Carrot Lox oder veganer Räucherlachs

bagel mit vegan carrot lox - Bagel mit veganem Räucherlachs

Carrot Lox

oder veganer Räucherlachs

bagel mit vegan carrot lox - Bagel mit veganem Räucherlachs 

Ich muss ja ganz ehrlich sagen: Erst war ich voll gehyped, doch dann hab ich angefangen, den Carrot Lox zuzubereiten – 1 h garen, 2 Tage marinieren – und zu diesem Zeitpunkt dachte ich, dass ich euch heute schreibe: Den Aufwand ist es nicht wert. Zu viel Fieselarbeit, zu viel Strom, der dabei drauf geht,…

Aber spulen wir erst einmal ein bisschen zurück. Aufmerksam geworden bin ich auf Carrot Lox oder veganen Räucherlachs auf Instagram. Das Rezept, das viele Leute ausprobiert haben, stammt von Erin vom veganen Foodblog Olivesfordinner. Sieht aus wie Lachs, viele Leute haben es getestet und sagen, es schmeckt wie Lachs, man braucht quasi nur Karotten und Salz – das wollte ich ausprobieren! Gesagt getan.

Bevor ich euch das Rezept mitteile, gibt es natürlich erst einmal mein Fazit, denn das ist ja quasi die Empfehlung, ob ihr es auch ausprobieren solltet oder nicht:
Die Zubereitung ist meiner Ansicht nach schon eine ziemliche Bitch! Die Karotten werden nass in Salz eingebettet und 1 h im Ofen gegart (Ursprungsrezept gibt 1,5 h an, 1 h ist aber nach meiner Erfahrung ausreichend). Ungünstig finde ich (ähnlich wie beim Backen), dass man leider zwischendrin nicht überprüfen kann, ob die Karotten schon soweit sind.

Wenn man die Kameraden wieder herausholt, soll man sie schälen und in feinen Streifen schneiden. Leider ist das Schälen nicht so leicht, da die Karotte weich und leicht zerstörbar geworden ist. So habe ich die Schale teils dran gelassen. Auch das dünn Schneiden ging aus demselben Grund nicht wirklich super. Im Endeffekt sind aber beide Punkte nur eine Sache der Optik. Mir war ja klar, dass ich das Ergebnis fotografieren möchte, so sollte es natürlich schön aussehen. Da ist schrumpelige Schale nicht so das Wahre und je dünner die Scheiben, desto besser lässt sich der Carrot Lox drapieren. Insofern ist dieser Bitch-Punkt für euch schon mal vernachlässigbar, wenn ihr keine Food-Fotografen seid.

Nun geht es ans Marinieren. Dafür bedarf es zwei Tage Geduld.

1 h Ofen an, rum pulen und dann noch zwei Tage warten also. Und, und, und?

Ja, ich würde sagen, es hat sich gelohnt! Sowohl Konsistenz als auch Geschmack kommen meines Erachtens sehr nah an Räucherlachs heran. Gereicht habe ich das Ganze auf einem Bagel mit veganem Frischkäse, roter Zwiebel, Kapern, Dill und einem Spritzer Zitronensaft. Yummy!

Ich habe Carrot Lox inzwischen mehrere Male zubereitet und das Ursprungsrezept etwas abgewandelt.

 

bagel mit vegan carrot lox - Bagel mit veganem Räucherlachs

 

Verschwendung vermeiden

So viel Salz! Ja, richtig. Aber ihr müsst das Salz nach der Zubereitung des veganen Carrot Lox nicht wegwerfen. Das Salz wird an einigen Stellen braun oder schwarz und hart. Ich sortiere nur diese Stücke aus und bewahre den Rest in einem Einmachglas auf. Salz ist ja bekanntermaßen sehr gut haltbar, also ist das gar kein Problem. Das Salz kann man ganz normal weiter verwenden. Da aber ein paar Verfärbungen und zusammen geklebte Teile drin, mag das vielleicht nicht jeder. Dann könnt ihr es einfach wieder verwenden, wenn es das nächste Mal Carrot Lox geben soll oder wenn Salzwasser zum Karoffeln oder Nudeln kochen benötigt wird. So mache ich das.

Das Argument Verschwendung kann man natürlich auch auf die Energie anwenden, die verbraucht wird, wenn der Ofen 1 h läuft. Hier gibt es aber auch Möglichkeiten: Warum die Karotten nicht mit in den Ofen schieben, wenn ihr gerade etwas anderes zubereitet und der Ofen sowieso läuft?

 

Exkurs: Andere Zubereitungsarten

Im Internet kursieren ja auch andere Zubereitungsarten. Die hauptsächlich vorherrschende ist, die rohen, geschälten Karotten mit dem Sparschäler in Streifen zu schneiden, kurz zu garen und dann zu marinieren. Diese Variante habe ich natürlich auch ausprobiert, da sie schneller geht und man nicht das ganze Salz benötigt (wobei ich das nicht so problematisch finde, siehe oben). Ja, auch diese Zubereitungsarten kann man wählen. Der Geschmack entwickelt sich ja hauptsächlich durch die Marinade, insofern ist das sehr ähnlich. Der entscheidende Unterschied und damit auch der Grund, warum ich meiner meiner Salz-Zubereitung bleibe: Die Konsistenz.

