Herzhaftes Linsen-Schnitzel

Linsen-Schnitzel mit Kartoffelsalat

Heute gibst ein herzhaftes Linsen-Schnitzel zubereitet aus roten Linsen und Karotte. Denn veganes Schnitzel muss nicht unbedingt mit Ersatzprodukten zu tun haben.

 

Linsenschnitzel mit Kartoffelsalat

 

Wenn du schon ein bisschen auf Mangold & Muskat unterwegs warst, weißt du wahrscheinlich, dass ich super gerne mit Hülsenfrüchten koche. Sie sind nicht nur vielfältig, sondern auch sehr gesund und in den meisten Fällen günstig. 

Alle meine Rezept mit Erbsen, Bohne & Co. findest du in der Rezeptsammlung Hülsenfrüchte

Toll an roten Linsen ist, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen ihrer Verwandten eine recht kurze Garzeit haben. Für diese Linsen-Schnitzel werden die roten Linsen sogar gar nicht gekocht, sondern nur eingeweicht und in der Pfanne gegart. Das macht dies zu einem ziemlich schnellen Rezept.

 

Zubereitung der Linsenschnitzel

Mindestens 1,5 Stunden bevor du das Gericht zubereiten willst, ist ein erster Schritt zur Vorbereitung nötig: Linsen einweichen. Verwendest du heißes Wasser, kann die Einweichzeit etwas verkürzt werden. Sie dürfen aber ruhig auch länger als 2 Stunden im Wasser stehen – du kannst den Schritt auch am Vorabend tun und die Linsen im Wasser einfach über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die eigentlich Zubereitung geht so:

  1. Linsen abgießen und pürieren.
  2. Karotten hobeln.
  3. Linsen, Karotten, Gewürze und alle weiteren Zutaten mischen.
  4. Aus der Masse mit den Händen Schnitzelchen formen und in Öl von beiden Seiten ca. 5 Minuten goldbraun braten.

 

veganes Linsen-Schnitzel ohne Ersatzprodukte

 

Rezept für veganes Linsen-Schnitzel

Linsen-Schnitzel mit Kartoffelsalat
drucken pinnen
5 von 1 Bewertung

veganes Linsen-Schnitzel

Einfaches, veganes Linsen-Schnitzel aus roten Linsen und Karotten. Funktioniert ganz ohne Ersatzprodukte, ist günstig und lecker. Als Beilage passen beispielsweise Kartoffelpüree oder Kartoffelsalat.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Linsen einweichen1 Std. 30 Min.
Gesamtzeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 200 g rote Linsen 1,5 h eingeweicht
  • 2 Karotten ca. 150 g
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 4 EL Semmelbrösel oder glutenfrei: Maisgrieß
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 EL Öl zum Anbraten
  • 1 Zitrone in Scheiben

Zubereitung

  • Die eingeweichten Linsen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, anschließend mit dem Mixer pürieren. Karotten schälen und reiben. Karotten und du restlichen Zutaten unter die pürierten Linsen mischen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und jeweils ca. 2 EL Linsen als Schnitzel in der Pfanne flach drücken. Dadurch das die Linsen roh sind, wollen wir die Schnitzel langsam garen. Dafür bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel für 5-7 Minuten auf der ersten Seite goldbraun anbraten. Wenden und nochmals ca. 5 Minuten bei offenem Deckel anbraten.
  • Mit je einer Scheibe Zitrone und Kartoffelsalat oder anderen Beilagen servieren.
Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

Musikempfehlung: Peter Gabriel – Sledgehammer

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Zu unserem Linsenschnitzel gönnen wir uns einen preisgekrönten Hit von Peter Gabriel, ehemaliger Sänger von Genesis. Der Song versetzt einen sofort zurück in die 80er Jahre und macht einfach gute Laune.

Peter Gabriel – Sledgehammer

 

Beilagen zum Linsen-Schnitzel

Ich essen gerne Kartoffeln in sämtlichen Variationen als Pommes, Kartoffelsalat oder Kroketten beispielsweise. Die dazu gehörigen Rezepte und weitere findest du in der Kategorie Beilagen.

 

vegane Kroketten

 

6 Comments

  1. Rosi sagt:

    Gestern gemacht; ist echt einfach und war echt lecker.
    Danke für das Rezept 🙂

    • Anne sagt:

      Hallo Rosi,
      vielen Dank fürs Nachmachen und für dein Feedback. Freut mich, dass dir die Linsenschnitzel geschmeckt haben 🙂 Hülsenfrüchte sind einfach so cool vielfältig!
      Lg, Anne

  2. Murat sagt:

    Ich hab gestern gemacht,war sehr lecker Hmm.Danke für rezept

  3. Markus sagt:

    Hi! Deine Linsenschnitzel sehen super aus. Die gibt’s bei uns auch in Kürze. Vielen Dank für die tolle Idee.

  4. Dominique sagt:

    5 stars
    Gerade gemacht – einfach der Hammer. Es schmeckt einfach irgendwie wie Schnitzel und ist super einfach zu machen. Wird es definitiv häufiger geben, danke für das Rezept!

    Da ich keine Möhre da hatte, habe ich einfach noch Zucchini dazu gegeben (gesalzen und Wasser ausgedrückt), klappte super. ☺️

    • Anne sagt:

      Hallo Dominique,
      freut mich, dass du so angetan vom Rezept bist.
      Stimmt, Zucchini funktioniert auch super. Sollte ich vielleicht mal mit in dein Beitrag ergänzen.
      Viele Grüße, Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating