Vegane Krümelmonster-Donuts

Vegane Krümelmonster-Donuts

Vegane Krümelmonster-Donuts

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Süße Krümelmonster-Donuts aus veganem Hefeteig mit blauer Zuckerglasur, “Fell” aus Kokosraspeln und der Cookie im Mund darf natürlich auch nicht fehlen.

Vegane Krümelmonster-Donuts

 

Es ist schon Monate her, dass ich auf Instagram eine Donut-Box mit einem süßen blauen Wesen gesehen habe, die irgendwo auf dieser Welt gekauft wurde. Und ich wusste: Ich will dieses süße Ding mit Fell, Augen und einem Keks im Mund rekreieren und welcher Zeitpunkt passt da besser als Halloween? (… ja okay, Fasching wäre auch gut :D)

Ich muss zugeben, ich hätte mir ein deckenderes Farbergebnis gewünscht, aber das ist auch das einzige Manko. Die Donuts sind richtig lecker geworden, eigentlich auch nicht schwer zuzubereiten und für mich auch ein echter Hingucker. Wer noch Tipps für die Glasur hat, gerne her damit!

 

Krümelmonster-Donuts mit Cookie

 

Vegane Lebensmittelfarben kaufen

Eigentlich wollte ich dieses Rezept schon lange veröffentlicht haben, aber die Suche nach veganen Lebensmittelfarben hat sich deutlich schwieriger gestaltet, als ich erwartet hatte. Ich war mir sicher, im Biomarkt fündig zu werden. Nachdem ich allerdings bereits zwei Biomärkte und mehrere “normale” Supermärkte abgeklappert habe, habe ich mich doch für online bestellen entschieden, statt durch die ganze statt zu rennen. Im Discounter habe ich übrigens erst gar nicht gesucht, weil ich dort keine Chancen gesehen habe. Auf Amazon habe ich dieses Set aus 10 Lebensmittelfarben gefunden, das als vegan gekennzeichnet ist und natürlich zugeschlagen. Bislang habe ich nur mit der blauen Farbe gearbeitet und kann berichten, dass sie sehr gut färbt und keinen Eigengeschmack hat. Welche Faktoren machen die Güte von Lebensmittelfarben außerdem noch aus?

 

vegane, frittierte Donuts

 

Zubereitung der veganen Donuts

Weil es eine fettärmerer Alternative ist, findet man online viele Rezepte für Donuts aus dem Ofen. Diese Donuts werden allerdings in Öl frittiert. Damit sind sie sicherlich nicht die gesündeste Wahl, aber welcher Süßkram ist das schon?

 

vegane Donut vor dem Frittieren
essbare Zuckerguss-Augen

 

Rezept für vegane Krümelmonster-Donuts

Vegane Krümelmonster-Donuts

Fluffige Hefeteig-Donuts mit einer blauen Glasur, etwas "Kokosraspel-Fell", Zuckerguss-Augen und einem Cookie im Mund, das sind meine veganen Krümelmonster-Donuts.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Wartezeit1 Std.
Gesamtzeit1 Std. 25 Min.
Gericht: Gebäck
Kategorie: sojafrei, vegan
Portionen: 8 Stück

Zutaten

Hefeteig

  • 250 g Mehl
  • 80 ml Wasser lauwarm
  • 1/4 Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • 40 ml Öl neutral
  • 1 Prise Salz

Zuckerguss-Augen

  • 15 g Puderzucker
  • 1 TL Wasser
  • 1 Stück Zartbitterschokolade

Glasur

  • 180 g Puderzucker
  • 60 ml Wasser
  • 5 Tropfen Lebensmittelfarbe blau

Außerdem

  • 1 EL Kokosraspeln
  • 400 ml Öl zum Frittieren oder mehr je nach Größe des Topfes

Zubereitung

Hefeteig

  • Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, anschließend mit den anderen Teig-Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. In eine Schlüssel geben, einen Schuss Öl dazu, den Teig darin drehen, sodass er gut eingeölt ist und beim Gehen nicht antrocknet. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  • Nochmal durchkneten, ca. 2 cm dick ausrollen und die Donuts ausstechen. Übrigen Teig wieder kneten, ausrollen und ausstechen. Wiederholen bis möglichst der gesamte Teig in Donuts verwandelt ist. Die Teilchen nochmal 15 bis 30 Minuten aufgehen lassen.

Donuts frittieren

  • Öl in einem Topf oder einer Friteuse erhitzen. Mit einem Holzstäbchen die Hitze prüfen. Wenn sich Bläschen bilden, kann losgelegt werden. Wenn es wie verrückt blubbert, ist das Fett zu heiß. Nicht auf höchster Stufe des Herdes stehen lassen.
  • Die Donuts nach und nach ins heiße Fett gleiten lassen. Dabei immer nur so viele auf einmal hineingeben, dass sie frei schwimmen können. Für 30-45 Sekunden pro Seite frittieren, bei größeren Donuts eventuell länger. Zwischendrin mal spicken, ob die Unterseite schon eine goldene Bräune hat. Dann kann gewendet werden.
  • Auf einem Küchenkrepp das überschüssige Öl abtropfen und die Donuts abkühlen lassen.

Zuckerguss-Augen

  • Für die Augen eine kleine Menge Puderzucker mit Wasser mischen und mit einem Zahnstocher runde Klekse auf ein Backpapier machen. Im Kühlschrank gut abkühlen und fest werden lassen (komplett hart wird es aber nicht).
  • Anschließend Schokolade schmelzen und wiederum mit einem Zahnstocher die Pupillen aufmalen. Nochmal abkühlen lassen.

Glasur

  • Die von den Augen übrige gebliebene Puderzucker-Wasser-Mischung mit dem restlichen Puderzucker und Wasser für die Glasur verrühren. Wenn keine Klümpchen mehr enthalten sind, die Lebensmittelfarbe unterrühren.
  • Die abgekühlten Donuts in die Glasur tunken und auf einem Gitter abtropfen und trocknen lassen. Für ein deckenderes Ergebnis den Vorgang wiederholen.

Fertigstellung

  • Bevor die Glasur komplett durchgetrocknet ist, Kokosraspeln darüber streuen. Abschließend noch die Augen aufsetzen. Da sie bei mir nicht komplett fest geworden, bedarf es beim Aufbringen Vorsicht. Ich habe erneut einen Zahnstocher verwendet, damit die Augen vorsichtig vom Backpapier genommen, auf die trockene Glasur gesetzt und leicht angedrückt.

 

Musikempfehlung: The Cure – Just like Heaven

Zu den süßen Donuts wollte ich gerne leichtfüßig klingende Musik empfehlen. Was mir eigentlich immer gute Laune macht, sind die Rock oder New Wave aus den 80er. Die heutige Empfehlung ist The Cure mit einem Song, der auch den Geschmack der Donuts sehr gut beschreibt “Just like Heaven” 😉

The Cure – Just like Heaven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.