Curry-Gemüsereis

Schneller Gemüsereis

Curry-Gemüsereis

einfaches asiatisches Stir-Fry

Schneller Gemüsereis

 

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Reis gehört definitiv zu meinem liebsten Beilagen. Ich könnte schwärmen von Risottos oder Currygerichten mit Reis. Das ist einfach voll mein Ding. Heute gibt’s eine asiatisch angehaute Gemüsepfanne: Kurzgebratenes Gemüse, frischer Basmatireis, leckere Gewürze, ein bisschen Schärfe.

Beim Gemüse habe ich es simpel gehalten, sodass du nicht mehrere Supermärkte abklappern musst, um alle Zutaten zu finden. Weiterhin habe ich Gemüse mit kurzer Garzeit ausgewählt: Karotten, TK Erbens, Maiskölbchen aus dem Glas

Aber du kannst hier gerne nach Lust und Laune anpassen, ggf. die Garzeit anpassen.

Wenn ich den Curry-Gemüsereis koche, dann dauert das nur 15 Minuten. Ein bisschen Multitasking ist dafür nötig und auf die Reissorte kommt es an. Ich verwende Basmatireis aus dem Biomarkt. Die Marke variiert. Meine Garmethode ist die “Quellmethode”: Reis mit 1,5 Teilen Wasser und etwas Salz in einen Topf geben, aufkochen lassen, auf die niedrigste Stufe zurück schalten und 10-12 Minuten quellen lassen. Ich kenne viele Menschen, die darauf bestehen, dass Reis in der doppelten Menge Wasser zu kochen ist oder in viel Wasser gekocht und dann über ein Sieb abgegossen wird. Und dann gibt es natrülich noch die Verfechter von Reiskochern. Das ist ein weites Feld 😉

Je nach Garmethode, Sorte und Reis-Menge variiert die Garzeit. Achte also darauf, was auf der Verpackung angegeben ist.

 

Gemüsereis aus der Pfanne
eine Portion veganer Gemüsereis

Musik zum Rezept: Still Corners – The Trip

Momentan höre ich sehr viel Dreampop und durchstöbere dabei Spotify-Playlists und last.fm-Empfehlungen. Dabei bin ich über das englisch Dreampop Duo Still Corners gestolpert und daran hängen geblieben. Die Musik der beiden ist für mich der Inbegriff von Dreampop und was ich daran so mag: unaufdringlich und verträumt. Hör unbedingt rein. Hier nur ein Song der stellvertretend für viele sehr schöne Lieder steht.
Alle Fans von The XX und ähnlichen Bands werden sich Spaß an Still Corners haben.

Still Corners – The Trip

 

Vegane Gemüsepfanne mit Reis


 

Rezept

Curry-Gemüsereis

Leckere, vegane Gemüsepfanne mit Karotten, Erbsen und Maiskölbchen. Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma und Sojasoße sorgen für die asiatische Geschmacksnote. Einfach und schnell zuzubereiten.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g Basmatireis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Öl
  • 300 g Karotten 3 mittelgroße
  • 250 g grüne Erbsen TK
  • 1 Glas Maiskölbchen Abtropfgewicht 190 g
  • 1 TL Koriander ganz oder gemahlen
  • 1 TL Kreukümmel ganz oder gemahlen
  • 2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Salz
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 EL Sojasoße Tarmari als glutenfreie Variante
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 ml Wasser optional

Zubereitung

  • Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Zwiebeln, Knoblauch und Karotten schälen und würfeln. Maiskölbchen abgießen, mit Wasser abspühlen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Karotten in einer großen Pfanne in etwas Öl für ca. 5 Minuten anbraten.
  • In der Zwischenzeit Koriander und Kreuzkümmel in einem Mörser zerstoßen oder gemahlene Gewürze verwenden. Zu dem Gemüse in die Pfanne geben und etwas mit anbraten. Erbsen und Mais dazugeben und für weitere 5 Minuten oder bis das gesamte Gemüse gar, aber noch bissfest ist, garen.
  • Anschließend den gekochten Reis zum Gemüse in die Pfanne geben, die restlichen Zutaten hinzugeben, alles gut durchmischen, abschmecken und ggf. nachwürzen oder noch etwas Wasser oder andere Flüssigkeit hinzu geben, wenn dir das Gericht zu trocken erscheint. Dann kann serviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.