Banana Pancakes (vegan)

Banana Pancakes  (vegan)

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

vegane Bananen Pancakes

 

Am Wochenende mit leckeren Pancakes und Ahornsirup aufstehen, was gibt es Besseres?

Aber wie gelingen Pancakes oder Pfannkuchen auch ohne Ei? Ganz einfach: Wir verwenden Banane! Das Ei dient in Pfannkuchen zum Binden des Teiges, das erreichen wir aber auch mit Bananen. Für die Fluffigkeit sorgt das Backpulver.

Ihr habt schon versucht, vegane Pancakes zu machen und sie sind nicht gelungen?

Ich bin selbst auch schon an diversen Rezepten schier verzweifelt, habe jetzt aber den Dreh raus!

Nach meiner Erfahrung ist es wichtig, dass der Teig dickflüssig ist und ihr beim Anbraten einen Deckel verwendet. Durch den Deckel und dadurch, dass der Teig an sich schon dickflüssig ist, wird er oben schneller fest. Das hilft euch ungemein beim Umdrehen. Ist der Teig oben noch flüssig, wenn die Pancakes auf der Unterseite schon bräunlich werden, ist das Wenden ziemlich tricky. Außerdem entweicht die Hitze nicht nach oben und das sorgt dafür, dass die Pancakes schöner aufgehen. Also nicht den Deckel vergessen!

 

Diese Banana Pancakes sind

  • fluffig
  • sättigend
  • reich an Kalium
  • reich an Magnesium
  • vegan

Rezept für Banana Pancakes

Banana Pancakes

Diese veganen Pancakes werden auch ohne Ei super fluffig und lecker. Das perfekte Frühstück am Wochenende, wenn du es dir gut gehen lassen willst.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit15 Min.
Portionen: 2

Zutaten

  • 2 reife Bananen
  • 240 ml Pflanzenmilch
  • 140 g Weizenmehl
  • 40 g Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • etwas Pflanzenöl zum Anbraten

Topping

  • Ahornsirup
  • Früchte

Zubereitung

  • Die beiden Bananen mit der Pflanzenmilch pürieren.
  • Mehl, Haferflocken, Backpulver und die Prise Salz unterrühren und den Teig für ein paar Minuten quellen lassen.
  • Öl in der Pfanne erhitzen und mit einem Schöpflöffel jeweils so viel Teig in die Pfanne geben, dass Pfannkuchen mit einem Durchmesser von ca. 10 cm entstehen. Auf mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel für etwa 3-5 Minuten anbraten. Dass die Pfannkuchen reif zum Umdrehen sind, seht ihr daran, dass an der Oberseite Löcher entstehen und der Teig auch oben langsam fest wird. Umdrehen, auf der zweiten Seite geht es dann schneller.
  • Mit Ahornsirup und Früchten eurer Wahl servieren.

Musik zum Rezept:
The XX – Chained
Weil die entspannte Musik von The XX für mich genau die richtige Wahl als Begleitung eines ausführlichen Frühstücks darstellt.

vegane Bananen Pancakes

3 Comments

  1. Die Pancakes sehen super aus. Ich bin bis jetzt noch gar nicht auf die Idee gekommen in den Teig Bananen zu geben, dabei liebe ich diese in Keksen und Kuchen. Sehr gute Idee…=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.