Vegan in Stockholm

Da Stockholm eine ganze Liste leckere Food-Spots für Veganer zu bieten hat, teile ich in diesem Beitrag meine Picks für die besten veganen Food-Spots. Hier findest du Empfehlungen für veganes Frühstück in Stockholm, wo du vegane Kanelbullar findest, wo du unbedingt Pizza essen solltest und welcher Burger uns vom Hocker gehauen hat. Zum Abspeichern hab ich alle Adressen auf eine Google Karte gepackt.

 

Hafen von Stockholm in der Nacht

 

Den Großteil unseres Schweden-Aufenthalts haben wir beim Paddeln im Archipelago verbracht (das „wir“ in diesem Beitrag bezieht sich immer auf meinen Freund und mich) und uns letztendlich nur knapp 3 Tage in Stockholm aufgehalten. Sicherlich lohnt sich ein längerer Aufenthalt, um z.B. eine Stadtführung zu machen, die zahlreichen Museen abzuklappern oder die etwas außerhalb gelegenen Sights zu besuchen.

Wir haben uns hauptsächlich in den zentralen Stadtteilen Södermalm und Norrmalm (Nähe zum Hauptbahnhof) und der Altstadt (Gamla Stan) aufgehalten. Bei meiner Recherche nach veganen Ess-Gelegenheiten habe ich auch dort die größte Auswahl gefunden, wobei diese in Gamla Stan von den dreien (sicherlich auch aufgrund der deutlich kleineren Fläche) am geringsten war. Für eine vegane Food-Tour sind das also gute Ausgangspunkte.

 

Die Küche in Schweden

Die traditionelle, schwedische Küche könnte man wie die deutsche als Hausmannskost bezeichnen, also herzhafte Mahlzeiten, meistens mit Fisch oder Fleisch, Kartoffeln und gekochtem Gemüse.
Über die Landes-Grenzen hinweg kennt man wohl vor allem Köttbullar, also Fleischklößchen – Ikea sei dank- Kanelbullar (Zimtschnecke) und Knäckebrot.
Die typische Landesküche ist also nicht so recht vegan-freundlich…

Aber natürlich findet man in Schweden, gerade in den Städten eine große Auswahl unterschiedlicher National-Küchen.

 

Vegane Kanelbullar

 

Die vegane Auswahl in Stockholm

Wie auch in den anderen europäischen Haupt- und Großstädten, die wir besucht haben, gibt es in Stockholm eine recht große Auswahl für Veganer (siehe z.B. Beiträge zu Lissabon, London, Rom). Es gibt daher definitiv deutlich mehr Adressen, die wir gerne zum essen besucht hätten, als die die wir tatsächlich ausprobieren konnten – siehe unten unter Für den nächsten Besuch vorgemerkt

Wir waren nur einmal frühstücken, da in unserem Hotel Frühstück inbegriffen war und es am Tag vor dem Kajaken schnell gehen musste. Einige Kanelbullar wurden verspeist und dreimal waren wir Abendessen. Da wir tatsächlich bei keiner Lokalität daneben gegriffen haben, sind alle Adressen, die wir besucht haben, auf dieser Liste gelandet, da empfehlenswert.

 

Inhalte des Beitrags

Wenn du nicht alles lesen willst, kannst du über die Sprungmarken zur entsprechenden Stelle springen.

 

Preislich lagen alle Lokalitäten auf einem sehr ähnlichen Niveau. Man zahlt für eine Mahlzeit etwas mehr als in München im Durchschnitt. Ins Gewicht fallen vor allem alkoholische Getränke, die deutlich teurer sind – das 2-3fache von deutschen Preisen.

 

Veganes Frühstück in Stockholm

Greasy Spoon

Der Greasy Spoon ist ein modernes Frühstücks- und Brunch-Restaurant, das mehrere Filialen in Stockholm hat. Wie der Name schon verrät, wird dort eher mächtiges Essen serviert. Der Laden füllt sich morgens schnell und wenn man Pech hat – so wurde uns berichtet – landet man auf der Warteliste für einen Platz.

