Vegane Schokokusstorte

Diese Torte schmeckt wie die Schokokusstorte aus meiner Kindheit. Die vegane Variante kommt aber ohne Schokoküsse aus. Mit Orangen, Quark sowie Sahne, Schokosplittern, Orangen und Waffeln. 

 

ich präsentiere eine vegane Variante einer Schokokusstorte

 

Kennst du Schokokusstorte? Es war die Lieblingstorte meiner Kindheit!

Vor kurzem hat meine Mutter sie für einen Besuch bei Freunden zubereitet. Da kamen die Kindheitserinnerungen hoch und ich hatte den Geschmack wieder ganz genau im Mund. Und ich dachte mir, die bekomme ich auch vegan hin, ohne Schokoküsse, aber mit gleichem Geschmack.

Ein konkreter Plan war sofort da:

  • Veganen Biskuitteig kann ich, check!
  • Für die sahnige, leicht säuerliche Creme kombiniere ich Schlagfix mit Quark und Zitronensaft.
  • Zartbitter-Schoko-Splitter für die Illusion von zerstoßenen Schokoküssen, check!
  • Mandarinen, check!
  • Waffeln als Deko… wird sich schon was Veganes finden.

Also gesagt, getan. 

Ich konnte für das Nachbauen sogar das Rezept verwenden, nachdem meine Mama die Torte früher zubereitet hat – siehe unten.

Natürlich fehlt ohne Schokoküsse auch das Schauminnere, das man normalerweise der Sahnemasse beigefügt wird. Daher weicht die Konsistenz hier leicht ab, aber geschmacklich ist sie dem Original aus meiner Erinnerung extrem ähnlich.

 

Zutaten für die vegane Torte

Der vegane Biskuitteig geht ganz einfach. Dafür benötigst du nur

  • Mehl
  • Zucker
  • Sprudelwasser, spritzig
  • neutrales Pflanzenöl, z. B. Keimöl
  • Backpulver
  • Optional: Messerspitze Vanille

Die vegane Sahne-Creme für Füllung und Überzug bekommt durch Kombination von Schlagsahne und Quark eine lockere Konsistenz und eine leichte Säure. Diese unterstreichen wir durch etwas Zitronensaft. 

  • Vegane Schlagsahne
  • Sahnesteif
  • veganer Quark
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Vanille
  • Zartbitterschoko-Splitter

Die Mandarinen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Dafür verwende ich originalgetreu die aus der Dose.

Als Deko eignen sich 

  • einige frische Mandarine in Scheiben
  • einige vegane Waffeln
  • etwas Minze oder Zitronenmelisse

 

ein Stück vegane Schokokusstorte

 

Rezept für vegane Schokokusstorte

Vegane Schokokusstorte

Diese Torte schmeckt wie die Schokokusstorte aus meiner Kindheit. Die vegane Variante kommt aber ohne Schokoküsse aus. Mit Orangen, Quark sowie Sahne, Schokosplittern, Orangen und Waffeln.  Rezept für 1 Torte, Backform 18 cm Durchmesser
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Abkühlen & Kaltstellen1 Std.
Gesamtzeit1 Std. 40 Min.
Gericht: Gebäck
Kategorie: vegan
Portionen: 1 Torte

Zutaten

Veganer Biskuitteig

  • 225 g Mehl
  • 170 g Zucker
  • 250 ml Sprudelwasser spritzig
  • 50 ml neutrales Pflanzenöl z. B. Keimöl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Messerspitze Vanille

Vegane Sahne-Creme

  • 100 ml vegane Schlagsahne z. B. von Schlagfix
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 100 g veganer Quark z. B. von Alpro
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Vanille
  • 3 EL Zartbitterschoko-Splitter

Außerdem

  • 175 g Mandarinen aus der Dose
  • einige frische Mandarine in Scheiben
  • einige vegane Waffeln
  • etwas Minze oder Zitronenmelisse

Zubereitung

Veganer Biskuitteig

  • Zunächst verrühren alle trockenen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren, sodass eventuelle Klümpchen zerfallen.
  • Anschließend das Öl und das Wasser unterrühren.
  • Kuchenteig in die eingefettete Kuchenform geben und auf 180°C Umluft für 25 – 30 min backen. Nach 25 min mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen bereits fertig sind (wenn kein Teig am Stäbchen klebt).
  • Vor dem Weiterverarbeiten abkühlen lassen.

Vegane Sahne-Creme

  • Die Sahne mit dem Sahnesteif mit einem Rührgerät steif schlagen.
  • Den veganen Quark glattrühren und dann unter die Sahne heben.
  • Den Puderzucker, die Vanille, Zitronensaft und die Schokosplitter dazugeben und verrühren.

Torte bauen

  • Den abgekühlten Kuchenteig längs halbieren und auf der unteren Hälfte die Mandarinen-Stückchen verteilen. Anschließend ca. 1/3 der Sahne-Creme darüber verteilen.
  • Die zweite Kuchenhälfte oben drauf setzen und mit der restlichen Sahne-Creme überziehen. Die Schokokusstorte für mind. eine Stunde kalt stellen.
  • Vor dem Servieren dekorieren.
Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

Sagt mir, wie euch meine vegane Variante einer Schokokusstorte geschmeckt hat!

 

Ausschnitt aus Zeitschrift Original Schokokusstorte
Vorlage für mein Rezept: Zeitschrift-Ausschnitt Zeitschrift aus Rezeptsammlung meiner Mama

 

Musikempfehlung: Sasha – I feel lonely

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Passend zu den Kindheitserinnerungen, gibt es auch ein Lied aus alten Zeiten. Mitwippen beim Tortenverzehr garantiert.

Sasha – I feel lonely

 

Weitere vegane Kuchen- und Torten-Rezepte

 

eine leckere vegane Variante einer Schokokusstorte

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!