scharfe Auberginen aus dem Ofen

scharfe Aubergine aus dem Ofen

scharfe Auberginen aus dem Ofen

mit Tahini-Dressing

 

scharfe Aubergine aus dem Ofen 

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

 

Aus und vorbei mit dem Sommer. Schön war’s! Aber jetzt ist es auch irgendwie angenehm, dass man mal wieder Lust auf was “Richtiges” hat, oder? Also nicht nur Salat und so, sondern wieder mal was Herzhaftes, Wärmendes.

Suppen zum Beispiel machen mich jetzt wieder richtig an! Oder auch Gerichte aus dem Ofen. Oh ja, genau damit sind wir bei dem neuen Thema der Aktionsreihe #überntellerrand. Denn für den September haben Stephanie und ich uns für das Motto “aus dem Ofen” entschieden.

Dazu gibt es von mir heute scharfe Auberginen aus dem Ofen auf einem Mangoldbett. Dazu ein frisches Joghurt-Dressing, das einen guten Ausgleich zur scharfen Aubergine darstellt. Gebackene Kichererbsen bringen noch etwas Protein auf den Teller und machen satt. Pistazien und Granatapfel verleihen dem Gericht Crunch und zusätzliche Farbe.

 

Musik zum Rezept: The Ocean – Bathyalpelagic II: The Wish in Dreams

Natürlich muss auch die Musik auf das eher herbstliche Thema angepasst werden. Insofern habe ich mich mal wieder für Sludge entschieden. Mit der urspünglich deutschen Band The Ocean hege ich eine bereits knapp 10 jährige Beziehung, seit sie damals in einer Dorf-Disse bei mir ums Eck gespielt haben. Heute gibt es aber keinen ganz alten Song, sondern einen vom letzten Album “Pelagial”. Ich freue mich auf das neue Album, das demnächst erscheint. Aber lasst euch nun erstmal die scharfen Auberginen mit diesem Song schmecken:

The Ocean – Bathyalpelagic II: The Wish in Dreams

 

scharfe Aubergine aus dem Ofen

 

Rezept

Scharfe Auberginen aus dem Ofen

veganes Rezept für scharfe Auberginen aus dem Ofen mit Tahini-Joghurt-Dressing, Kichererbsen, Mangold, Pistazien und Granatapfel. Wärmend, herbstlich.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gesamtzeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 400 g Aubergine
  • 100 g Kichererbsen vorgegart
  • 1 Zwiebel rot
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 g Mangold alternativ: frischer Spinat
  • 1 TL Sambal Oelek
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 0,5 TL Salz
  • 0,25 TL Pfeffer
  • 0,25 TL Rauchpaprikapulver
  • 2 EL Granatapfel
  • 2 EL Pistazien

Dressing

  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Tahini
  • 2 EL Joghurt
  • 1 EL Wasser
  • 0,25 TL Salz

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180 g vorheizen.
  • Aubergine in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebel in feine Ringe schneiden. Knoblauch hacken.
  • Sambal Oelek, Sesamöl, Olivenöl, Agavendicksaft, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und geräuchertes Paprikapulver in einer Schüssel verrühren. Auberginenwürfel dazu geben und darin wenden. Kichererbsen, Zwiebel und Knoblauch ebenfalls darunter mischen. Das Gemüse auf einen Backblech verteilen und für 20 Minuten backen.
  • Das Dressing aus den Zutaten zusammen rühren.
  • Mangold waschen, auf zwei Teller verteilen und darauf dann das Gemüse aus dem Ofen betten. Etwas Dressing darüber geben und mit Granatapfel und Pistazien bestreuen.

 

Übrigens: Ich frage mich immer dann, wenn ich den Begriff “Dressing” im Zusammenhang mit einem warmen Gericht verwende, ob man das voll komisch findet. Für mich ist es dann ein Dressing, wenn es kalt ist. Ich mag kalte Dressings auf warmen Speisen. Ist das komisch? Würdest du es anders nennen?

 

scharfe Aubergine aus dem Ofen

1 Comment

  1. […] Challenge #überntellerrand.  Das Thema für September lautet “Aus dem Ofen” ( Anne von Mangold & Muskat hat ihres auch bereits veröffentlicht. Schau mal bei ihr vorbei ) und deshalb gibt es heute dieses […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.