Auf der Karte finden sich die Gerichte, die man typischerweise in hippen Frühstücks-Cafes findet: u.a. Avo-Toast, süße Bowls, English Breakfast, American Pancakes und Eggs Benny (dazu hab ich übrigens ein veganes Rezept). Mehrheitlich sind die Speisen nicht vegan, sondern vegetarisch oder mit Fleisch/Fisch. Aber auch als Veganer kann man aus mehr als 5 Gerichten wählen.

Wir haben uns ein herzhaftes und ein süßes Frühstück geteilt, um voll auf unsere Kosten zu kommen. Die Pancakes sind dick und luftig. Das English Breakfast ist eine mächtige Portion und alle Bestandteile waren gut gewürzt – echt lecker!

 

Was wir gegessen/getrunken haben

  • „Full vegan“ aka. veganes English Breakfast
  • Buckwheat Pancakes
  • Hafer-Cappucino

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: werktags 8-16, Wochenende: 9-17, kein Ruhetag (leichte Abweichung in der Filiale in der Södermannagatan) – Stand Aug. 2022
  • Drei Filialen, eine in Vastastaden, zwei in Södermalm (wir waren in der nördlichen in Södermalm in der Tjärhovsgatan)
  • Omnivor mit vegetarischen und veganen Gerichten
  • Keine Reservierung möglich
  • Sitzplätze innen und draußen
  • Links: Greasy Spoon Website https://greasyspoon.se/, Greasy Spoon auf Google Maps https://goo.gl/maps/iwvoDFhvXmh7dBGL8

 

Fazit: Tolle Frühstücks-Lokalität; auch gut geeignet für eine omni/veggie/vegan gemischte Gruppe.

 

Veganes English Breakfast

Pancakes in Greasy Spoon in Stockholm

 

Süße und herzhafte Kleinigkeiten

Vegane Kanelbullar

Die schwedischen Zimtschnecken aka. Kanelbullar wollten wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen. Vegane Kanelbullar haben wir gefunden bei Vete-Katten (auf Google Maps) und S:t Paul Bageri Götgatan (auf Google Maps) Über die beiden Cafes kann ich nicht viel mehr sagen als dass sie eben vegane Zimtschnecken anbieten sowie auch Kaffee ^^. Die Schnecken waren in beiden Läden lecker.

Es gibt übrigens auch bei 7eleven vegane Kanelbullar, das ist ein Kiosk mit Frischetheke, der viele Filialen überall in der Stadt hat.

 

Kanelbullar

 

Falloumi

Das Falloumi ist ein kleines Imbiss-Restaurant, dass sich auf Falafel- und Halloumi-Gerichte spezialisiert hat. Die Karte besteht aus Falafel- oder/und Halloumi-Gerichten, die mit Hummus, Salat, Gemüse & Co serviert werden und entweder als Bowls, Sandwiches und Wraps bestellt werden können. Zusätzlich gibt es dort veganes Sojakebab. Alle Speisen außer die mit Halloumi sind vegan.

Wir haben uns nur einen Sojakebab-Wrap als kleinen Snack geteilt. Daher kann ich leider die Falafel und den Hummus nicht wirklich bewerten. Die Bowls habe ich an den Nachbartischen gesehen – das sind ordentliche Portionen.

Was wir gegessen/getrunken haben

  • Sojakebab-Wrap

 

Wissenswertes

 

Fazit: Toller Snack-Spot, den man mitnehmen kann.

 

Veganer Kebab-Wrap

 

Mittag- & Abendessen

Keemchi – Tegnérgatan 18

Das Keemchi ist ein kleiner Laden in Norrmalm, in dem koreanische Gerichte serviert werden. Da ich unbedingt mal wieder Bibimbap essen wollte, habe ich mich sehr gefreut, als wir daran vorbei gelaufen sind und konnte mich durchsetzen, dass wir dort essen 😉

Die Karte umfasst „nur“ 4 Gerichte, die man durch Wahl des Portein-Anteils sowie der Soße individualisieren kann: Japachae, Bibimbap, Dolsot Bibimbap und Haedeopbap. Die ersten drei können vegan geordert werden, wenn man sie mit Tofu oder Oumph (Sojateilchen) und Gochujang, veganer Mayo oder ohne Soße sowie ohne Ei (Bibimbap) bestellt.

Man bestellt das Essen an der Theke über einen Touch-Bildschirm und es wird richtig schnell serviert, da alle Bestandteile der Gerichte bereits vorbereitet sind und nur noch zusammengestellt werden müssen.

Was wir gegessen/getrunken haben

  • Bibimbap
  • Dolsot Bibimbap

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten Tegnérgatan: werktags 11-20, Wochenende: 11-16, kein Ruhetag – Stand Aug. 2022
  • Zwei Filialen in Norrmalm super nah beieinander.
  • Omnivor mit veganer Auswahl
  • Sitzplätze innen und draußen
  • Links: Keemchi auf Instagram https://www.instagram.com/kimchistan/, Keemchi auf Google Maps https://goo.gl/maps/H9PX6sJrKrLsFdLB8

 

Fazit: Richtig lecker.

 

Bibimbap im Keemchi

 

Prime Burger

Prime Burger ist ein Burger-Restaurant mit amerikanischem Flair. Die Karte umfasst rund 10 Burger, von denen zwei vegan sind. Außerdem gibt es einige verschiede Fries und andere Beilagen. Der Laden ist gemütlich im Diner-Style eingerichtet, der Service war zuvorkommend und schnell.

Natürlich war es uns ein Bedürfnis, beide vegane Burger auszuprobieren, so gab es für uns einmal den mit Chipotle-Mayo und eingelegten roten Zwiebeln und einmal den mit Trüffel-Mayo und Jalapenos. Auf beiden Burgern war das hausgemachte vegane Pattie aus Gemüse und Quinoa, das schön kross ist, weil es frittiert wird sowie veganer Cheddar, Salat, Zwiebeln und Gürkchen. Die Buns sind ebenfalls selbstgemacht und schön locker. Dazu gab es Pommes.

Die Burger haben uns richtig vom Hocker gehauen, weil sie rundum perfekt waren. Die Buns locker, aber nicht labbrig, das Patty kross und bissfest ohne künstlichen Nachgeschmack*, würziger, geschmolzener Cheddar, Säure und Frische durch die Pickles und den Salat sowie eine gute Portion Mayo. Und dann waren die Pommes auch noch selbstgemacht und richtig gut.
Leider tatsächlich die besten Burger, die wir je gegessen haben!

* Ich habe gar nichts gegen die Beyond-/Wonder-/XX-Patties, aus Erbsenprotein, die Fleisch nachahmen. Auch das ist mal lecker. Aber seit es Varianten dieser Patties in quasi jedem Discounter gibt, sodass man sich so einen Burger auch mal schnell zuhause bauen kann, finde ich es in Restaurants besser, wenn ein anderes – am liebsten hausgemachtes – Pattie verwendet wird.

 

Was wir gegessen/getrunken haben

  • Queen Noah’s Park
  • Respect my Truffle

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: werktags 11-22 Uhr (außer Montag, nur bis 21 Uhr), Samstag: 12-22, Sonntag: 12-21 Uhr, kein Ruhetag – Stand Aug. 2022
  • Omnivor mit veganer Auswahl
  • Sitzplätze innen und draußen
  • Links: Prime Burger Website https://primeburger.se, Prime Burger auf Google Maps https://goo.gl/maps/rM4khi8SekkyAb2u8

 

Fazit: Ganz klare Empfehlung! Unglaublich lecker!

 

Burger in Stockholm

Veganer Burger bei Prime Burger Stockholm

 

Pazzi

Das Pazzi in Södermalm ist ein italienisches Restaurant, das vor allem für seine neapolitanische Pizza bekannt ist. Man sitzt in gepflegter Atmosphäre und zuvorkommender Service wird groß geschrieben.

Wir haben das Restaurant bei der Google-Suche nach der besten vegane Pizza in Stockholm gefunden. Laut Aussage des Kellners sind sie die veganen-Pizza-Vorreiter in Stockholm, die neue auf den Markt kommende vegane Käse- und Wurst-Alternativen unmittelbar ausprobieren.

Auf der Karte gibt es eine eigene Seite zu veganer Pizza mit 6 Varianten, u.a. Bresaola und Scampi. Wir haben uns für die Salami-Pizza sowie die mit veganer Bresaola entschieden. Die Pizza war schnell fertig und sah super aus. Beide Pizzen haben hervorragend geschmeckt und ich könnte tatsächlich keinen Favoriten benennen, weil sie sehr unterschiedlich waren.

Die Salami-Pizza (Nduja) sah nicht so spannend aus, weil eine dünne Wurst verwendet wird, sodass nur kleine Scheiben auf der Pizza sind. Aber geschmacklich war sie der Hit – die Wurst richtig schön würzig, genau die richtige Menge an Fenchel-Samen – und kleine Nester von Tomatenmark haben die Pizza sehr fruchtig gemacht.

Die Bresaola-Pizza macht schon optisch einiges sehr, da sie dick belegt ist mit kräftig rotem, veganen Schinken – ich vermute, dass es sich um den Dennree-Aufschnitt handelt, falls nicht, ist das Produkt sehr ähnlich – Rucola, Pinienkernen und viel veganem Parmesan. Geschmacklich hat vor allem der salzig-würzige Parmesan dominiert. Aber auch diese Pizza war rundum lecker und ich würde sie wieder bestellen.

Wir haben übrigens Samstagabend zur Prime-Time ohne Reservierung easy einen Platz bekommen und es war noch viel frei.

 

Was wir gegessen/getrunken haben

  • Vegan Nduja
  • Vegan Bresaola Pinoli

 

Wissenswertes

  • Öffnungszeiten: werktags: 15-22 Uhr, Wochenende: 12-22 Uhr, kein Ruhetag – Stand Aug. 2022
  • Omnivor mit veganer Auswahl
  • Sitzplätze innen und draußen
  • Links: Pazzi Website, Pazzi auf Google Maps

 

Fazit: Toller Spot für vegane, neapolitanische Pizza. Wir würden sofort wieder vorbei gehen.

 

Vegane Pizza bei Pazzi in Stockholm

Anne isst vegane Pizza

 

Unsere veganen Food-Highlights in Stockholm

Die absoluten Highlights von den genannten Spots sind für uns

  • Pazzi
  • Prime Burger

Dort war das Essen überragend und auch Service und Ambiente ließen nichts zu wünschen übrig, sodass wir jederzeit wieder vorbei kommen würden.

 

Für den nächsten Besuch vorgemerkt

Für unseren nächsten Besuch in Stockholm habe ich schon ein paar Adressen vorgemerkt, für die die Zeit dieses Mal leider nicht ausgereicht hat. Eine Empfehlung kann ich aktuell nicht aussprechen, da ich selbst noch nicht dort war. Laut Fotos, Speisekarte und Bewertungen hätte ich aber richtig Lust, dort zu essen. Und genau deshalb, hab ich sie hier mit aufgenommen.

 

Vastastan

 

Kungsholmen

 

Södermalm

 

Midsommerkransen

 

Hier findest du nochmal die Google Karte mit allen genannten Läden in Stockholm.

Ich freue mich, wenn du mir deine liebsten Food-Spots in Stockholm verrätst! Mit Sicherheit gibt es weitere Läden mit leckerem veganen Essen, die ich noch nicht auf dem Schirm habe, aber beim nächsten Mal unbedingt ausprobieren sollte.

Feedback & Teilen

Ich freue mich über dein Feedback in den Kommentaren. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Beiträge könnten dir ebenfalls gefallen.

Anne beim Paddeln

Kajaktour in Schweden – Stockholmer Schärengarten

Vegane Vorspeisenplatte

Vegan in Lissabon

Pizza in München von Dr Drooly

Die beste vegane Pizza in München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!