Baked Oatmeal mit Pfirsich

Bakes Oatmeal mit Pfirsich

Baked Oatmeal mit Pfirsich

Frühstücksauflauf mit Pfirsich und Nüssen 

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Bakes Oatmeal mit Pfirsich

Ich glaube, ich habe es schon mal in einem anderen Rezept-Beitrag erwähnt: Ich bin davon überzeugt, dass folgende Gleichung quasi immer zutrifft “Salz + Öl + Ofen = Geil!”

Das könnte auch erklären, warum Baked Oatmeal oder Haferflocken-Auflauf so viel aufregender schmeckt als nur Oatmeal. “Salz? Öl?”, fragt ihr vielleicht jetzt. Zugegeben, anders als bei Ofengemüse spielen hier wohl Öl und Salz eine geringere Rolle; der Ofen macht sicherlich das Meiste aus. Aber etwas Öl und Salz kommen dennoch in den Auflauf, denn das macht auch bei Süßspeisen Sinn. 

Was ich aber sage möchte: Wenn du Haferbrei nicht so viel abgewinnen kannst, gib der Variante aus dem Ofen mal eine Chance. Auch wenn sich Obst mit Haferflocken-Pampe im ersten Moment nicht so spannend anhören, ist das Ergebnis wirklich lecker – zumindest was meinen Geschmack angeht.

 

Diese Rezept ist genau das Richtige für alle …

  • …, die morgens nicht auf ihr Carbs verzichten können
  • … Süß-Frühstücker
  • … Porridge-Liebhaber
  • …, die morgens auf etwas Warmes im Magen brauchen.

 

Zutaten für das vegane Baked Oatmeal

Die Zutatenliste für das Baked Oatmeal ist recht kurz und du solltest die Zutaten in jedem Standard-Supermarkt finden:

  • Haferflocken
  • Leinsamen/Chiasamen: sorgen für Zusammenhalt
  • Pfirsiche
  • Bananen: machen das Ganze ohne Zucker schön süß
  • Nüsse
  • Flüssigkeit: Wasser, wenig Öl
  • Gewürze: Zimt, Salz

 

Zubereitung des Baked Oatmeals

Für die Vorbereitung dieses Frühstücks brauchst du nur 5 Minuten, denn das geht so:

  1. Alle Zutaten bis auf Pfirsiche und einen Teil der Nüsse mischen.
  2. Pfirsiche schneiden und eine Schicht in die Form geben.
  3. Haferflocken-“Pampe” oben drauf verteilen und mit einer Schicht Pfirsich und Nüssen belegen.

Der letzte Schritt ist das Backen. Das dauert je nach Ofen und deinen Vorlieben bei der  “Crunchyness” 20 bis 30 Minuten.

 

Alternativen, Abwandlungen und Serviervorschläge für den veganen Frühstücksauflauf

Du stehst nicht so auf Pecannüsse oder/und Pfirsich? Dann verwende einfach andere Nüsse und anderes Obst. Haselnüsse und Pflaumen oder Walnüsse und Blaubeeren.

Für mich ist der Pfirsich genau wie Erdbeere und Wassermelone einfach nicht aus dem Sommer wegzudenken und er harmoniert einfach super mit der Pecannuss, daher habe ich mich für diese Variation entschieden. Aber wie immer bist du eingeladen, das Rezept an deinen Geschmack und das Angebot in deinem Vorratsschrank anzupassen. Mit Birnen ist das Baked Oatmeal zum Beispiel auch sehr lecker!

Das Baked Oatmeal kann frisch aus dem Ofen warm einfach pur serviert oder kalt am nächsten Tag genossen werden. Dazu passen beispielsweise Apfelmus oder Nicecream. Es ist nicht nur ein leckeres Frühstück, sondern kann mit einem Sahnehäubchen oben drauf oder ein bisschen Vanillesoße dazu zum Dessert transformiert werden.

 

Bakes Oatmeal mit Pfirsich

 

 

Rezept für Baked Oatmeal

Baked Oatmeal mit Pfirsich

Baked Oatmeal das ist ein süßer Haferflocken-Auflauf, ein einfaches, warmes Frühstück oder Dessert und kann auch am nächsten Tag kalt genossen werden. - Für eine Form von ca. 15x20 cm.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gesamtzeit25 Min.
Gericht: Frühstück
Portionen: 6 Portionen

Zutaten

  • 2 Pfirsiche ca. 300 g oder anderes Obst
  • 100 g Haferflocken
  • 1 EL Chiasamen alternativ: Leinsamen
  • 1 EL Leinsamen alternativ: Chiasamen
  • 100 g Pecannüsse oder andere Nüsse
  • 2 Bananen möglichst reif
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Öl neutral

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Die Nüsse grob hacken, ca. 1 EL für das Topping davon zur Seite stellen, den Rest und mit den trockenen Zutaten und den Gewürzen mischen.
  • Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Wasser unter die Haferflocken-Mischung rühren.
  • Die Form mit etwas Öl einreiben, sodass sich das Oatmeal später gut heraus löst.
  • Die Pfirsiche in schmale Streifen schneiden und eine Schicht in der Form auslegen, anschließend die Oatmeal Masse darüber geben und flach drücken. Nun die restlichen Pfirsich-Streifen darauf legen, mit den beiseite gestellten Nüssen bestreuen und etwas Öl darüber träufeln.
  • Das Oatmeal nun je nach Ofen für mind. 20 Minuten backen, bis die Masse fest und die Pfirsiche weich und leicht bräunlich geworden sind. Man kann zum Ende der Backzeit auch nochmal wenige Minuten die Überback-Funktion verwenden. Warm oder kalt genießen.

Hinweise

  • Man könnte die Pfirsiche auch würfeln und direkt unter die Haferflocken mischen.
  • Wenn du es lieber etwas fester oder sogar crunchy magst oder dein Ofen etwas schwächer ist, dann backe das Oatmeal einfach etwas länger für 30/35 Minuten.
  • Solltest du keine wirklich reifen Bananen (mit braunen Flecken) zur Hand haben, kannst du auch etwas Süßungsmittel unter die Haferflocken-Masse mischen.

 

Musik zum Rezept: Elysian Fields – Tidal Wave

Zu diesem Sommerrezpt möchte ich die erste Single vom noch nicht erschienenen Album “Pink Air” der Band Elysian Fields empfehlen, weil ich das Lied in freudiger Erwartung des Albums momentan rauf und runter höre. Die Stimmung des Songs und die sexy Stimme der Sängerin Jennifer Charles passen für mich super zum Pfirsich-Rezept.

Wenn du Dream Pop/Alternative Rock gerne magst und die Band noch nicht kennst, dann höre unbedingt mal rein, nicht nur in den Song, sondern auch in die vergangenen Alben. Besonders empfehlen kann ich das 2005 erschienene Album “Bum Raps and Love Taps”, das ich vor Jahren mal in Dauerschleife hatte und deshalb einen besonderen Platz in meinem Herzen hat.

Btw.: Auf YouTube habe ich den Song leider noch nicht gefunden, daher ist es dieses Mal ein Spotify-Link.

Elysian Fields – Tidal Wave

 

Bakes Oatmeal mit Pfirsich

1 Comment

  1. Mhh das klingt genau nach meinen Geschmack. Da hätte ich jetzt richtig Lust drauf, passt ja auch am Nachmittag zum Tee;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating