Einfaches veganes Kartoffelpüree

Einfaches Rezept für veganes Kartoffelpüree aus nur drei Hauptzutaten. Ist eine perfekte Beilage zu deinem veganen Schnitzel und eignet sich gut, um übrig gebliebene Salzkartoffeln zu verwerten. Denn die schmecken aufgewärmt einfach nie wirklich lecker.

Rezept für veganes Kartoffelpüree

Kartoffel-Püree zuzubereiten, ist wirklich keine Kunst. Ich habe mich dennoch entschieden, ein Rezept dazu zu veröffentlichen, denn vielleicht bist du „Neu-Veganer“ und freust dich über Tipps, wie du auch vegan ein leckeres Kartoffelpüree hin bekommst und um Kartoffelpüree auf deinen Radar zu bringen. Es ist so eine einfache Beilage und perfekt, um (Kartoffel-)Rest zu verwerten und genau daran möchte ich erinnern und dich damit vielleicht dazu inspirieren, mal wieder Kartoffelpüree zu kochen.

Die Einen mögen es ganz sämig und cremig, die Anderen gerne noch etwas fester und mit kleinen Stückchen. Je nachdem, welcher Typ du bist, variiere ganz einfach ein bisschen bei den Mengen-Angaben im Rezept: Mehr Flüssigkeit und Margarine sowie gründlicheres Stampfen sorgen für ein cremigeres Ergebnis. Starte am besten mit einem Teil der angegebenen Margarine und pflanzlichen Milch und füge nach Bedarf mehr hinzu. Weniger Margarine geht natürlich auch, aber mehr Margarine macht für meinen Geschmack mehr lecker, also mag ich gerne viel davon.

Kartoffelpüree oder Kartoffelbrei ist für mich eine der Top-Beilagen zu meinem veganen Schnitzel. Fünf Varianten vom veganem Schnitzel findest du in meiner Rezeptsammlung zum veganen Schnitzel.

Weitere Beilagen wir Kartoffelsalat oder selbst frittierte Kroketten findest du in der Beilagen-Rezeptsammlung.

 

Rezept für Kartoffelpüree

Kartoffelpüree

Einfaches, veganes Kartoffelpüree aus nur 3 Zutaten zzgl. Gewürzen. Leckere Beilage zu vielen Speisen, beispielsweise veganem Schnitzel. Preisgünstiges Essen.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gesamtzeit25 Min.
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 600 g mehlige Kartoffeln
  • 70 g Margarine
  • 90 ml Reismilch oder andere neutrale Pflanzenmilch
  • 1/2 TL Salz Pfeffer nach Geschmack
  • ca. 1/4 TL Muskat

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser garen bis sie von der Gabel fallen. Das dauert ca. 15 min.
  • Abgießen und Margarine, Milch sowie Gewürze dazu geben und mit dem Kartoffelstampfer zu Kartoffelpüree verarbeiten.
Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

Musikempfehlung: Fury in the Slaughterhouse – Every generation got it’s own disease

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Zum Kartoffelpüree empfehle ich einen Song der deutschen Band Fury in the Slaughterhouse, die hauptsächlich in den 80er und 90er Jahren aktiv war.

Song anhören auf: Youtube | Spotify

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!