Vegane Cinnamon Rolls

Cinnamon Rolls, das sind luftig-lockere, amerikanische Zimtschnecken aus Hefeteig, hier natürlich in veganer Variante.

 

vegane Zimtschnecken cinnamon rolls

 

In der kälteren Jahreszeit finde ich Gebäck mit Zimt einfach so passend und lecker. Daher haben mich in den letzten Wochen Cinnamon Rolls, also dies dicken, amerikanischen Zimtschnecken so  angelacht. Weil es unterwegs mit veganem Gebäck leider häufig nicht so gut aussieht, ist das mal wieder ein Anlass für ein eigenes Rezept.

So habe ich mir diverse Rezepte für Cinnamon Rolls zu Gemüte geführt und mal drauf los gebacken. Inzwischen bin ich bei meiner eigenen Variante angekommen, die mir immer gelingt und einfach lecker ist.

Wenn dieser leckere Hefe-Zimt-Geruch der Cinnamon Rolls durch die Wohnung strömt, fehlt nur eine Decke und ein warmes Getränk, perfekt ist der Winterabend.

 

Zutaten für vegane Cinnamon Rolls

Die Zutaten für dieses Rezept sind richtig simpel und du bekommst sie definitiv in jedem Supermarkt. Im Vergleich zu einem nicht veganen Rezept tauschen wir im Teig einfach die Milch durch eine pflanzliche Alternative und verzichten auf Eier – die man aus meiner Sicht in Hefeteig sowieso nicht braucht. Außerdem verwenden wir für Füllung und Zuckerguss vegane Margarine statt Butter. Du siehst also, es ist super einfach, dieses Gebäck vegan zuzubereiten. 

Der Hefeteig wird aus folgenden Zutaten zubereitet.

  • Trockene Zutaten
    • Weizenmehl
    • Hefe
    • Zucker
    • Salz
  • Flüssige Zutaten
    • Wasser
    • Pflanzenmilch
    • geschmacksneutrales Öl z.B. Keimöl

Bei diesem Hefeteig ist nichts im Speziellen zu beachten. Wenn du aber ein bisschen Input zum Arbeiten mit Hefeteig generell möchtest, dann schau mal in meinem veganen Hefeteig-Guide vorbei.

  • Die Füllung der Zimtschnecken ist eine Margarine-Zucker-Zimt-Mischung, also auch super easy. Wer das Ganze noch etwas „aufpeppen“ möchte, kann zum Beispiel Nüsse oder/und Rosinen hinzufügen.
  • Ich gebe über die Cinnamon Rolls einen einfachen Zuckerguss, der aus Puderzucker, Vanille, Zitronensaft, Pflanzenmilch und etwas Margarine besteht.

 

Tipps zur Zubereitung und Aufbewahrung der Zimtschnecken

  • Form und Größe
    Wenn du den Teig von der langen Seite her aufrollt, werden die Rolls etwas kleiner, anders herum etwas dicker.
  • Teilen der Schnecken
    Zum Schneiden eignet sich ein Nylon-Faden am besten. Ein Messer geht auch, dann nur aufpassen, dass man die Rollen nicht zu sehr zusammen drückt. 
  • Softe Konsistenz
    Essenziell für möglichst softe Cinnamon Buns ist, dass sie etwa die Hälfte der Backzeit abgedeckt sind. Dadurch bleiben sie schön saftig und werden nicht trocken.
    Wenn du zum Abdecken keine Alufolio verwenden möchtest, kannst du einfach ein Blech oder eine andere Backform verwenden.
    Die Ladung Zimtschnecken, die du auf den Fotos siehst, wurde ohne Abdecken gebacken und ist so an der Oberseite einfach etwas zu fest und trocken. Daher immer abdecken!
  • Aufbewahrung
    In einer verschlossenen Box aufbewahren, sodass die Cinnamon Rolls nicht austrocknen. Besonders lecker schmecken die Schnecken aufgewärmt. Dabei werden sie auch richtig schön soft so wie frisch aus dem Ofen. Dafür einfach für wenige Sekunden in die Microwelle stecken.

