Veganes Antipasti-Halloumi-Sandwich

Lust auf ein sommerlich, veganes Antipasti-Halloumi-Sandwich aus Aubergine, Zucchini, roter Paprika, angebratenem veganen Halloumi und Salat auf einem luftigen Ciabatta? Das Sandwich ist das perfekte Mitbringsel zum Picknick oder als sättigender Snack für zwischendurch

 

Antipasti-Sandwich mit veganem Halloumi

Man nehme Antipasti aus Aubergine, Zucchini und roter Paprika aus dem Ofen und kombiniere diese mit einem angebratenen veganen Halloumi, etwas Salat und einem luftigen Ciabatta – das Ergebnis: Ein saftiges, sättigendes Sandwich!

 

Zutaten für das Antipasti-Halloumi-Sandwich

Wie der Name schon verrät, brauchst du für dieses Rezept

  • Brot, z. B. Ciabatta (sonst wäre es kein Sandwich)
  • Antipasti: Ich verwende folgende Gemüsesorten, es sind aber auch andere möglich
  • Aubergine
  • Zucchini
  • rote Paprika
  • und veganen Halloumi

Zusätzlich kommt noch etwas Salat drauf, in meinem Fall Rucola, andere Sorten sind aber auch möglich.

Mir ist bislang kein veganer Halloumi aus dem Supermarkt oder Online-Shop bekannt. Im WWW gibt es ein paar Rezepte, die Tofu als Basis verwenden. Auch wenn ich Tofu gerne esse, hat das für mich wenig mit Halloumi zu tun. Insofern habe ich selbst ein Rezept für veganen Halloumi entwickelt.

Alternativ kannst du veganen Feta oder eben doch Tofu nutzen. Das Geschmackserlebnis wird jedoch ein anderes sein.

 

Zubereitung des veganen Antipasti-Halloumi-Sandwich

  1. Gemüse zurecht schneiden, mit Öl und Gewürzen mischen – ca. 5 Minuten
  2. Im Ofen garen, währenddessen Halloumi braten – 20 Minuten
  3. Sandwich zusammenstellen – ca. 5 Minuten

Wer etwas mehr Zeit zur Verfügung hat, lässt die Antipasti nach dem Garen über Nacht im Kühlschrank durchziehen. So werden sie noch softer und schmackhafter. Da der Halloumi nach meinem Rezept sowieso einige Stunden oder über Nacht abkühlen muss, kannst du Antipasti und Halloumi einfach zusammen zubereiten.

Gleichzeitig kannst du die bereits vorbereiteten Antipasti nutzen, wenn die tatsächliche Zubereitung des Sandwiches möglichst schnell gehen soll, weil du es als schnellen Snack zwischendurch essen willst. Denn dann dauert es nur ca. 10 Minuten bis dein Sandwich fertig ist: Einfach Halloumi anbraten und Sandwich zusammenbauen.

 

Veganes Antipasti-Halloumi-Sandwich auf Ciabatta

Rezept für veganes Antipasti-Halloumi-Sandwich

Veganes Antipasti-Halloumi-Sandwich

Leckeres Sandwich mit Antipasti aus Aubergine, Zucchini und roter Paprika und angebratenen veganen Halloumi, Salat auf einem luftigen Ciabatta.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gesamtzeit30 Min.
Gericht: Snack
Kategorie: vegan
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Antipasti

  • 150 g Aubergine
  • 150 g Zucchini
  • 100 g rote Paprika
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 Zweige Rosmarin

Außerdem

  • 2 Scheiben veganer Halloumi
  • 4 Scheiben Brot/Ciabatta
  • 20 g Rucola

Zubereitung

  • Aubergine und Zucchini längs in Streifen schneiden. Paprika entkernen und vierteln, sodass ähnlich große Stücke entstehen. Knoblauch schälen und grob schneiden.
  • Gemüse und Knoblauch auf einem Backblech verteilen und Gewürze, Rosmarin sowie Öl darüber verteilen und durchmischen.
  • Bei 200 Grad für etwa 20 Minuten garen.
  • Halloumi in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.
  • Brot/Ciabatta ggf. toasten, Rucola, Antipasti sowie Halloumi auf zwei Scheiben verteilen und die anderen beiden Scheiben als Deckel des Sandwiches nutzen, ggf. mit einem Spieß befestigen und genießen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

 

Aufbewahrung von Antipasti und Halloumi

Die Antipasti können für etwa eine Woche in einer verschlossenen Box im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Halloumi ist ebenfalls für mind. 5 Tage im Kühlschrank haltbar.

 

Musikempfehlung: Elysian Fields – Lions in the Storm

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Zum Sandwich empfehle ich eine Band, die seit Mitte der 90er Musik macht und für mich mit ihren ruhigen, verträumten und melancholischen Klängen sowie der engelsgleichen Stimme der Sängerin Jennifer Charles der Inbegriff von Dream Pop ist. Hört euch unbedingt den Song Lions in the Storm des 2008er Albums Bum Raps. Love Taps Buy More an, das mich damals in den Bann der Band gezogen hat.

Elysian Fields – Lions in the Storm

 

Ist das Antipasti-Halloumi-Sandwich ein Snack nach deinem Geschmack? Hast du ein Lieblingssandwich?

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links. beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

2 Antworten

  1. Einfach nur lecker! Der Halloumi ist der Hammer und die Kombination mit den Antipasti – sehr, sehr fein! Anstatt dem Rucola – der nicht vorhanden war – hatten wir Guacamole als „Zwischenlage“. Hat geschmacklich auch gepasst – und zusammen mit einem bunten Salat war das Ganze eine richtig glücklichmachende Hauptspeise. Das Experiment (der „Käse“) hat sich gelohnt und wird bald wieder gemacht. Dankeschön!!!

    1. Hallo liebe Michaela,
      richtig schön, zu lesen, was du da zu sagen hast! Freut mich sehr!
      Super cool, dass du das Rezept ausprobiert hast und dir die Zeit für das Feedback nimmst. Danke!
      LG, Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating