Vegane Kroketten

vegane Kroketten

Vegane Kroketten

krosse Kartoffel-Beilage

kross gebackene, vegane Kroketten

 

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

Wenn’s mal schnell gehen muss, findet man zum Glück im Supermarkt z.B. bei Rewe vegane Kroketten. Aber besser schmeckt es einfach selbst gemacht und einfach geht das auch noch.

Meine Kroketten bestehen ganz einfach aus Kartoffeln, etwas Mehl und Margarine sowie Gewürzen. Für die krosse Kruste werden sie paniert und dann frittiert. Ich selbst besitze keine Friteuse*, sondern mache das einfach in einem Topf*.

Natürlich ist Fittieren immer eine fettige Angelegenheit, sowohl was die Küche angeht als auch das letztendliche Gericht. Aber als besonders Treat kann man das schon mal machen, finde ich.

Weitere Beilagen aus Kartoffeln findest du in der Rezeptsammlung zu veganen Kartoffel-Beilagen und Ideen für Schnitzel-Rezepte, den Hauptdarsteller deines Gerichts, habe ich ebenfalls zusammengestellt.

 

vegane Kroketten
veganes Soja-Schnitzel mit selbstgemachten Kroketten

 

Musikempfehlung

Zu den veganen Kroketten empfehle ich Musik, die ebenso ein bisschen Crunch hat – sofern man das von Musik sagen kann. Dabei handelt es sich um einen Song der US-amerikanischen Garage-/Blues-Rock-Band.

Rival Sons – Pressure and Time

 

Rezept

Vegane Kroketten

Kross gebackene, vegane Kartoffel-Kroketten. Die Basis besteht aus drei Zutaten plus Gewürzen. Panade aus Mehl, Pflanzenmilch und Wasser. Leckere Beilage zum Beispiel zum Schnitzel.
Rezept ergibt 10 Kroketten - 2 Beilagen-Portionen
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gesamtzeit35 Min.
Gericht: Beilage
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 15 g Margarine
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Muskatnuss frisch gerieben
  • 1 Prise Knoblauchpulver optional

Für die Panade

  • 50-70 g Mehl
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 50 g Semmelbrösel

Außerdem

  • 500 ml Öl hoch erhitzbar, z.B. Keimöl
  • etwas Salz

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen und wie gewohnt kochen (15-20 Minuten je nach Größe). Nach dem Abgießen zurück in den Topf geben, die weiteren Zutaten hinzufügen und mit dem Kartoffelstampfer einen homogenen Kartoffelteig erzeugen.
  • Die Masse nun für 10-15 Minuten bzw. so lange abkühlen lassen, bis der Teig kalt genug ist, um ihn zu formen.
  • Ca. 10 Kroketten aus dem Teig formen.
  • Zum Panieren das Mehl, die Pflanzenmilch und die Semmelbrösel jeweils in unterschiedliche Schüsseln geben. Die Kroketten nun jeweils zuerst in Mehl wenden, dann in der Pflanzenmilch und abschließend in den Semmelbröseln.
  • Öl in einen mittelgroßen Topf geben und heiß werden lassen. Erst wenn sich beim Test z.B. mit dem Holzkochlöffel Bläschen bilden, ist der Öl heiß genug.
  • Die Kroketten nach und nach fittieren. Nicht zu viele auf einmal in den Topf geben, sodass sie genug Platz haben. Das Frittieren dauert ca. 5 Minuten. Anschließend auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen und so lange sie noch heiß sind, eine Prise Salz darüber streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.