Der Carrot Lox aus dem Ofen ähnelt der Konsistenz von Räucherlachs zum verwechseln. Er ist weich und doch leich fasrig. Das fehlt dem Carrot Lox aus dem Topf. Der hat die Konsistenz einer gekochten Karotte und je nach genauer Garzeit vielleicht sogar etwas wässrig.

Vergleicht einfach selbst, was euch besser schmeckt. Für mich gibt es einen klaren Gewinner.

 

Musik zum Rezept: Between the Buried and Me – The Coma Machine
Weil ich nach dem Konzertbesuch wieder extrem angetan von der Band bin. Sehr empfehlenswert, wenn man abgefahrenen Progressive Metal(core)/Mathcore mag. Live sehr energetisch (wie zu erwarten) und sehr symathisch!

 

Carrot Lox oder veganer Räucherlachs
Serves 4
vegan, Zubereitungszeit zzgl. 1-2 Tagen im Kühlschrank
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 10 min
Prep Time
10 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 10 min
Ingredients
  1. ca. 1 kg (grobes) Meersalz (je nach Karottengröße)
  2. 3 große Karotten
  3. 1 EL Olivenöl
  4. 2 TL Rauchpaprika oder Liquid Smoke
  5. 1/2 Teelöffel heller Essig (z. B. Weißweinessig)
  6. etwas Noriblatt zerkleinert
Servieren mit
  1. Bagels
  2. Veganem Frischkäse
  3. Kapern
  4. rote Zwiebel
  5. Dill
Instructions
  1. Ofen auf 190 °C vorheizen.
  2. Verteilt so viel Meersalz in einer feuerfesten Form, in die eure Karotten gut rein passen, sodass der Boden bedeckt ist (Form dennoch möglichst klein wählen, sonst verschwendet ihr unnötig Salz). Die ungeschälten Karotten waschen und nass ins Salz legen, nun so viel Salz darüber verteilen, dass die Karotten vollständig bedeckt sind. Für 1 h backen.
  3. Auflaufform aus dem Ofen holen und für mind. 15 min abkühlen lassen, sodass das Ganze verarbeitbar ist.
  4. Nun die Auflaufform stürzen und die Karotten vorsichtig aus dem Salz lösen, abbürsten, schälen und in feine Streifen schneiden.
  5. Für die Marinade Öl, Rauchpaprika oder Liquid Smoke, Essig und Nori-Algen verrühren und in einer sauberen, verschließbaren Form unter die noch warmen Karotten mischen im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger, desto mehr Geschmack hat der Carrot Lox. Optimal finde ich ihn nach 2 Tagen im Kühlschrank.
  6. Bagels mit Kapern, veganem Frischkäse, roter Zwiebel und Dill servieren.
Notes
  1. Wenn ihr keinen veganen Frischkäse findet, könnte z. B. veganen Quark mit veganer Majo und Gewürzen eurer Wahl mischen und das stattdessen verwenden. Ist nicht Dasselbe, aber passt auch.
Mangold & Muskat http://mangoldmuskat.de/
 
bagel mit vegan carrot lox - Bagel mit veganem Räucherlachs

carrot lox vegane Räucherlachsalternative

 

English Recipe
Carrot Lox or vegan smoked salmon
Serves 4
vegan, plus 2 days in the fridge
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
1 hr 30 min
Total Time
1 hr 40 min
Prep Time
10 min
Cook Time
1 hr 30 min
Total Time
1 hr 40 min
Ingredients
  1. 1 kg (coarse) sea salt, plus more if needed (depending on the size for your carrots)
  2. 3 large carrots
  3. 1 tbsp olive oil
  4. 2 tsp smoked paprika or liquid smoke
  5. 1/2 tsp white vinegar
serve with
  1. bagels
  2. vegan cream cheese
  3. capers
  4. red onion
  5. fresh dill
Instructions
  1. Preheat the oven to 190 ° C. Distribute sea salt in a casserole dish that fits the carrots perfectly until the bottom is covered. Wash the unpeeled carrots and lay them in the salt, add enough salt to completely cover them. Bake for 1.5 h.
  2. Take out the dish from the oven and allow it to cool for at least 15 minutes so that you can handle them.
  3. Now turn over the casserole and carefully remove the carrots from the salt, brush, peel and cut into fine strips.
  4. For the marinade mix the oil, smoked paprika or liquid smoke and vinegar and add in a clean, lockable container to the still warm carrots, leave to cool in the refrigerator for 2 days.
  5. Serve on a bagels with capers, vegan cream cheese, red onion and dill.
Mangold & Muskat http://mangoldmuskat.de/

2 Comments

  1. Andreas sagt:

    Super tolle Fotos auf deinem Blog! Machen echt was her. Newsletter ist abonniert 😉
    LG-Andreas

Kommentar verfassen

Translate »