Vegane Maultaschen mit Gemüsefüllung

Gefüllte vegane Teigtaschen

Vegane Maultaschen mit Gemüsefüllung schmecken in vielen Varianten, ob als Suppeneinlage, in Streifen angebraten zu Salat oder aus der Pfanne in Margarine geschwenkt.

Gefüllte vegane Teigtaschen

 

Wenn du mir auf Instagram folgst, hast du bestimmt schon häufiger gesehen, dass ich so gerne angebratene Maultaschen auf Salat esse. Bislang eigentlich immer mit einer Sorte aus dem Supermarkt, meist von Settele. Dass ist die so gerne esse, habe ich nun zum Anlass genommen, sie endlich mal selbst zu machen.

 

Die Herausforderungen der Teigtaschen-Herstellung

Verschließen der Maultaschen

Grundvoraussetzung, dass Maultaschen gelingen, ist aus meiner Sicht, dass sie komplett verschlossen sind. Denn wenn die Nähte im Wasser platzen, werden sie matschig und die Füllung tritt aus. Das optische Manko ist dabei für mich noch das geringste. Es schmeckt dann einfach nicht mehr, weil alles wässrig wird…

Da ich mit dem offenbar traditionellen Vorgehen, die Füllung durchgehend zu verteilen und dann mit dem Kochlöffel zu unterteilen, nicht so gut zurecht komme, verteile ich die Füllung portionsweise pro Maultasche. So stelle ich sicher, dass die Stellen, die zusammenkleben sollen, frei von Füllung bleiben und sich dadurch gut verschließen lassen.

Wenn du nicht weißt, wovon ich spreche, kannst du dir unter dem nachstehenden Link die Zubereitungsweise ansehen, nach der viele andere offenbar vorgehen, ich jedoch nicht. Das verlinkte Rezept ist allerdings nicht vegan.

 

Teigdicke

Was ich auch nicht mag, ist, wenn der Teig zu dünn ist. Dann passiert es nämlich schnell, dass man ihn beim Anheben und Einschlagen verzieht. Das ist erstens nicht hübsch, sorgt zudem aber auch für unterschiedlich dicke Stellen, die dann wiederum die Garzeit beeinflussen.

Weiterhin bereite ich die Maultaschen so zu, dass der Teig nicht mehrfach umgeschlagen wird. Denn die weiter innen liegenden Schichten sind dann nicht so schnell durch wie die Außen.

Ich finde die Teigdicke von 1 mm genau optimal und schlage den Teig so ein, dass es genau eine Überlappung gibt, nämlich außen an den Nähten – optisch sind sie damit der Variante von Settele sehr ähnlich.

Die Teigverarbeitung ist mit einem ganz normalen Nudelholz möglich. Dabei kannst du Arm-Muckis aufbauen und dir die Arbeitszeit mit etwas Musik versüßen (siehe Musikempfehlung unten). Es dauert nämlich eine Weile bis der Teig so dünn ist, wie wir ihn wollen. Wenn es schneller gehen soll, greif auf eine Pasta-Maschine* zurück. Die Anschaffung lohnt sich aus meiner Sicht für alle, die häufiger Pasta selbst zubereiten. Wer noch nicht sicher ist, kann erstmal beim Nudelholz bleiben.

 

Teig für vegane Maultaschen

veganer Maultaschen-Teig ausgerollt

Gemüsefüllung für vegane Maultaschen

Maultaschen beim Füllen

Vegane Teigtaschen vor dem Garen

 

Zutaten für die veganen Maultaschen

Nudelteig

Der Nudelteig für die Maultaschen besteht aus wenigen einfachen Zutaten

  • Hartweizengrieß
  • Mehl
  • Wasser
  • Salz
  • Öl

Vegane Gemüsefüllung

Bei der Füllung der Maultaschen gibt es natürlich viele Möglichkeiten. Ich habe hier Spinat als Gemüse-Basis verwendet. Kombiniert wird er mit Toast (oder Weißbrot), denn der saugt überschüssiges Wasser aus dem Spinat auf und sorgt dafür, dass die Füllung locker bleibt.

Ganz analog zum TK Spinat kannst du auch TK Grünkohl verwenden. Andere Varianten der Füllung könnten z. B. Lauch, grüne Erbsen, Kohl, Pilze oder eine Kombination daraus beinhalten. Weißbrot oder Toast würde ich ebenso darunter mischen für das lockere und nicht zu nasse Ergebnis. Alternativ könntest du auch Kartoffeln oder Süßkartoffeln verwenden.

In jedem Fall wird die Gemüsefüllung stark gewürzt, da der Nudelteig ja sehr neutral im Geschmack ist. Zwiebeln und Knoblauch (oder Bärlauch!) passen auch super rein.

 

Serviermöglichkeiten der Maultaschen

Mit diesem Rezept bereitest du erstmal „nur“ die blanken Teigtaschen zu. Diese können auf ganz unterschiedliche Art und Weise weiterverarbeitet und serviert werden. Beispielsweise klassisch als Suppeneinlage, in Streifen angebraten auf einem Salat oder aus der Pfanne in Butter geschwenkt.

 

Suppe mit Teigtaschen als Suppen einlage

 

Rezept für vegane Maultaschen

Vegane Maultaschen mit Gemüsefüllung

Vegane Maultaschen mit Gemüsefüllung schmecken in vielen Varianten, ob als Suppeneinlage, in Streifen angebraten zu Salat oder aus der Pfanne in Butter geschwenkt. Rezept für 25 bis 28 Maultaschen/4 Portionen.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Wartezeit30 Min.
Gesamtzeit1 Std.
Gericht: Hauptgericht, Hausmannskost, Pasta
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Maultaschenteig

  • 160 g Hartweizengrieß
  • 150 g Mehl
  • 150 g Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Öl

Füllung

  • 350 g Spinat TK oder Grünkohl
  • 120 g Toast 5 Scheiben oder Weißbrot gewürfelt
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Margarine
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1 EL Petersilie gehackt

Zubereitung

Teig vorbereiten

  • Hartweizengrieß, Mehl, Salz, Wasser und Öl zu einem Teig verkneten und für eine halbe Stunde kaltstellen.

Füllung vorbereiten

  • Spinat auftauen und in einem Sieb gut ausdrücken, sodass möglichst viel Wasser austritt.
  • Zwiebel und Knoblauch würfeln. Margarine in einem Topf oder einer Pfanne schmelzen. Zwiebel darin für 4 bis 5 Minuten bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch hinzugeben und für 1 Minuten anschwitzen.
  • Spinat, Zwiebel und Knoblauch sowie Gewürze in eine Schüssel geben und vermischen. Anschließend die Toastscheiben oder Weißbrotwürfel hinzugeben und gut verkneten, sodass keine großen Toast-/Weißbrotstücke mehr zu sehen sind. Abschmecken und ggf. nachwürzen.

Maultaschen füllen

  • Nudelteig vierteln und länglich ausrollen. Die kurze Seite sollte etwa 10 cm breit sein. So lange rollen bis der Teig eine Dicke von ca. 1 mm erreicht hat.
  • Die Füllung in kleinen Portionen (1 stark gehäufter TL) in die Mitte der kurzen Seite des Teigs setzen. Zwischen den Portionen und am Rand der langen Seite etwa 2 cm Platz lassen.
  • Den Rand an den kurzen Seiten sowie an einer der langen Seiten mit Wasser bestreichen. Von der nicht eingestrichenen, langen Seite her einklappen. Zunächst einmal einklappen, bis die Füllung mit Teig zugedeckt ist. Dann nochmal umklappen, sodass diese Kante auf dem übrigen Streifen vom Teig landet.
  • Mit den Fingern oder einem Kochlöffel den Teig zwischen den Füllungsportionen andrücken, sodass der Teig die Füllung eng umschließt. Maultaschen mit einem scharfen Messer trennen und die Schnittflächen zusätzlich mit den Zinken einer Gabel zudrücken.
  • So lange wiederholen, bis der gesamte Teig zu Maultaschen verarbeitet ist.

Maultaschen garen

  • Reichlich Salz-Wasser in einem Topf zum köcheln bringen.* Die Maultaschen in mehreren Portionen für 5-6 Minuten sieden lassen und danach mit einer Schaumkelle herausfischen. Nicht zu viele Maultaschen auf einmal in den Topf geben, sodass sie genug Platz haben und nicht zusammenkleben.
  • Anschließend können die Maultaschen z. B. noch in Butter geschwenkt oder angebraten werden.

Hinweise

* Wenn du die Maultaschen als Suppeneinlage servieren möchtest, kannst du sie natürlich direkt in der Suppenbrühe garen, statt in Wasser.

Produktempfehlungen

Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

Aufbewahrung der veganen Maultaschen

Die Maultaschen können genau wie andere Pasta-Waren für einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Du kannst die bereits zubereiteten Maultaschen auch einfrieren und so etwas länger haltbar machen. Entweder bei Raumtemperatur auftauen lassen oder für wenige Minuten in heißem Wasser sieden lassen. Anschließend direkt genießen oder wie gewohnt weiterverarbeiten (z. B. anbraten).

Ebenfalls ist es möglich, die befüllten, aber noch ungekochten Maultaschen einzufrieren. Sie können einfach gefroren in einem Topf mit heißem Wasser für etwa 10 Minuten aufgetaucht und gegart werden.

 

Weitere vegane Teigtaschen-Rezepte

Hier auf dem Blog findest du noch weitere Rezepte für Teigtaschen.

Genau wie bei den Maultaschen kannst du natürlich auch die Füllung der anderen Teigtaschen-Varianten nach Lust und Laune anpassen.

 

Musikempfehlung: Crippled Black Phoenix – We Forgotten Who we are

Feste Kategorie: Zu jedem Rezept empfehle ich einen Song. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Weil die veganen Maultaschen einen großen Platz in meinem Herzen haben, habe ich natürlich einen Song ausgewählt, über den ich das ebenso sagen kann: Heute empfehle ich erstmals die britische Band Crippled Black Phoenix. Ich kenne die Band zwar schon eine Weile, habe aber erst in diesem Jahr eine richtige Connection zu deren Musik aufgebaut.

Der Kern der Band umfasst „nur“ 4 Mitglieder, sie verstehen sich aber eher als ein Musikerkollektiv, denn sowohl auf der Bühne als auch im Studio wirkten und wirken eine ganze Reihe weiterer Musiker mit.

Die Musik der Band finde ich recht schwierig zu beschreiben, weil sie viele unterschiedliche Stile kombiniert. Ich würde aber sagen, dass man die Basis definitiv als Rock bezeichnen kann. Die Band selbst nennt ihre Musik „Endzeitballaden“, was ich insofern sehr treffend finde, als dass die Stimmung recht melancholisch und grau ist.

Ich möchte dir einen etwas älteren Song aus dem Jahr 2010 vom Album „I, Vigilante“ empfehlen, denn das ist der Song, der mich zum „Fan“ hat werden lassen. Er ist mit 10 Minuten einer der längeren Songs, bietet dafür aber auch genug Raum, dass die Band genau das zeigen kann, was ihre Musik ausmacht. Damit für mich der perfekte Song, um die Band kennenzulernen. Er ist sehr stimmungsvoll und sorgt bei mir jedes Mal für Gänsehaut.

Unter dem nachstehenden Link findest du dieses Mal nicht einfach nur den Audiotrack, sondern eine Studio Live Session, die alle 7 Musiker zeigt, die zu diesen Hit beigetragen haben. <3

Crippled Black Phoenix – We Forgotten Who we are

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating