Vegane Jackfruit Bolognese

Rezept für eine herzhafte vegane Bolognese mit Jackfruit als Fleischalternative, die ein richtiger Crowdpleaser ist. Für den kräftigen Geschmack braucht es nämlich kein Fleisch, sondern ein bisschen Gemüse und Rotwein und etwas Zeit. Lies weiter und erfahre, wie diese leckere Jackfruit Bolognese zubereitet wird.

 

veganes Jackfruit Gulasch serviert mit nudeln

 

Ein großer Fan von Spaghetti Bolognese war ich ehrlich gesagt früher nicht. Erst als ich für mich das Kochen von Tomatensoße in Verbindung mit „Suppengrün“, also Karotten, Sellerie und Lauch, sowie Zwiebeln, Knoblauch und Rotwein entdeckt habe, bin ich dem Ganzen näher gekommen. Denn das sind die Zutaten, die so einer Soße aus meiner Sicht wirklich Geschmack verleihen und daher für mich auch in einer Bolognese-Soße ihren Platz haben.

Das Rezept für Jackfruit Bolognese ist demnach relativ simpel aufgebaut und nah am Original:

  1. Gemüse wird gewürfelt, scharf angebraten und dann mit Rotwein und Tomaten geköchelt.
  2. Gewürze und Kräuter nicht vergessen und fertig ist eine intensiv-würzige Soße.
  3. Dazu kommt nun noch „pulled“ Jackfruit als Fleischersatz.

Lass dich von der längeren Zutatenliste im Rezept nicht abschrecken. Das meiste sind einfach nur Kräuter und Gewürze! 😉

 

Alternativen zum Rezept

Nicht jeder mag/braucht den „Ersatz“ in seinem Essen oder du hast einfach keine Jackfruit zur Hand, dann ist diese Soße auch ohne sehr lecker. Dennoch, ich finde es ist eine schöne Ergänzung, gibt nochmal eine andere Konsistenz hinzu, die schon irgendwie fleischig wirkt und sich wunderbar ins Rezept einfügt. Probier es also gerne mal aus.

Wenn du es noch einfacher willst, kannst du auch auf mein zum Rezept für schnelle Spaghetti Bolognese zurückgreifen. Das ist ohne Fleischersatz und beinhaltet weniger Zutaten. Die Jackfruit Bolognese ist quasi ein Level drüber.

 

Jackfruit kaufen

Wenn du Jackfruit als Fleischersatz zubereiten möchtest, dann willst du grüne Jackfruit kaufen. Grün ist die Frucht in dem Falle außen, da sie quasi noch unreif ist. Das Außere wird aber nicht gegessen. Das Fruchtfleisch ist weißlich.

Jackfruit wird beim Reifen gelb und süß und kann dann roh gegessen werden. Die gelbe wollen wir für dieses Rezept nicht. Das schmeckt doch nochmal ganz anders.

Du findest Jackfruit inzwischen in diversen Supermärkten, Biomärkten oder Drogerieren und natürlich im Asiamarkt oder auf Amazon*.

 

Jackfruit zubereiten

Wenn du die (unmarinierte) Jackfruit im Glas oder der Dose kaufst, ist sie in Salzlake eingelegt, welche eben salzig und leicht säuerlich schmeckt. Diesen Geschmack wollen wir loswerden, bevor wir die Jackfruit weiter verarbeiten. Wie das geht beschreibe ich im Rezept. Aber hier schon mal das grundsätzliche Vorgehen:

  1. Jackfruit gut ausdrücken.
  2. In einem Sieb mit Wasser gut durchwaschen und wieder ausdrücken, abtropfen lassen.
  3. In die Pfanne geben und bevor du Flüssigkeit hinzu fügst, anbraten und restliche Flüssigkeit verdampfen lassen.
  4. Gut würzen und in der Soße köcheln lassen.

Ich empfehle also, etwas Energie darauf zu verwenden, den vorhandenen Beigeschmack los zu werden, bevor du dich um den Ziel-Geschmack kümmerst. Auf diese Art und Weise müssen die Gewürze nicht so viel „überdecken“.

 

veganes Gulasch aus Jackfruit

 

Rezept für vegane Jackfruit Bolognese

Jackfruit Bolognese

Rezept für vegane Bolognese-Soße mit Jackfruit, herzhaftes Rezept, das auch Nicht-Veganer begeistert. Serviert natürlich mit Pasta.
Zubereitungszeit40 Min.
Gesamtzeit40 Min.
Gericht: Hauptgericht
Kategorie: vegan
Portionen: 4

Zutaten

  • 400 g Nudeln
  • 1 Dose Jackfruit* Abtropfgewicht 280 g
  • 1 Zwiebel
  • 50 ml Olivenöl oder nur 2 EL
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Stangen Sellerie ca. 70 g
  • 170 g Karotten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150 ml Rotwein
  • 400 g gehackte Tomaten frisch oder Dose
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Salbei getrocknet oder einige Blätter frischer Salbei gehackt
  • 1 TL Salz oder nach Geschmack auch weniger
  • 1 TL Pfeffer oder nach Geschmack auch weniger
  • 1/2 TL Paprikapulver

Zubereitung

  • Jackfruit in ein Sieb abgießen und die Stücke einfach mit den Händen zerdrücken, sodass sie sich in ihre Fasern auftrennen. Dabei die Flüssigkeit heraus drücken. Anschließend gut mit Wasser durchwaschen, erneut ausdrücken und abtropfen lassen. Festere Stücke, die sich nicht zerdrücken lassen, einfach mundgerecht zuschneiden.
  • Zwiebel, Knoblauch und Karotten schälen und fein würfeln. Die Sellerie Stangen ebenso würfeln.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln für ca. 4 Minuten glasig dünsten. Jackfruit dazu geben und für 5 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten, sodass sich erste Röstaromen bilden (das riecht man) und noch enthaltene Flüssigkeit verdampft.
  • Karotten, Sellerie und Knoblauch hinzu geben und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, dabei etwas Öl nachgießen, sodass nichts anbrennt.
  • Tomatenmark hinzu geben, verrühren und mit Rotwein ablöschen. Auf niedrige Stufe zurück stellen. Sobald in etwa die Hälfte des Rotweins verdampft ist, mit den gehackten Tomaten und Wasser aufgießen. Gewürze und Sojasoße ebenso hinzu fügen, lieber zunächst noch etwas sparsam damit sein und später nochmal nachwürzen.
  • Nun für 20 Minuten köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren. Zum Abschluss abschmecken und ggf. nachwürzen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

Musikempfehlung: Cloakroom – Gone but Not Entirely

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Die Band Cloakroom verschmelzt Shoegaze mit Stone/Post Metal und schafft Musik, die manchmal etwas trübsinnig klingt, dann wieder sehr voller Power und stellenweise eher leichtfüßig. Insgesamt ein wundervolles Musikerlebnis.

Eine Empfehlung von Cloakroom gab es bereits. Nun aber einen Song vom neueren Album von 2017.

Cloakroom – Gone but Not Entirely

 

Rezept für Jackfruit Bolognese

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!