würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

selbstgemachter Seitan-Brotbelag

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Heute packen wir auf unsere Pausen-Stulle selbstgemachten, veganen Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste. Wie das geht, erfährst du in diesem Beitrag.

 

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

 

All die Wurst- und Käsebrot-Esser stellen ja gerne mal die Frage, was der Veganer denn so auf ihr oder sein Brot packt. Neben all dem, was der Supermarkt an herzhaften Aufstrichen, Marmeladen und Fleisch- und Käsealternativen zu bieten hat, kann man natürlich auch in der Küche kreativ werden, z. B. mit einem selbstgemachten Aufschnitt. 

Meine Variante, die du in diesem Beitrag findest, verwendet Seitan und Hülsenfrüchte als Basis, hat eine würzig-rauchige Note und eine leckere Kräuterkruste drum herum. 

Wie immer bei der Verarbeitung von Seitan: Plane ausreichend Zeit für das Garen des Seitans ein. Dies ist kein schnelles 15-Minuten-Gericht.

 

Zutaten für den Seitan-Aufschnitt

Für den Seitan-Aufschnitt verwenden wir, wie gesagt, Seitanfix und Hülsenfrüchte als Grundlage. 

Die rot-orange Farbe erhält der Aufschnitt insbesondere durch Rote Beete, Tomatenmark und Paprikapulver sowie Sambal Oelek.

Sambal Oelek ist aber auch für die Würze zuständig, genauso wie Sojasoße und geräuchertes Paprikapulver (rauchiger Geschmack). Gerade die im Rezept angegebenen Mengen von Sambal Oelek und Sojasoße mögen viel erscheinen, sei dir aber sicher, dass der Aufschnitt weder übermäßig scharf noch übermäßig salzig wird. Beim Garen geht viel vom Geschmack der Grundmasse verloren, daher empfiehlt es sich, Seitan zu “überwürzen” – für mehr dazu, schau in meinem Seitan-Guide vorbei.

Kleinere Stücke der Schale von den weißen Bohnen sowie von den Chilis im Sambal Oelek und der Couscous geben dem Aufschnitt eine ansprechende, leicht marmorierte Optik. Außerdem lockern die Couscous-Teilchen den Teig etwas auf.

 

Abwandlungen der Seitan-Wurst

Natürlich kannst du den Seitan-Aufschnitt auch abwandeln, um das Rezept an deinen persönlichen Geschmack oder an die Zutaten anzupassen, die du im Haus hast, anzupassen.

  • Bohnen: Statt weißen Bohnen kannst du auch andere Bohnen als dem Glas oder der Dose verwenden, z. B. Kichererbsen oder Kidneybohnen. Geschmacklich ändert sich dadurch kaum etwas. Mit Kidneybohnen wird die Farbe etwas dunkler.
  • Schärfe: Wenn du den Aufschnitt würziger bzw. leicht scharf möchtest, dann gib mehr Sambal Oelek hinzu. Bei bei 4 EL  wird die Seitan-Wurst leicht scharf.
  • Kräuter-Pfeffer-Kruste: Eine richtig leckere Abwandlung ist auch eine Kräuter-Pfeffer-Kruste. Dafür mischt du unter die Kräuter für die Kruste etwas frisch gemahlenen, schwarzen Pfeffer und rollst den veganen Aufschnitt darin ein. Anders als bei den Zutaten in der Seitan-Masse, geht hier aber keine Würze verloren. Soll heißen: Der Pfeffer-Geschmack und die Pfeffer-Schärfe sind deutlich wahrnehmbar. 
    Ähnliche Ummantelungen kennt man auch von herkömmlicher Salami. 

 

Zubereitung des veganen Aufschnitts

Zunächst wird ein “Seitan-Teig” geknetet, der zunächst gedämpft wird und anschließend nochmal in den Ofen kommt, sodass etwas Flüssigkeit entweicht und sich außen eine leichte Kruste bildet.

  1. Weiße Bohnen mit Gewürzen, Pasten und Wasser pürieren.
  2. Diese Flüssigkeit in der Küchenmaschine mit dem Seitanfix und vorgegarten Couscous verkneten.
  3. Wurst formen, fest zusammendrücken und mit Kräutern ummanteln. Anschließend einrollen.
  4. Eine Stunde dämpfen.
  5. Aus dem Papier auswickeln und 20 Minuten im Ofen garen.
  6. Vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

 

Da ich auf Alufolie verzichten möchte, habe ich meinen Aufschnitt in Backpapier eingerollt gegart. Alufolie kann ebenfalls verwendet werden.

Wie du der Beschreibung bereits entnehmen kannst, brauchst du für die Zubereitung ein paar Utensilien:

  • Mixer zum Pürieren
  • Küchenmaschine zum Kneten
  • Topf mit Dampfgar-Einsatz

 

Seitan-Aufschnitt vor dem Garen

Seitan-Aufschnitt vor dem Garen

Seitan fest eingewickelt

Seitan fest eingewickelt

Brot mit Seitan-Aufschnitt


 

Rezept für würzigen Seitan-Aufschnitt

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste
drucken pinnen
3 von 1 Bewertung

würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Rezept für selbstgemachten Aufschnitt aus Seitan mit Kräuterkruste. Perfekt auf deiner veganen Stulle oder einem Sandwich. Ergibt ca. 800 g Aufschnitt.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 20 Min.
Gesamtzeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Brotzeit
Portionen: 800 Gramm

Zutaten

Aufschnitt

  • 200 g Seitanfix
  • 50 g Couscous alternativ: gehackter gekochter Reis
  • 250 g weiße Bohnen aus dem Glas, alternativ: Kidneybohnen, Kichererbsen
  • 30 g Rote Beete aus dem Glas
  • 4 TL Sambal Oelek
  • 1/2 Zwiebel oder 2 EL Zwiebelgranulat
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver alternativ: Liquid Smoke
  • 5 EL Sojasoße
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 Schuss Apfelessig

Für die Kräuterkruste

  • 3 EL Kräuter der Provence gerebelt
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung

  • Alle Zutaten für den Aufschnitt bis auf Seitanfix und Reis zu einer dicken Flüssigkeit pürieren.
  • Couscous nach Packungsanleitung zubereiten (Mit heißem Wasser übergießen und quellen lassen).
  • Diese Flüssigkeit in der Küchenmaschine mit Couscous und Seitanfix für einige Minuten kneten lassen. Der Seitan sollte dann bereits Fasern bilden (siehe Foto).
  • Den "Teig" mit den Händen fest zusammendrücken, sodass eine kompakte Form entsteht und Risse verschlossen werden; dabei in Wurstform bringen (Größe des Dampfgar-Einsatzes beachten). Auf dem Backpapier (oder der Alufolie) die Kräutermischung und das Salz verteilen und den Aufschnitt darüber rollen, sodass das gesamte Äußere mit Kräutermischung bedeckt ist.
  • Nun eng ins Backpapier (oder die Alufolie) einrollen und die Enden wie Bonbons zusammenrollen und mit Gummibändern verschießen.
  • Für 60 Minuten dämpfen. Anschließend aus dem Papier nehmen; aufschneiden oder ausrollen - Achtung: heiß - und für 20 Minuten bei 180 Grad backen.
  • Vollständig abkühlen lassen und dann in Scheiben geschnitten genießen.

Aufbewahrung des Seitan-Aufschnitts

Im Kühlschrank hält sich der Seitan-Aufschnitt in einer verschlossenen Box für etwa eine Woche.

 

Musikempfehlung: Oceansize – Catalyst

Feste Kategorie: Zu jedem Rezept empfehle ich einen Song.

Die heutige Empfehlung ist mein Lieblingslied der britischen Post-/Progressive Rock Band Oceansize von deren erstem Album Effloresce. Der Song bietet genau das, was Oceansize für mich ausmacht: Eine perfekte Mischung aus sanft und hart, eingängig und progressiv.

Oceansize – Catalyst

 

Lies mehr über die Zubereitung und Verarbeitung von Seitan in meinem Seitan-Guide. Dort sind außerdem weitere Rezepte mit Seitan verlinkt.

3 Comments

  1. Random sagt:

    3 stars
    Hab’s mal ausprobiert. Hab mich an die Anleitung gehalten, derzeit kühlt das Dingsi aus…ist es gewollt dass das Innere noch sehr nass und locker ist? Also es scheint zu schmecken (wobei es schon auf Brot liegen sollte, sonst merkt man schnell dass da zu viel Sambal Olek dran ist) aber die Konsistenz überzeugt jetzt aktuell noch nicht. Trotzdem danke, evtl. kann ich ja später berichten dass es super geworden ist 🙂

    • Anne sagt:

      Hallo. Nein, das Innere sollte definitiv nicht nass und locker sein. Es sollte eine schnittfeste Konsistenz haben. Beim Auskühlen wird der Seitan definitiv fester, aber bereits nach der Zeit im Ofen sollte er nicht mehr wirklich nass sein… das wundert mich. Berichte bitte unbedingt nochmal, denn das interessiert mich schon sehr. Ich will ja, dass die Anleitung bei jedem funktioniert!
      LG Anne

  2. Random sagt:

    Ich hab’s nun nochmal nachträglich ne ganze Zeit im Ofen gehabt, bekomme es aber nicht trocken. Ich denke die Kruste ist zu dick so dass die Flüssigkeit schlecht entweichen kann. Schmecken tut es, aber mMn ist es auch mit nichts zu vergleichen (was ja nicht schlecht ist). Nächstes mal nehme ich aber vermutlich nur die Hälfte an Sambal Olek und anstelle von Couscus Vollkornreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.