Rührtofu aka. veganes Rührei

Rührtofu aus Natur- und Seidentofu

Rührtofu aka. veganes Rührei

ein veganer Frühstücks-Klassiker aus Tofu

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.
 

Als herzhaftes und sättigendes Frühstück ist Rührtofu perfekt geeignet. Er ist schnell zubereitet, benötigt wenige Zutaten und kann genau wie das originale Rührei mit Gemüse und Toppings gepimpt werden. 

 

Rührtofu aus Natur- und Seidentofu

 

Die längste Zeit meiner “Veganer-Karriere” habe ich Rührtofu nur aus Naturtofu, Gewürzen und etwas Pflanzenmilch zubereitet. Aber seit ich Seidentofu hinzufüge, mag ich das Rezept deutlich lieber und finde es kommt viel näher an das Original ran. Daher empfehle ich die Zubereitung mit Seidentofu. Du kannst Rührtofu natürlich auch ohne machen, wenn du dir diese zusätzliche Zutat sparen willst oder sie nicht im Supermarkt deines Vertrauens finden kannst. 

So oder so ist Naturtofu der Hauptbestandteil des Rezepts und entscheidet daher maßgeblich über das Ergebnis.

Bei Tofu gibt es große Unterschiede was Konsistenz und Geschmack angeht. Wähle also unbedingt einen Naturtofu aus, den du kennst und der dir geschmacklich zusagt (z.B. stärkerer oder weniger starker Soja-Eigengeschmack). Mein unumstrittener Favorit ist der Naturtofu von Taifun (Werbung aus Überzeugung).

 

Zutaten für den veganen Rührtofu

Die Zutaten, ohne die keine vegane Variante einer Eierspeise auskommt, ist ganz klar Kala Namak Salz*. Egal, was du an diesem Rezept abwandelst, verzichte nicht auf das indische Schwarz-Salz, denn damit geht der Ei-ähnliche Geschmack verloren.

Solltest du noch nicht so erfahren mit Kala Namak Salz sein, taste dich langsam an die gewünschte Intensität heran. Ein Teil des Eigeschmacks des Schwefelsalzes verliert sich allerdings beim Kochen wieder. Probier den Rührtofu einfach abschließend nochmal und gib ggf. auf dem Teller nochmal eine Prise Kala Namak darüber.

Die wichtigsten Zutaten für dieses Rezept sind die folgenden.

  • Naturtofu
  • Seidentofu
  • Kala Namak Salz
  • Zwiebel
  • Gewürze, u.a. Kurkuma für die Farbe

Wie schon eingangs erwähnt, kannst du deinen Rührtofu natürlich genau wie ein klassisches Rührei mit Gemüse und diversen Kräutern zubereiten. 

 

Veganes Frühstück mit Rührtofu

Zubereitung des Rührtofus

  1. Um dem Gericht etwas mehr Geschmack zu verleihen, empfehle ich, zunächst eine Zwiebel anzubraten.
  2. Dann kommen zuerst zerbröselter Naturtofu und anschließend Seidentofu und die Gewürze hinzu. Der Seidentofu lässt sich mit dem Kochlöffel zerdrücken und verrühren.
  3. Sobald alles warm ist, kann auch schon serviert werden.

 

Rezept für Rührtofu

Veganer Rührtofu

Rührtofu ist eine vegane Alternative zur Rührei, die aus Natur- und Seidentofu mit Kala Namak Salz und Kurkuma zubereitet wird. Es ist ein herzhaftes, proteinreiches Frühstück.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit15 Min.
Gericht: Brotzeit, Frühstück
Kategorie: vegan
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 200 g Naturtofu
  • 200 g Seidentofu
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • 1 Zwiebel
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kala Namak Salz

Toppings, optional

  • Schnittlauch
  • Kirschtomaten
  • 100 g Champignons

Zubereitung

  • Die Zwiebel schälen und würfeln. In etwas Öl für einige Minuten glasig dünsten.
  • Naturtofu mit den Händen zerbröseln und für ca. 5 min bei mittlerer Hitze mit anbraten.
  • Seidentofu unterrühren, mit dem Kochlöffel die Stücke zerdrücken und für 1-2 Minuten erwärmen.
  • Würzen und servieren.

Hinweise

Kala Namak erst abschließend über das Gericht geben, wenn nicht mehr gebraten wird, sonst geht der charakteristische Geschmack verloren.

Auf dem nachstehenden Bild siehst du Rührtofu, der ausschließlich aus Naturtofu ohne Seidentofu zubereitet wurde. Man kann ganz gut erkennen, dass das Ergebnis trockener ist. 

 

veganes Rührei, Rührtofu

 

Weitere vegane Ei-Alternativen

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, vielleicht magst du auch mal veganes Omelett ausprobieren. Ich habe dafür zwei Varianten, eine aus Tofu und eine aus Kichererbsenmehl, beide sehr lecker und schmackhaft.

 

Sag mir in den Kommentaren gerne, ob dir dieses Rezept geschmeckt hat und was dein liebstes herzhaftes Frühstück ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating