Zitronen-Brokkoli-Pasta

Asiatisch angehauchte Pasta-Variante mit Zitronen-Brokkoli, Sojasoße und frischem Koriander. Zubereitung innerhalb von 20 Minuten.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

 

Bei diesem Rezept trifft Pasta auf knackigen Brokkoli mit Zitronensaft und -abrieb, Sojasoße und Sesamöl sowie Knoblauch und Koriander. Diese Kombi schmeckt irgendwie asiatisch angehaucht, wenn du als Pasta allerdings Rigatoni wählst, so wie ich, hat es optisch gar nichts mehr mit der asiatischen Küche gemein. Aber was solls 😉

Über dieses Rezept

  • Quick & Easy
    • Wenige Zutaten
    • wenige Arbeitsschritte
    • dauert nur 20 Minuten
  • preiswert: Günstige Zutaten
  • ohne Ersatzprodukte

Die Zitronen-Brokkoli-Pasta ist also ein Gericht für Tage, an denen es schnell gehen soll, für Kochfaule und für Gelegenheiten, an denen du vegan, aber ohne Ersatzprodukte essen möchtest.

 

Zutaten für die Zitronen-Brokkoli-Pasta

Die Hauptzutaten für das Rezept sind ganz simpel

  • Pasta, in meinem Fall Rigatoni
  • 1 Kopf Brokkoli

Die Geschmacksgeber des Gerichts sind

  • frischer Koriander
  • Koriander, gemahlen
  • Knoblauch
  • Sesamöl
  • Sojasoße
  • 1/2 Zitrone (Abrieb & Saft)

Ansonsten benötigen wir noch

  • Öl zum Anbraten
  • Salz & Pfeffer
  • Kochwasser nach Bedarf

Zusätzlich kann man das Rezept noch ergänzen um

  • gerösteten Sesam oder geröstete Pinienkerne
  • Chiliflocken

oder andere Toppings, die dir in dieser Kombination zusagen.

 

Vegane Brokkoli-Nudel-Pfanne

 

Zubereitung der Nudel-Pfanne mit Brokkoli

Die Zubereitung erfolgt im Prinzip in drei einfachen Schritten für die du einen Nudeltopf sowie eine Pfanne benötigst

  1. Pasta kochen
  2. Brokkoliröschen dünsten & dann anbraten (beides in der Pfanne)
  3. Pasta und restliche Zutaten nach und nach zum Brokkoli in die Pfanne geben

Das heißt, während die Pasta kocht, werden die Brokkoliröschen zunächst mit etwas Wasser in der Pfanne gedämpft. Sobald sie bissfest sind, wird von Dämpfen auf Anbraten gewechselt. Dafür lässt man das Wasser verdampfen, gibt etwas Öl in die Pfanne und brät den Brokkoli bei mittlerer Hitze bis er einige gebräunte Stellen hat. Für wenige Minuten kommt der geschnittene Knoblauch hinzu, erst dann folgen Nudeln und die weiteren Zutaten.

Sobald alles gemischt und etwas durchgezogen ist, wird nur noch abgeschmeckt, ob das Ganze noch Salz oder Pfeffer braucht und kann serviert werden.

Klingt machbar, oder? 😉

Rezept für Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Asiatisch angehauchte Pasta-Variante mit Zitronen-Brokkoli, Sojasoße und frischem Koriander. Zubereitung innerhalb von 20 Minuten.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gesamtzeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht, Pasta
Kategorie: vegan
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 180 g Pasta
  • 1 Kopf Brokkoli 350 g Brokkoli Röschen
  • 1/2 Bund Koriander frisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 EL Sojasoße
  • 3 EL Kochwasser nach Bedarf
  • 1 EL Bratöl
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/4 TL Koriander gemahlen
  • Sesam oder Pinienkerne optional

Zubereitung

  • Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen, beim Abgießen etwas Kochwasser auffangen.
  • Brokkoli in Röschen teilen und für 8-10 Minuten im Topf bei geschlossenem Deckel auf hoher Stufe mit etwa 50 ml Wasser garen.
  • Deckel abnehmen, Wasser verdampfen lassen und anschließend Bratöl hinzufügen. Für etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Anschließend auf niedrige Stufe schalten.
  • Knoblauch in feine Streifen schneiden und zum Brokkoli in die Pfanne geben. 1-2 Minuten garen.
  • Nudeln sowie Zitronenabrieb, Zitronensaft, Sojasoße, Sesamöl und Gewürze in die Pfanne hinzugeben und für wenige Minuten durchziehen lassen.
  • Mit gerösteten Pinienkernen oder Sesam und Koriander servieren.
Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

 

Musikempfehlung: M83 – Kim & Jessie

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Auch, wenn M83 sicherlich kein Geheimtipp (mehr) sind, möchte ich nicht auf einen meiner liebsten Songs der französischen Band in der Mangold & Muskat Musiksammlung verzichten. Richtig bekannt wurde die Band durch ihr 2011er Album „Hurry up, We’re Dreaming“, ein Album, das auch ich sehr gerne mag. Daher empfehle ich heute bewusst einen Song von einem nicht so bekannten Album und zwar vom Album „Saturdays = Youth“, durch das ich die Band kennengelernt habe. Auch super schön!

M83 – Kim & Jessie

 

Asiatisches Rezept für Pasta mit knackigem Brokkoli

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

vegan Frühstücken mit Porridge

Winterlicher Porridge mit karamellisierter Birne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!