 

Abwandlungen des Rezepts

  • Apfel-Zimt-Schnecken
    Man kann wunderbar die Rolls auch super mit Apfel machen. Dafür einfach einen bis eineinhalb Apfel reiben und auf dem ausgerollten Teig verteilen. Das sorgt nochmals für zusätzliche Saftigkeit und die Kombination Zimt-Apfel schmeckt einfach lecker.
  • Frosting
    Die typisch amerikanischen Zimtschnecken sind häufig mit Frosting getoppt statt mit Zuckerguss. Hier ein Rezept dafür, das ich sehr lecker fand: Cashew Frosting vom Simpleveganblog

 

ein veganer Cinnamon Roll

 

Rezept für vegane Zimtschnecken

Vegane Cinnamon Rolls

Cinnamon Rolls, das sind luftig-lockere, amerikanische Zimtschnecken aus Hefeteig, hier natürlich in veganer Variante.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Aufgehen2 Stdn.
Gesamtzeit2 Stdn. 50 Min.
Gericht: Gebäck
Kategorie: sojafrei, vegan
Portionen: 8 Portionen

Zutaten

Cinnamon Rolls

  • 630 g Weizenmehl
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 1/2 TL Salz
  • 90 g Zucker
  • 200 ml Wasser lauwarm
  • 100 ml Pflanzenmilch lauwarm
  • 50 g Öl geschmacksneutral z.B. Keimöl

Füllung

  • 30 g vegane Margarine auf Raumtemperatur
  • 2 EL Zucker oder mehr nach Geschmack
  • 2 TL Zimt
  • 50 g Nüsse gehackt, optional
  • 30 g Rosinen optional

Zuckerguss

  • 60 g Puderzucker
  • etwas Vanilleextrakt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Pflanzenmilch
  • 3 EL vegane Margarine

Zubereitung

  • Alle trockenen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren, sodass Klümpchen zerfallen. Die flüssigen Zutaten dazu geben und für einige Minuten gut durchkneten.
  • Den Teig zu einer glatten Kugel formen, mit ca. 1/2 EL neutralem Öl einreiben, sodass er sich später gut aus der Schüssel lösen lässt und nicht austrocknet.
  • An einem warmen Ort für 1 h oder bis sich Teig in etwa verdoppelt hat, gehen lassen.
  • Den Teig auf einem bemehlten Untergrund zu einem Rechteck von ca. 30 x 40 cm rollen, mit der Margarine bestreichen, Zimt, Zucker, Nüsse und Rosinen gleichmäßig verteilen. Nun den Teig von der längeren Seite her aufrollen.
  • In 8 gleich große Stücke zerteilen und diese in die mit Backpapier ausgelegte Backform stellen. Die Zimtschnecken für 1 h mit einem feuchten Geschirrtuch oder Frischhaltefolie abgedeckt an einem warmen Ort aufgehen.
  • Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Die aufgegangenen Rolls mit ca. 1 EL Margarine bestreichen. Sie werden nun für insgesamt 30 bis 35 Minuten gebacken. Die Schnecken für die erste Hälfte der Backzeit mit Alufolie oder einer anderen Backform abdecken.
  • Margarine schmelzen, mit den restlichen Zuckerguss-Zutaten verrühren und über die noch warmen Cinnamon Rolls träufeln.

Produktempfehlungen

Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat
vegane Cinnamon Rolls beim Aufgehen
Aufgegangene Zimtschnecken vor dem Backen

 

Mehr süßes Hefegebäck

 

Musikempfehlung: Schwester Minimal – Zügellos

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Deutschsprachige Musik höre ich irgendwie sehr wenig. Aber die Würzburger Band Schwester Minimal mit dem Album „Erstmal Schwimmen“ begleitet mich schon viele Jahre. Die Musik ist eine Mischung vieler Stile von Funk, Disco über Electro, Alternative bis Pop ist von allem etwas dabei. 

Der Song „zügellos“ passt einfach wunderbar zum Rezept, da es so schwer ist, sich bei Cinnamon Rolls zu zügeln 😉

Schwester Minimal – Zügellos

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!