu mir. Er packt pro Portion noch 2-3 EL dunklen Balsamico auf die Suppe, um sie noch viel saurer zu machen. Das ist mir too much und bekommt auch meinem Magen nicht so gut. Die Säure passt aber an sich geschmacklich richtig gut zu den Linsen. Achte also auf dich und dosiere den Essig entsprechend.

 

Zubereitung der Linsensuppe

Abgesehen von ein bisschen Schälen und Schnippeln gibt es wirklich wenig zu tun… Bis die Zutaten gar sind, köchelt der Eintopf 20 bis 25 Minuten. Insgesamt dauert die Zubereitung 30 bis 35 Minuten.

  1. Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Kartoffeln schälen und würfeln.
  2. Zwiebeln und Knoblauch in Öl anbraten.
  3. Kartoffeln, Karotten, Linsen und Wasser hinzugeben und 20 bis 25 Minuten köcheln lassen.
  4. Würzen und mit Würstchen sowie Petersilie servieren.

 

Veganer Linseneintopf

Rezept für veganen Linseneintopf

Veganer Linseneintopf

Veganer Linseneintopf mit Kartoffeln, Karotten und veganen Würstchen. Das Gericht ist einfach zuzubereiten und daher für Kochanfänger geeignet, proteinreich und preiswert.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gesamtzeit35 Min.
Gericht: Hauptgericht, Suppe
Kategorie: glutenfrei, vegan
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g Tellerlinsen oder Berglinsen
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 Karotten ca. 150 g
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 l Wasser
  • 2 EL Sojasoße oder Tamari
  • 4 EL veganer Kräuteressig oder Balsamico dunkel oder hell
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Instant-Gemüsebrühe Gemüsebrüh-Pulver
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 4 EL Petersilie gehackt
  • 200 g vegane Würstchen optional

Zubereitung

  • Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Kartoffeln schälen und würfeln. Die Karotten- und Kartoffeln-Würfel sollten etwa 1 cm groß sein.
  • Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin für etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Knoblauch hinzugeben und etwa 1 Minuten anbraten.
  • Kartoffeln, Karotten, Linsen und Wasser hinzugeben und für 15 bis 20 Minuten bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen.
  • Mit Gemüsebrüh-Pulver, Salz, Pfeffer, Sojasoße und Essig würzen. Ggf. weitere 5 bis 10 Minuten garen bis die Linsen durch sind.
  • Würstchen entweder anbraten oder direkt im Eintopf erwärmen. Dafür während der letzten 5 Minuten hinzugeben.
  • Abschmecken und mit etwas Petersilie servieren.
E-Book vegane Wohlfühl-Gerichte

Musikempfehlung: Opeth – To Bid You Farewell

Feste Kategorie: Zu jedem Rezept empfehle ich einen Song. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Zum Eintopf gibt es Opeth auf die Ohren, eine meiner langjährigsten Musik-Liebschaften. Heute möchte ich euch einen ziemlich alten Song der Schweden vom 1996er Album Morningrise empfehlen. Das Album aus den frühen Stunden von Opeth ist ziemlich roh und hart, hat aber – wie für Opeth typisch – auch viele zarte Klänge.

Der Song “To Bid You Farewell” ist im Vergleich zum restlichen Album recht soft und aus meiner Sicht besonders schön. Wenn du also mal 10 Minuten Zeit hast, hör rein!

Opeth – To Bid You Farewell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating