Vegan in Lissabon

Da Lissabon für Veganer kulinarisch echt der Hit ist möchte, ich dich an meinen Picks für die besten veganen Food-Spots teilhaben lassen. Hier findest du die Empfehlungen für veganes Frühstück in Lissabon, vegane Varianten klassischer portugiesischer Gerichte und wo du super Pizza essen kannst. Zum Abspeichern hab ich alle Restaurants auf eine Google Karte gepackt.

 

Vegane Vorspeisenplatte beim Ao 26 in Lissabon

Blick von Alfama in Lissabon aufs Meer

 

Wir haben uns während unserer 3 Tage in Lissabon hauptsächlich in Alfama, Baixa & Chiado sowie in Bairro Alto aufgehalten. Alfama wird (von Touristen) als das schönste Viertel gehandelt. Es ist eines der ältesten, da es von den Erdbeben, das Mitte des 18. Jahrhunderts einen Großteil der Stadt zerstört hat, weitgehend verschont blieb. Dort findest du enge Gassen, Wäscheleinen vor den kleinen Balkonen und viele Bars, Cafes und kleine Restaurants. Ich mochte Alfama sehr und war froh, dass unsere Unterkunft dort lag. Baixa & Chiado und Bairro Alto sind etwas moderner und alternativer. Dort sind wir den meisten veganen Essgelegenheiten begegnet.

 

Vegan auf Reisen

Was auf Reisen häufig etwas schade ist, dass man als Veganer meist wenig bis nichts von der traditionellen Landesküche probieren kann. Denn in den wenigsten Ländern ist diese von Haus aus vegan. So bleibt einem leider auch ein Stück der Kultur vorenthalten. Und auch Portugal ist nicht unbedingt für seine Gemüseküche, sondern eher für Fleisch- und vor allem Fischgerichte bekannt.

In Lissabon haben glücklicherweise ein paar Restaurants solche veganen Versionen portugiesischer Speisen auf der Karte. Wir hatten eine Vorspeisenplatte mit einigen eigentlichen Fisch-Gerichten, die mit verschiedenen Pilzen nachgebaut wurden, u.a. Salada de Polvo (sauer angemachter Oktopus-Salat) und Choco frito (Frittierter Tintenfisch) und Mirandela alheira (würzige Wurst). Außerdem haben wir eine Tofu-Variante von Bacalhau à Lagareiro (Kabeljau nach Lagareiro-Art) und Francesinha (mit Käse überbackene „Sandwiches“ mit verschiedenen Schinken, Fleisch- und Wurstwaren und Soße aus Bier und Tomaten, erinnert optisch an Lasagne).

Im Restaurant Kong hab es außerdem zwei weitere veganisierte portugiesische Gerichte auf der Karte: Octopus à lagareiro, eigentlich Oktopus mit Zwiebeln und Kartoffeln, zubereitet nach Lagareiro-Art sowie Bitoque com ovo Estrelado. Das ist ein gebratenes Steak (hier aus Seitan) mit Reis, Pommes und einem Spiegelei.

 

Tram 28 in Lissabon

 

Die vegane Auswahl in Lissabon

Ich habe vorab schon ein bisschen – vor allem über Google Maps – recherchiert, welche veganen Optionen in Lissabon zu finden sind und die interessantesten Locations markiert. Die Auswahl schien ganz gut. Da aber viele Restaurants keine Karte online haben, war ich ab und an nicht sicher, wie viele der Gerichte tatsächlich vegan sind. Vor Ort wurden wir sehr positiv überrascht, denn es gibt echt viele rein vegane Läden.

Um dir diese Recherche-Arbeit zu ersparen, hab ich eine Karte auf Google Maps mit meinen kulinarischen Highlights erstellt. Dort ist auch ersichtlich, ob es ausschließlich vegane Speisen gibt oder auch omni.

Und im Beitrag findest du zu jedem der Läden, die wir besucht haben, natürlich noch ein paar weitere Infos: Wie die Atmosphäre ist, was es zu essen gibt, wie es uns getaugt hat usw.

Grundsätzlich kann ich an dieser Stelle schon sagen, dass ich die vegane Auswahl in Lissabon besser finde als in München! Jap… ich habs gesagt!

Wir haben einfach so gut gegessen, waren nur in Restaurants, in denen wir richtig viel Auswahl hatten und hätten auch noch weitere Restaurants auf der Liste gehabt, die wir gerne ausprobiert hätten.

Nur beim Frühstück war die Auswahl etwas dünner. Ich konnte kaum rein vegane Cafes finden und die, die „nur“ vegane Optionen anbieten, haben meist nur 1-2 Speisen auf der Karte. Herzhaft gibt es dann meist Avocado Brot/Toast und das wars schon meistens. Manchmal gibt es noch eine süße Option wie eine Bowl.

Ich will gar nicht klagen. Man überlebt auf jeden Fall. Aber weil es uns schwer fiel, vorab schon zu entscheiden, ob wir heute wirklich Lust auf die 1-2 zur Wahl stehenden Speisen haben, haben wir uns fürs Frühstück gegen die Omni-Locations entschieden. Dafür sind wir eben auch zweimal im „Eight“ gelandet. Und das war voll okay, denn die Auswahl dort war super.

 

Inhalte des Beitrags

Wenn du nicht alles lesen willst, kannst du über die Sprungmarken zur entsprechenden Stelle springen.

 

Veganes Frühstück & Gebäck in Lissabon

Wie gesagt, die Frühstücks-Options waren etwas dünn. Dafür waren wir von den zwei Spots, die wir besucht haben, umso begeisterter.

Ich vermute mal, dass die Portugiesen meist ein eher kleines Frühstück haben. Auf jeden Fall Kaffee und dazu ein süßes Gebäckchen, denn an jeder Ecke gibt es eine Pastelaria – oder eine herzhafte Kleinigkeit wie Toast oder Omelette. Als Nicht-Veganer hat man damit eine große Auswahl, denn jedes Cafe hat ein paar Pastéis. Der Veganer muss dafür etwas suchen.

Das Moko Veggie Café sowie Eight – The Health Lounge kann ich aber wirklich empfehlen.

 

Moko Veggie Café

Super süßes Cafe mit wenigen Plätzen und großer Auswahl an veganem Gebäck. Außerdem gibt es gegrillte Sandwiches, die frisch zubereitet werden, Burger und eine wechselnde Lunch-Karte.

Die Mitarbeiterinnen waren sehr freundlich und haben uns vegane Restaurant-Empfehlungen ausgesprochen.

Was wir gegessen/getrunken haben

  • Croissant
  • Schinken-Käse-Toast mit Ei
  • Erdnuss-Shake
  • Cappuccino mit Hafermilch

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: 9-19, Sonntag: 10-17, kein Ruhetag – Stand Nov. 2021
  • Rein vegan
  • Zwei Filialen, eine in Anjos (dort waren wir) und eine in Alvalade
  • Links: Moko auf Google Maps

 

Fazit: Alles richtig lecker! Wären sicherlich ein zweites Mal vorbei gegangen, war uns aber zu weit von unser Unterkunft weg.

 

Veganes Frühstück im Moko Cafe

 

Eight – The Health Lounge

Im Eight gibt es „modernes Essen“ – wie der Namen schon verrät – eher gesund ausgerichtet, also so hippe, internationale Gerichte, wie man sie auf Instagram bei Veganern gerne sieht 😉 Es gibt Toasts und Tacos unter anderem mit Tofu Scramble, gebratenen Champignons und Bohnen. Außerdem serviert Eight herzhafte und süße Bowls, Burger, Kuchen und Säfte.

Ich hab es hier unter „Frühstück“ aufgenommen, aber man kann dort natürlich auch zum Lunch oder Nachmittagssnack vorbei. Wir waren jedoch immer zum Frühstück dort und da wir die Frühstücks-Auswahl sonst – wie ich oben schon geschrieben habe – etwas mau fanden, möchte ich das Eight auch speziell fürs Frühstück empfehlen.

Was wir gegessen haben (wir waren zweimal dort)

  • Toast mit Tofu Scramble
  • Toast mit gebratenen Pilzen
  • Tacos mit Pilzen & Bohnen
  • Pancakes

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: 10-16, Samstag geschlossen – Stand Nov. 2021
  • Rein vegan
  • Zwei Etagen und auch Plätze draußen
  • Wirkt auf der Website etwas unpersönlich, ist vor Ort aber echt nett.
  • Links: Eight Website, Eight auf Google Maps

 

Fazit: Lecker, jederzeit wieder!

Veganes Frühstück im Eight

Vegane Pancakes im Eight

 

Vegan Nata Chiado / A Carioca

Kulinarisch scheint Portugal insbesondere für Pastei de Nata berühmt zu sein. Das sind Blätterteigtörtchen mit Pudding. Das Original wird mit Milch, Ei und Butter im Blätterteig zubereitet, ist also nicht vegan. Ich hab das Original nie probiert, aber bin dank Vegan Nata in den Genuss einer veganen Variante gekommen.

War lecker, aber den Hype verstehe ich nicht ganz. Vielleicht, weil ich einfach nicht so auf Süß stehe? Vielleicht weil Vanille mich nicht so ganz kriegt? Oder sind die veganen einfach nicht so gut wie das Original? Ich weiß es nicht 😀

Was wir gegessen haben

  • vegane Pasteis de Nata – natürlich

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: 9-19, kein Ruhetag – Stand Nov. 2021
  • Links: Vegan Nata auf Google Maps

 

Fazit: Kann man mitnehmen.

 

Vegane Pasteis de Nata in Lissabon

 

Veganes Mittag- & Abendessen in Lissabon

Ao 26 – Vegan food project

Unser Besuch im Ao 26 war nicht so richtig geplant. Ich hatte es mit auf Google markiert, als Favorit war es aber nicht in meinem Kopf. Vielleicht deshalb, weil ich gerade mit den portugiesischen Speisen wenig anfangen konnte. Als wir um die späte Mittagszeit Hunger bekamen und in der Nähe waren, sind wir spontan vorbei gegangen, um eine Kleinigkeit zu essen und waren mega positiv überrascht.

Wären wir länger in Lissabon gewesen, wären wir definitiv nochmals vorbei gegangen. Denn das Essen war super lecker, das Ambiente schön, der Service ebenfalls richtig gut und nach dem ersten Besuch hätten uns doch sehr viele Speisen auf der Karte noch interessiert.

Das Ao 26 empfehle ich dir definitiv, wenn du gerne vegane portugiesischen Speisen probieren möchtest. Wir haben uns ebenfalls für etwas Unbekanntes entschieden und weil der Kellner zu sehr von den Kuchen geschwärmt hat, haben wir gleich zwei ausprobieren müssen.

Was wir gegessen haben

  • Portugiesische Vorspeisenplatte mit
    • „Salada de Polvo“, sauer angemachter “Oktopus-Salat“ aus Kräuterseitlingen
    • „Choco frito“, eigentlich frittierter Tintenfisch, ebenfalls aus Pilzen
    • würzige Vleisch-Bällchen
    • gebratene Seitanwurst nach „Mirandela alheira“-Art
    • Süppchen mit Champignons, das einer Muschelsuppe nachempfunden ist
    • dazu Brot und Ananas-Chutney
  • Süßkartoffel Pommes mit Knoblauch Majo.
  • Erdnuss-Tarte und Pineapple Cheesecake

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: 12:30-18 + 19-22:20, kein Ruhetag – Stand Nov. 2021
  • Rein vegan
  • Tischreservierung online möglich
  • Es gibt ein wechselndes, günstigeres Tagesgericht
  • Links: Ao 26 Website, Ao 26 auf Google Maps

 

Fazit: Richtig gut und definitiv zu empfehlen!

 

Vorspeisenplatte im Ao 26

Kuchen im Ao 26

 

Plant Base

Auch beim Plant Base war ich bei der Recherche noch unsicher, ob der Laden wirklich komplett vegan ist. Denn die Pizza sah einfach zu gut aus, um wahr zu sein. Aber ja, alle Speisen im Plant Base sind vegan – der Name ist Programm.

Hier gibt es hauptsächlich Junk Food: Pizza, Loaded Nachos, Tacos, Burger & Co. Das Plant Base versteht sich als „Think Tank“ und als ein Ort, an dem sich Köche ausprobieren können. Richtig cool. Als Speisekarte erhält man ein kleines Booklet, in dem sogar das Pizzateig-Rezept offengelegt wird.

Wir waren für Pizza vorbei gekommen, konnten dann aber nicht widerstehen und haben auch einen Starter bestellt.

Der Service war super freundlich und aufgeschlossen und das Essen war einfach fantastisch. Die Pizza ist definitiv auf dem gleichen Niveau wie die Pizza vom Münchner Dr. Drooly. Der Teig ist Key und der ist einfach himmlisch!

Was wir gegessen haben

  • Loaded Nachos
  • Pizza Pesto & Pomodoro
  • Pizza Patata & Salsicha

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: 12-15 + 18-22:30, Sonntag geschlossen – Stand Nov. 2021
  • Rein vegan
  • Links: Plant Base auf Google Maps 

 

Fazit: Uneingeschränkte Empfehlung. Wir waren rundum so super zufrieden und würden jederzeit wieder vorbei kommen.

Flyer mit dem Konzept vom Plant Base

Vegane loaded Nachos im Plant Base

die beste vegane Pizza Lissabons im Plant Base

Plant Base in Lissabon

 

Kong – Food Made With Compassion

Das Kong ist ein kleines, rein veganes Restaurant, das sowohl Comfort Food Classics wie Wings, Burgers und Vish & Chips anbietet als auch veganisierte portugiesische Gerichte wie Croquetes, Bitoque, Octopus à lagareiro und Francesinha.

Auf Google heißt es, dass der Service recht langsam ist. Diese Erfahrung haben wir nicht gemacht. Wir waren sehr zufrieden mit den beiden KellnerInnen, wurden gut beraten und die Getränke wie das Essen waren recht zügig da.

Wir haben uns für die Francesinha entschieden, weil wir dieses portugiesische Gericht unbedingt probieren wollten. Als Tagesgericht gab es Feijoada Brasileira – wie wohl jeden Donnerstag. Beide Gerichte waren lecker und sind definitiv empfehlenswert.

Was wir gegessen haben

  • Francesinha: Toast, Tofu, Seitan, überbacken mit veganem Käse und tomatiger Soße.
  • Feijoada Brasileira: Bohneneintropf mit würziger Veggiewurst, Reis, geröstetem Maniokmehl, grünem Blattgemüse, einer panierten und frittierten Kochbanane, Salsa und Orangenspalte.

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: 12-22:30, Sonntag geschlossen – Stand Nov. 2021
  • Rein vegan
  • Links: Kong Website, Kong auf Google Maps

 

Fazit: Cooles Restaurant, um vegane Varianten portugiesischer Gerichte auszuprobieren. Wir würden es wieder besuchen!

 

Vegane Francesinha

Vegane Feijoada Brasileira

 

The Green Affair

Das Green Affair wurde uns von einer der Mitarbeiterinnen des Moko empfohlen. Da die Fotos auf Google Maps sehr vielversprechend waren, haben wir direkt entschieden, dort definitiv vorbei zu schauen. Direkt ins Auge sprang uns vor allem ein ungewöhnlich aussehendes Gericht mit einer Art Kartoffelpüree und Tofuecken. Wie sich herausstellte, ist es einer portugiesischen Speise mit Kabeljau nachempfunden.

Wir waren zum Abendessen dort und haben ein paar Vorspeisen zum Teilen bestellt sowie zwei Hauptspeisen. Das Essen war super schön angerichtet, leider war alles nur lauwarm und geschmacklich etwas neutral – hätte gerne etwas mehr gewürzt sein können. Der Service war so mittel. Der Hauptgang kam schon als wir nicht mal mit der Vorspeise fertig waren…

The Green Affair erhält von mir mal den Benefit of the Doubt, dass da jemand einen schlechten Tag hatte. Weil das Ambiente echt schön ist, die Speiseauswahl sehr ansprechend ist und wir richtig happy gewesen wären, wenn das Essen heiß und mit etwas mehr Gewürz gekommen wäre, habe ich den Laden trotzdem hier mit aufgenommen.

Was wir gegessen haben

  • Vorspeisen
    • Spinat-Kroketten
    • Hummus & Oliven mit Brot
    • Gyoza
  • Sem Espinhas à Lagareiro: vegane Version von „Bacalhau à Lagareiro“ (Bacalhau = Kabeljau, Sem Espinhas = ohne Gräten, Lagareiro = Zubereitungsart, die viel Olivenöl beinhaltet=
  • Seitan Steak mit Pfeffersoße und Süßkartoffelpommes

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: 12-23, kein Ruhetag – Stand Nov. 2021
  • Rein vegan
  • Zwei Filialen in Chiado (dort waren wir) und Nähe der Metro-Station Saldanha
  • Reservierung online möglich
  • Links: Green Affair auf Google Maps

 

Fazit: Auf dieser Liste für mich der Laden mit der am wenigsten eindeutigen Empfehlung, weil das Erlebnis leider nicht durchweg positiv war. Vielleicht hatten wir aber einfach nur Pech und du bist wie die meisten in den Google Bewertungen super happy.

 

Vorspeisen im Green Affair

Vegane Variante eines portugiesischen Fischgerichts

 

Unsere veganen Food-Highlights in Lissabon

Die absoluten Highlights von den genannten Spots sind für uns

  • Moko Veggie Cafe
  • Ao 26
  • Plant Base

 

Dort war das Rundum-Erlebnis einfach perfekt und ich könnte mir auch vorstellen, dreimal in Folge dort zu essen 😉

 

Für den nächsten Besuch vorgemerkt

Für unseren nächsten Besuch in Lissabon haben wir uns die nachstehenden Adressen schon vorgemerkt. Da wir noch nicht dort waren, kann ich bislang keine Empfehlung aussprechen. Weil die Spots aber richtig ansprechend aussehen, hab ich sie mit in den Beitrag aufgenommen.

  • O Botanista / Orteá Vegan Collective
  • Horácio Trattoria – Gastronomia
    • für traditionell italienische Pizza (vegane Optionen)
    • Links: Trattoria auf Google Maps
    • omni mit veganen Gerichten
  • Vegan Junkies
  • The Food Temple

 

Hier findest du nochmal die Google Karte mit allen genannten Läden in Lissabon.

Lass es mich wissen, wenn auf meiner Liste noch tolle vegane Läden fehlen, die ich beim nächsten Mal unbedingt ausprobieren muss.

 

enge Straßen in Lissabon

Die Docks in Lissabon

Feedback & Teilen

Ich freue mich über dein Feedback in den Kommentaren. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Beiträge könnten dir ebenfalls gefallen.

Fresh Spring Rolls

Vegan in Thailand

Anne beim Paddeln

Kajaktour in Schweden – Stockholmer Schärengarten

Vegane Kanelbullar

Vegan in Stockholm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!