Roh-veganer Banoffee Pie

veganer rohköstlicher Banoffee Pie

Leckere, vegane Version von Banoffee Pie aus Nüssen, Dattel, Bananen, Kokoscreme und Zartbitterschokolade. Zubereitung ohne Backen.

veganer rohköstlicher Banoffee Pie

 

Es muss vor circa einem viertel Jahr gewesen sein, als ich das erste Mal von Banoffee Pie gehört habe. Bis dahin ist mir dieser Kuchen in meinem Leben noch nie unter gekommen.

Banoffee Pie kommt aus England und der Name zeigt an, was sich hinter dem Kuchen verbirgt: Eine Kombination aus Banane und Toffee (Karamell). Im Original, das ich nie probiert habe, ist er offenbar zuckersüß und natürlich nicht gerade gesund. Er setzt sich zusammen aus einem Boden aus zerstoßenen Keksen, einer Karamell-Creme (Kondensmilch und brauner Zucker), Bananenschicht und Sahnehaube mit Zartbitter-Schokolade.

Wie du hier wahrscheinlich schon herausliest, ist die “Original-Version” nicht vegan. Um den Banoffee Pie zu veganisieren kann man nun hergehen und die Zutaten 1:1 ersetzen: Damit wird der “Teig” aus veganen Keksen zubereitet und die Karamell-Creme aus veganer Sahne + braunem Zucker. Kann man machen, ist dann aber auch sehr mächtig.

Ich hab mich hier aber entschieden eine andere Version zuzubereiten: Der Banoffee Pie aus diesem Rezept ist vegan, glutenfrei, rohköstlich (zubereitet ohne Backen) und sogar fast paleo konform. Vor allem aber, und das ist ja das Wichtigste, ist er irrsinnig lecker! Er ist süß und bananig und die Kokossahne so schön cremig!

 

Zutaten für den veganen Banoffee Pie

Der Boden besteht aus einer Dattel-Nuss-Mischung, darauf wird statt der Karamell-Creme eine Dattel-Kokosmasse verteilt, die Bananenschicht bleibt wie im Original bestehen. Zuletzt kommen noch Kokos-Sahne (geschlagene Kokoscreme) und einige Splitter Zartbitterschokolade oder Kakao Nibs (für die 100 % rohköstliche und paleo konforme Version) oben drauf.

Für die Zubereitung benötigst du vor allem folgende Zutaten

  • Nüsse
  • Dattel
  • Kokosmilch
  • Kokosöl
  • Bananen
  • dunkle Schokolade

 

Dadurch, dass der rohvegane Banoffee Pie nicht gebacken wird, lässt er sich wirklich schnell zubereiten. Benötigt wird dafür in jedem Fall eine Küchenmaschine.

Nach etwas Abkühlzeit im Kühlschrank lässt er sich besser anzuschneiden, aber im Prinzip ist das leckere Ding innerhalb von gut einer halben Stunde (inkl. kurzer Kühlphase) fertig. Schief gehen kann eigentlich auch wenig.

Also probier es unbedingt aus, aber mach dich auf ein süchtig machenden und sehr sättigenden Kuchen gefasst 😉

 

Zubereitung des veganen Banoffee Pie

Auf den nachstehenden Bildern siehst du, wie ich den Kuchen aus den verschiedenen Schichten baue.

 

veganer rohköstlicher Banoffee Pie | Boden und Verteilen der Karamelschichtveganer rohköstlicher Banoffee Pie | die Karamellschichtveganer rohköstlicher Banoffee Pie | die Bananenschicht

ganzer veganer rohköstlicher Banoffee Pie

 

Rezept für roh-veganen Banoffee Pie

rohveganer Banoffee Pie

Für eine 28 cm Springform | süß, lecker, sättigend | vegan, glutenfrei, rohköstlich, ohne Backen, paleo
Zubereitungszeit20 Min.
Abkühlen30 Min.
Gesamtzeit50 Min.
Portionen: 12 Stücke

Zutaten

Boden

  • 400 g Nüsse in meinem Fall: Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse
  • 200 g Datteln
  • 1/4 TL Vanille-Extrakt oder frische Vanille
  • 4 EL Kokosöl

Karamel-Creme

  • 300 g Datteln
  • 100 g Nussmus in meinem Fall: Cashewmus
  • 10 EL Kokosöl geschmolzen
  • 10 EL Wasser
  • 1/4 TL Vanille-Extrakt oder frische Vanille
  • Salz

Kokos-Sahne

  • 2 Dosen Kokosmilch daraus nur den festen Bestandteil
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/4 TL Vanille-Extrakt oder frische Vanille

Außerdem

  • 3 Bananen
  • 30 g vegane Schokolade gerieben

Zubereitung

  • Zunächst die Nüsse in der Küchenmaschine mahlen, anschließend die weiteren Zutaten für den Boden hinzugeben: Datteln, Kokosöl und Vanille und mit der Küchenmaschine verarbeiten.
  • Bodenmasse in die mit Backpapier ausgelegte Kuchenform geben und gut festdrücken. Man kann entweder einen kleinen Rand hoch ziehen oder eben nicht.
  • Anschließend in den Kühlschrank stellen, während die Karamellcreme zubereitet wird.
  • Dafür Datteln, Kokosöl, Wasser, Nussmus, Vanille und Salz in der Küchenmaschine für einige Minuten zu einer (weitgehend) homogenen Masse verarbeiten und diese auf dem Boden verteilen.
  • Nun die Bananen in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden und auf dem Kuchen auslegen.
  • Für die Kokos-Sahne aus zwei Dosen Kokosmilch den festen Anteil abschöpfen und zusammen mit dem Zitronensaft und Kokos-Extrakt in eine hohe Schüssel geben und für 3-5 Minuten mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Die Konsistenz ist etwas anders als bei regulärer Schlagsahne.
  • Ab damit auf den Kuchen. Abschließend noch dunkle Schokolade über den Kuchen reiben und diesen für mind. 10 Minuten vor dem Anschneiden kühlen.

Hinweise

Die Kokossahne kann bei Bedarf gesüßt werden.

Weiterer Süßkram

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren.

 

Musikempfehlung: Ninet Tayeb – Superstar

Feste Kategorie: Zu jedem Rezept gibt es noch eine Song-Empfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Dazu empfehle ich etwas leichtes, aber dennoch stimmungsvolles für die Ohren . Rockig, aber nicht zu aufdringlich mit einem nahöstlichen Touch.

Ninet Tayeb – Superstar

 

ein Stück veganer rohköstlicher Banoffee Pie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating